Canon Kameras Top

Canon: Diese 3 RF-Objektive sollen bald erscheinen

Drei RF-Objektive will Canon angeblich in den nächsten Monaten vorstellen. Nun sind die genauen Brennweiten durchgesickert.

Halbzeit im aktuellen Kalenderjahr

Nach der Präsentation der Canon EOS R7, R10 und der zwei ersten RF-S Objektive richtet sich der Blick beim Marktführer inzwischen wieder nach vorne. Canon verrät natürlich nicht offiziell, an welchen Neuheiten derzeit gearbeitet wird, doch auch ohne Details zu kennen darf man sich sicher sein: da wird mit Sicherheit auch an dem ein oder anderen neuen Objektiv gewerkelt. Schließlich hat Canon für Vollformatkameras im laufenden Kalenderjahr bisher nur das RF 800mm f/5.6 und das RF 1200mm f/8 präsentiert.

Wenn man den Gerüchten der letzten Tage Glauben schenken mag, dann scheint Canon im Jahr 2022 noch mindestens drei neue RF-Objektive vorstellen zu wollen. Denkbar, dass es am Ende auch mehr als drei neue Brennweiten werden, doch zu drei neuen Objektiven sind jetzt eben konkrete Informationen durchgesickert.

Drei neue Canon RF Objektive

Angeblich sollen die folgenden Objektive irgendwann in den nächsten Monaten enthüllt werden:

  • Canon RF 15-30mm (f/3.5-5.6?) IS STM
  • Canon RF 24mm f/1.8 IS STM
  • Canon RF 135mm f/1.8L (IS?) USM

Allen drei Objektiven lassen sich Patente zuordnet, die in den letzten Wochen und Monaten veröffentlicht wurden, auch wenn diese Patente nicht immer exakt mit den hier genannten Daten übereinstimmen. Im Falle des RF 135mm gab es nämlich Patente mit Lichtstärken von f/1.4 und f/2, schlussendlich scheint sich Canon aber mit f/1.8 für die goldene Mitte entschieden zu haben.

Gerüchte aus Asien deuten an, dass das RF 15-30mm und das RF 24mm schon relativ bald vorgestellt werden könnten, die Kollegen von Canonrumors sind sich da allerdings nicht so sicher. Sie halten auch eine Präsentation im Oktober oder November für denkbar, wenn auch das RF 135mm vorgestellt werden soll.

Die beiden Weitwinkelobjektive werden voraussichtlich relativ kompakt und nicht allzu teuer werden, darauf lassen zumindest das fehlende „L“ sowie die verbauten STM-Motoren schließen.

Könntet ihr mit einem der neuen Objektive etwas anfangen?

Quelle: Asobinet | Canonrumors

guest
25 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
joe

Leider nichts was für mich auch nur annähernd interessant sein könnte.

alex

Wundert mich dass ein 35mm 1,4 immer noch fehlt.

J.Friedrich

Ich ärgere mich zwar jedesmal bei den Vorankündigungen – mein zukünftiges 135er 1.8/2.0 L bekommt sicher keinen IS – in Verbindung mit den R6-IBIS aber auch okay. Was ich geschickt finde sind einfach die „Hosensäckel“ Nifty-Fifty, Nifty-Sixteen und jetzt vielleicht ein kompaktes Twentyfour. Das 2,8 16er und das 2,0 85er IS Makro steck ich oft in die Jackentaschen wenn ich „nur“ das superuniverselle 1,8 35er IS Macro drauf habe und mit einer Kamera unterwegs sein will. Gute 1600 Gramm für Alles mit dabei. Auch das 15-30mm wird seine Abnehmer finden – leichtes Urlaubsgepäck garantiert. Wie erwartet machen die ihre 2 Linien für Amateure und Profis immer runder. Man selbst hat dadurch einfach die Optionen hinsichtlich 2-3 bevorzugter Optiken dann L-Versionen zu wählen und bei Teilen die eher ein Dasein in der Kameratasche fristen sich was Günstiges rein zu packen …

J.Friedrich

Vielleicht noch eine Anmerkung zu ☝️ oben Gesagtem: Ich habe das Zoomtrio 15-35L, 24-70L u 70-200L ja als 2,8rr Highlevel-Teuerteile mit noch sinnvoller Freistellung, sowie das 100-500L nach oben hin, trotzdem bin ich gerne mit der oben genannten Kombi unterwegs – ist dann Vollformat, aber eben unaufdringlich, leicht u günstig und mit den 1:2 Macro plus IS bei 35 und 85er Kombi eigentlich in meinem Bereich ideal … mein Wunsch ist noch ein 35 1,4er (wird bestimmt 2025 😞) und das angekündigte 135er L gerne auch „nur“ als 2,0er … Die 50/85/(35) L als 1,2er interessieren mich null – zu sperrig, zu schwer, nicht stabilisiert und viel zu teuer …

ccc

Klingt sehr vernünftig – und zeigt mir wiedermal, wie unterschiedlich die Auffassung von „unaufdringlich, leicht und günstig“ sein kann.
😉

Michael

Sehe ich genauso wie du. Ich hab das 24-105 4.0 und das 15-35 2.8 jeweils als L. Und seltene Brennweiten habe ich die „nicht L-Variante“ genommen und passt. Gerade das 100-400 ist mehr als spitze. Und das für unter 800€. Klar ist das 100-500 garantiert besser, aber die wenigen Male was ich es nutze da reicht mir das günstigere.

J.Friedrich

Das 100-400 ist tatsächlich auch genauso ein Top-Alternativteil –ich habe das mal 3 Tage lang geliehen und ausschließlich bei Offenblende verwendet – ist wirklich sagenhaft was für den Preis, Gewicht, Baugröße aus der doppelt stabilisierten Hand für Aufnahmen resultieren. Im Großen und Ganzen kaum ein Unterschied zu den Bildergebnissen des 100-500mm … Wem die 400-500mm am langen Ende nicht fehlen und mit der 1/2 Blende hinsichtlich Freistellung kein Problem hat der bekommt für 1/4 !! des Preises eine wirklich alltagstaugliche native unauffällige Alternative! Gute Wahl Michael👍🏻

lichtbetrieb

Das 135er werde ich mir einmal genauer anschauen, wenn es kommen sollte.

Die anderen beiden Objektive sind interessant für das line up. Schön dass Canon im Weitwinkel mehr bringt. Das ist auch nötig.

J.Friedrich

Was heisst hier „135er anschauen“ – Anfassen sollte man das heiß begehrte Teil und nicht mehr aus den Fingern geben – sofern man eines davon vor „2024“ zu fassen bekommt 😉. Das ist eines der wenigen Teile, welches ich definitiv bei Release ungesehen bestelle! Hatte es ab 1990 2.0 135er und als EF – Ist halt erste Liebe, da geht nix drüber 😉

lichtbetrieb

Ich hatte das 135mmf2L auch einige Jahre und eigentlich gegen das 105f1.4 ersetzt. Mittlerweile mag ich aber die Abwechslung. Mich langweilt es immer nur mit einem Objektiv Portraits zu machen. Daher nutze ich für kleine Aufträge mittlerweile das Viltrox RF 85mm f1.8 mit AF. Wirklich tolles Objektiv, aber vergleichsweise langsamer AF. Wenn das 135mmf2 leicht ist und es zusammen mit dem 85er gleich viel wiegt wie das 105er. Warum denn nicht. 🙂

Thomas Müller

Wäre ich noch bei Canon wäre von den drei Objektiven das 135mm/f1,8 für mich auch das mit Abstand interessanteste Objektiv. Ich verwende zwar auch mal ein 85mm oder bei APS-C ein 56mm für Portraits, bevorzuge aber lichtstarke Objektive ab mindestens 100mm, besser noch 135mm oder auch mal die 180mm des Tamron 70-180mm/f2,8. Ein 135mm mit dem Freistellungspotential von f1,8 ist aber schlicht ein Traum, ich wünschte mir, Nikon würde auch solch ein (bezahlbares?) Objektiv für das Z-System anbieten.

alex

Wenn man sich die Preise der anderen RF L Objektive so anschaut.. bis auf das 24-105 Kit und das 100er Macro liegt da fast keins unter 2000€. Da wird das 135er wohl auch kein Schnäppchen, schon gar nicht mit 1.8er Blende. Die neue Realität an die wir uns gewöhnen müssen. Ich bleibe zunächst noch auf den EF-Varianten und steige erst um wenn es der gebraucht-Markt mit guten Preisen hergibt. So eilig habe ich es nicht und die EF L Linsen sind ja ebenfalls tadellos nutzbar.

J.Friedrich

Denke hinsichtlich rf 135 – so es denn sogar ein <=1,8er L wird – wird es leider happig! Leider! Mir persönlich wäre es als 2,0 135 IS Makro am liebsten und für € 1250,– ohne roten Zierstreifen ;-), aber so wird es halt ein mindestens doppelt so teures, aber saugeiles 😀 "L" werden. Hoffentlich geht auch eine 1,4/2,0 Converter-Verwendung …

Joachim

Was die Preise angeht. Hatte mich die letzten Tage bei Foto Gregor in Köln nach der Lumix LX15 erkundigt. Steht da für 469, UVP 499, bekam man zuletzt für 428 bei Foto Koch, jetzt auch bei 469). Wahrscheinlich erst in 2 Monaten lieferbar und allgemein gehen die Preise steil nach oben. Man bewegt sich viel in den 1000dern. Das Hobby macht dann irgendwann keinen Spass mehr.

lichtbetrieb

Sehe ich ähnlich. Mit dem 70-200 kann man auch nicht immer auf Anschlag gehen. 85mm ist mir häufig aber auch nicht nah genug. Das 105f1.4 sollte eigentlich die beiden Welten des 85er und 135er ablösen. Mittlerweile hätte ich aber lieber mehr Abwechslung und will das 105er nicht immer mitschleppen. Für kleine Aufträge nehme ich sogar das Viltrox RF 85f1.8. Zwar langsamer AF aber dafür gute BQ.

N1USER

Alle drei Objektive wären genau das, was ich mir als Amateur zur Vervollständigung meines Portfolios wünsche. Würde mich freuen, wenn es so käme.

Joachim

Interessant für mich wäre das 1,8/135. Meine meisten Aufnahmen entstanden früher mit dem Planar 1,4/50 und dem Sonnar 2,8/135 mit der Contax. Mit dem 24er (Sigma) habe ich wenig Bilder gemacht. Mache gerne „langsame“ Bilder. Ein Freund von Zooms bin ich nicht so.

Joachim

Ergänzung:
die immer wieder zitierte Makromöglichkeit bei dem 24er wäre dann eventl. eine Option für einen Kauf. Makro bei Weitwinkel verspricht eine große Schärfentiefe und eine etwas ungewöhnliche Darstellung.

J.Friedrich

Also wenn das 24er auch die 1,8 Makrolinse wird – sehr interessant. Gestern flog ein Spatz an unsere Scheibe – Genickbruch. Vor der traditionellen Erdbeerdigung habe ich das 1.8 35er IS Makro rd. 20 cm vor das Tier auf dem Boden gelegt. Blende 3,5 rd. 1,5-2 cm Schärfentiefe und mit Augenfokus auf das Auge ohne Leben scharfgestellt. Krass! Am Monitor lässt sich ein 150cm x 100 cm „grosser Mini-Adler im Himmel“ detailreich „vergrößern“ – ohne sichtbare Px. Mit R6 😀 und 20 MP. Und ich lach mich bei dem Teil immer schlapp, wenn ich den Preis zur Leistung sehe – selbst bei Offenblende genial.

J.Friedrich

Anmerkung: Übrigens Vogelvieh (die feinsten Federn/Linienpaare) eignen sich hervorragend für Praxistests zur real wiedergegeben Auflösung der eingesetzten Sensor/Objektivpaarung – vielleicht buddel ich den 🐦 ja wieder aus und behaupte es war unser 🐕 … 😉

Willi B.

Hallo, mir würde ein preiswertes und gutes RF 1.4/50 gefallen. Vielleicht mit Kompatibilität zum Konverter.

Johan

ich glaube da hilft eher nur der Gebrauchtmarkt oder halt doch tief in die Tasche greifen.

Johan

Eher nicht. Hätte gerne das 24mm als L Objektiv.

Johan

An sich hätte ich noch gerne ein 100 bis 500 mit einer etwas offenere Blende (6,3 oder 5,6)

Meine nächsten Objektive werden wahrscheinlich, das 15 bis 35mm und ggf. noch das 28 bis 70mm, sowie 100 bis 500mm

Aktuelle Deals

Panasonic S5: 469 € Sofortrabatt469 € Sofortrabatt auf die Panasonic S5 mit ObjektivenKategorie:Kamera-DealsHersteller:Panasonic

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige