Canon Kameras

Canon EOS R6: Neue Spezifikationen aufgetaucht

Es sind neue Spezifikationen der Canon EOS R6 durchgesickert. Die Kamera soll unter anderem Platz für zwei Speicherkarten bieten.

Neue Vollformat-DSLMs von Canon

In den letzten Wochen hat sich die Berichterstattung verschiedener Magazine hauptsächlich auf die Canon EOS R5 konzentriert, die unter anderem 8K-Videos ohne Crop-Faktor mit 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen können wird. Doch Canon hat noch weitere Vollformat-DSLMs in der Mache, dazu gehört nicht nur die neue High-Megapixel-Kamera, sondern auch die Canon EOS R6.

Die Canon EOS R6 soll gewissermaßen die kleine Schwester der Canon EOS R5 werden. Canon scheint hier – auch bei der Namensgebung – eine ähnliche Aufteilung zu planen wie bei der Canon EOS 5D und der Canon EOS 6D Reihe. Das bedeutet, dass man hier insgesamt mit weniger guten Spezifikationen, dafür aber auch mit einem deutlich attraktiveren Preis rechnen kann.

Neue Details zur Canon EOS R6

Einige technische Daten der Canon EOS R6 waren bereits vor wenigen Wochen geleakt worden, nun gesellen sich weitere Details zur Liste der Spezifikationen hinzu. So ist unter anderem durchgesickert, dass man mit der Canon EOS R6 Full-HD-Videos mit 120 Bildern pro Sekunde aufzeichnen können wird. Des Weiteren soll die Kamera Platz für zwei Speicherkarten bieten.

Verzichten wird Canon angeblich auf das kleine Schulterdisplay, zudem soll auch die Auflösung des elektronischen Suchers geringer ausfallen als bei der Canon EOS R5. Überhaupt wird man anscheinend kleinere Abstriche bei der Qualität des Gehäuses in Kauf nehmen müssen.

Alle technischen Daten im Überblick

Die komplette Liste der technischen Daten der Canon EOS R6 sieht damit nach heutigem Stand folgendermaßen aus:

  • Vollformatsensor mit 20 Megapixeln
  • IBIS
  • 12 fps Serienbildgeschwindigkeit mechanisch
  • 20 fps Serienbildgeschwindigkeit elektronisch
  • 4K-Videos mit 60 fps
  • Full-HD-Videos mit 120 fps
  • Zwei Speicherkarten
  • Kein Schulterdisplay
  • EVF mit geringerer Auflösung als der der Canon EOS R5
  • Neuer Akku
  • Präsentation im Zeitraum der photokina bzw. im Sommer

Es sieht so aus, als würde auch die Canon EOS R6 eine sehr interessante und vor allem schnelle Kamera werden. Lediglich an der geringen Auflösung von nur 20 Megapixeln störe ich mich ein bisschen, doch der Sensor ist ja wie wir wissen nur eine von vielen Komponenten. Wenn die restlichen Merkmale der EOS R6 zu überzeugen wissen und die Kamera vielleicht auch in Sachen Low Light eine Duftmarke setzen kann, dann könnte sie durchaus ein Erfolg für Canon werden.

Quelle: Canonrumors

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
47 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare