Canon Kameras

2021 wohl das letzte Jahr der Canon EOS M Reihe

Quellen bestätigen, dass 2021 das letzte Jahr der Canon EOS M Reihe werden soll. Stattdessen soll es APS-C-Kameras mit RF-Bajonett geben.

Keine neuen Canon EOS M Kameras mehr?

In den vergangenen Monaten gab es mehrfach Gerüchte und Hinweise, dass Canon ab 2021 keine neuen EOS M Kameras mehr auf den Markt bringen möchte. Canon ist derzeit der einzige Hersteller, der Kameras mit drei verschiedenen Bajonetten im Angebot hat. In Zeiten von rückläufigen Verkaufszahlen und einem allgemein schrumpfenden Kameramarkt wäre es grundsätzlich also nachvollziehbar, wenn sich Canon nur noch auf zwei verschiedene Anschlüsse konzentrieren wollen würde.

Quellen bestätigen die Gerüchte

Nach den Gerüchten in den letzten Monaten haben sich nun erneut zwei Quellen zu Wort gemeldet, die beide bestätigen, dass 2021 das letzte Jahr der Canon EOS M Reihe werden wird. Die im Oktober 2020 vorgestellt Canon EOS M50 Mark II soll noch eine Art Lückenfüller gewesen sein, im Jahr 2021 möchte Canon die Produktion nun aber angeblich umstellen und stattdessen auf APS-C-Kameras mit RF-Bajonett setzen.

Zu einer APS-C-Kamera mit RF-Bajonett gibt es ebenfalls seit einiger Zeit Gerüchte, die beiden Quellen sprechen allerdings erstmals davon, dass mehrere RF-Kameras mit APS-C-Sensor geplant sind. Das deutet darauf hin, dass Canon sowohl günstige als auch teure Modelle mit RF-Anschluss anbieten möchte.

Spezielle RF-S Objektive soll es den Quellen zufolge nicht geben. Das Design von zukünftigen RF-Objektiven soll angeblich aber so ausgelegt sein, dass man auch den Ansprüchen von APS-C-Fotografen gerecht wird. Trotzdem, zumindest ein RF-S Kit-Objektiv, ein Weitwinkelobjektiv und vielleicht noch ein oder zwei weitere Brennweiten würden einer APS-C-Kamera innerhalb des RF-Systems sicherlich nicht schaden.

Meine persönlich Einschätzung

In den letzten Monaten gab es zu viele Hinweise auf das Ende der EOS M Reihe, als dass man sie noch ignorieren könnte. Wo so viel Rauch ist, ist am Ende meistens auch Feuer. Theoretisch wäre es nach wie vor denkbar, dass Canon das EOS M System für Einsteiger weiterlaufen lässt, alle paar Jahre mal ein bisschen Modellpflege betreibt und lediglich die teuren APS-C-Kameras mit RF-Bajonett anbietet. Diese Möglichkeit würde ich noch nicht ausschließen. Trotzdem sagen die Quellen etwas anderes. Zudem war Canon in den letzten Monaten in Bezug auf die spiegellosen Vollformatkameras extrem konsequent. Das spricht ebenfalls dafür, dass sie sich zu 100 Prozent auf das RF-Bajonett konzentrieren und keine Ressourcen mehr an die EOS M Kameras verschwenden möchten.

Man darf gespannt sein, wie sich die Geschichte rund um die EOS M Kameras in den nächsten Monaten weiterentwickeln wird.

Quelle: Canonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit rund 4.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
71 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare