Canon Kameras

Canon EOS R5: Neues Flaggschiff geleakt, offizielle Ankündigung in Kürze

Canons neues Flaggschiff wurde geleakt! Die Canon EOS R5 wird in Kürze angekündigt werden, diverse Gerüchte der letzten Wochen wurden bestätigt.

Canons neues Flaggschiff im Anmarsch

In den letzten Wochen und Monaten hat sich immer wieder angedeutet, dass Canon im Februar ein neue High-End-DSLM mit Vollformatsensor vorstellen wird. Vor rund zwei Wochen gab es dann die Bestätigung: Das neue Flaggschiff soll auf den Namen Canon EOS R5 hören, zudem sei noch eine Canon EOS R6 in Arbeit, die zu einem späteren Zeitpunkt präsentiert werden soll.

Details zur Canon EOS R5 bestätigt

Nun hat ein französisches Magazin versehentlich einen Artikel zur Canon EOS R5 veröffentlicht. Das passt zu Gerüchten der letzten Tagen, denen zufolge die offizielle Präsentation der Kamera rund um den 13. Februar 2020 erfolgen soll. Die offizielle Ankündigung wird also voraussichtlich in wenigen Stunden über die Bühne gehen, allerdings soll es sich lediglich um eine Vorankündigung und nicht um die finale Präsentation der R5 handeln.


Update: Inzwischen hat Canon die Canon EOS R5 offiziell angekündigt, siehe Artikel hier.


Der veröffentlichte Artikel zeigt nicht nur erste Bilder der Canon EOS R5, sondern bestätigt auch diverse technische Daten – wie zum Beispiel:

  • 8K-Videos (keine genaueren Details bekannt)
  • IBIS (5 Blendenstufen, 8 Blendenstufen mit stabilisiertem Objektiv)
  • Serienbildgeschwindigkeit: 20 fps mit elektronischem und 12 fps mit mechanischem Verschluss
  • Zwei Speicherkarten

Der französische Artikel zur Canon EOS R5

Hier der automatisch übersetzte Artikel der französischen Kollegen, wie gesagt, die offizielle Ankündigung von Canon wird vermutlich in wenigen Stunden erfolgen:

Als technologische Kriegsmaschine ist die EOS R5 die erste angekündigte Hybridkamera mit einem 8K-Videomodus. Dazu kommt zunächst die Stabilisierung des Sensors (eine Premiere für Canon) oder ein Burst bei 20 Bildern pro Sekunde.

Canon scheint verstanden zu haben, dass diese EOS R und EOS RP nicht wirklich technologisch fortgeschritten waren. Als Ergebnis holt er eine Entwicklungsansage aus dem Hut, die das Lesen zum Spaß macht. Die EOS R5, die später in diesem Jahr eintreffen soll, wird somit der erste „ernstzunehmende“ Fall der HF-Halterung sein. Die wenigen Elemente, die Canon zugestimmt hat, haben genug, um Sie zum Speicheln zu bringen.

In der ersten Reihe gibt es das Video, 8K! Eine Weltneuheit in der Welt der Consumer-Kameras. Eine beispiellose Fähigkeit, die es Canon ermöglichen würde, den König der Videos zurückzuerobern, die beim Übergang zu 4K zugunsten von Panasonic und anderen Sony verloren ging.

Canon kündigt keine Bildrate, Komprimierung (Codec) usw. an. Sie müssen auf die Ankündigung des Starts warten, um weitere Informationen zu erhalten.

Die andere große Neuigkeit ist die Ankunft der mechanischen Stabilisierung des Sensors, eine Premiere für Canon. Dieser Mangel an Stabilisierung ist teilweise für die schlechten Bewertungen verantwortlich, die wir der EOS R und der EOS RP gegeben haben.

Nach einigen Informationen würde die mechanische Stabilisierung allein bis zu fünf Geschwindigkeiten erreichen. In Verbindung mit den optischen und elektronischen Stabilisierungen, die in bestimmten Optiken enthalten sind, könnte diese mechanische Stabilisierung das Erreichen von bis zu acht Geschwindigkeiten ermöglichen.

Dann kündigt Canon eine beeindruckende Serie von 20 Bildern pro Sekunde beim elektronischen Verschluss wie bei der Sony A9 und eine Serie von 12 Bildern pro Sekunde beim mechanischen Verschluss wie bei Sportkameras von Canon und Nikon (1DX Mark II oder D5) an.

Von uns erhoffte Spitzenleistung, gefolgt von Level-Tracking-Algorithmen. Hoffen wir auch, dass der Puffer großzügig ist, damit das „Sport“ -Potential nicht eingeschränkt wird.

Schließlich verfügt die EOS R5 über zwei Speicherkartensteckplätze, die sich von den ersten Modellen auf eine einzige Karte beschränken – manchmal sogar im Batteriefach, wie bei der EOS RP.

via: Mirrorlessrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

27 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu PGS Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Würde doch lieber den französischen Artikel direkt lesen, die Übersetzung ist etwas……naja 🙂
    Und für den Rest: The Empire Strikes Back… 🙂

  • Als alter Canonfanboy fällt es mir richtig schwer nicht gehypt zu sein. Ich hoffe sie übertreiben es mit den Preisen nicht. Wobei ich ohnehin eher mit der R6 liebäugele.

  • Auf canonrumors ist die Kamera in einem Video zu bestaunen. Das Gehäuse ist etwas abgerundeter und ein Joystick ist zu erkennen. Die Touchbar ist verschwunden. Ich bin auf die finale Präsi gespannt.

  • Ich stehe ganz kurz davor, all mein Canon Equipment zu verkaufen und zu Sony (spiegellos) zu wechseln. Ich wollte die offizielle Ankündigung abwarten, weil die Specs wirklich zu schön klangen, um wahr sein zu können. Jetzt bin ich ziemlich beeindruckt und warte mit meiner endgültigen Kaufentscheidung noch etwas ab. Optisch gefällt sie mir schon mal sehr und mehr, als die Sony. Auch auf das Schwenk-und Klappdisplay habe ich lange gewartet. Ich denke aber, dass sie technisch nicht ganz mit der Sony A7R IV mithalten können wird. Warten wir es ab.

    • @Nadine
      das sind eigentlich zwei Sonys in einer Canon. Die A9 II und die A7RIII und dazu noch ein paar Bonuspünktchen. Die kriegt man nicht geschenkt. Hoffe nur das Canon nicht wie folgt addiert:
      A9 II = 5000.-€ + A7R III = 2800.-€ + Goodies = 7’800.-€

  • Manchmal muss man erst am Abgrund stehen oder gegen die Wand fahren, bis man merkt dass der eigeschlagene Weg wirklich nicht zum Ziel führt. Canon hat es offensichtlich gerade noch rechtzeitig bemerkt. Der schlafende (verschlafene) Riese ist wohl endlich wieder aufgewacht. Aber freuen wir uns nicht zu früh, schauen wir was wirklich kommt und welchen Preis wir dafür zahlen müssen.

  • Die Spezifikationen sollten ja mehr oder weniger alle passen. Wirklich interessanteste Frage wird für mich der Preis werden. Mit DER Ausstattung dürfte der Preis ja eigentlich nicht gaaaanz weit weg von der 1dx mark iii sein. Oder es kommt ein „positiver“ Preishammer, dann können Sony,Nikon & Co aber wirklich einpacken 🙂 hohe Marge für Canon => weniger Käufer oder niedrigere Marge => mehr Käufer. Wie will Canon die Kohle verdienen !? Bin gespannt ….

  • Sehr gute Jagdstrategie die Canon da betreibt!

    Erst einmal das Wild (Foto/Video Kunden) mit Leckereien ordentlich anfüttern und dann zuschlagen!

    Es sieht so aus als ob Canon die Hausaufgaben sehr gut gemacht hat. Für ambitionierte Vollformat Fotografen genau das was sie sich gewünscht haben. Wenn der Verkaufspreis im Rahmen bleibt wird das Ding ein Renner.

    Gewohnte Bedienung die niemanden überfordert, gutes Handling und ein ordentliches Objektiv Angebot werden den Erfolg garantieren.

    Ob jetzt andere Hersteller dieses oder jenes besser können ist egal, die Summe aller Eigenschaften muss für den Anwender passen. Die bis jetzt bekannten Daten der Canon EOS R5 lesen sich schon einmal so.

    Wichtig für den zukünftigen Kunden: Etwas verkehrt machen geht mit einer R5 schon mal nicht, das ist sehr beruhigend.

    • Da wird die Bucht bald voll sein von Canon EOS R und RP…Oje ihr armen,habt zu schnell gekauft und werdet jetzt auf dem Zeug sitzen bleiben. Sehr ärgerlich!

      • @Hektor die Dinger kosten aber auch „nur“ um die 1300 bzw. 2300 EUR . Läuft ja nicht jeder im Sommer los und legt mal eben 4500-5000 auf die Ladentheke .

      • Hektor
        würde die R sofort kaufen, hätte sie Fokus-Stacking. Übrigens, ich rechne damit dass die R5 etwa das 2,5-fache der R kosten wird, eventuell sogar das Dreifache! Und aus Sicht der Zukunft hat man immer zu früh gekauft.

      • Wenn sie preislich nah an der 1dx mark iii liegt , frage ich mich hier nach der Zielgruppe ?! Das wären zwei schweineteure Geräte innerhalb ein paar Wochen. Und was ist groß besser an der „ultimativen“ highend 1dx mark iii ??