Kameras Objektive

Diese Woche: Neuheiten von Panasonic, Fuji, Sony, Apple, OM System

Präsentationen von fünf verschiedenen Herstellern – nämlich Panasonic, Fuji, Sony, Apple und OM System – erwarten uns im Laufe dieser Woche.

4-5 Präsentationen in den nächsten Tagen

Viele werden es sicherlich schon mitbekommen haben, doch für all diejenigen, die die Gerüchteküche nicht ganz so regelmäßig verfolgen: Die nächsten Tage werden ereignisreich. Mit Panasonic, Fujifilm, Sony und Apple werden gleich vier Hersteller große Präsentationen abhalten – und das ist zur Abwechslung mal kein Gerücht, sondern wurde von den Herstellern bereits offiziell so bestätigt.

Zu den vier genannten könnte sich außerdem noch ein fünftes Unternehmen gesellen, eine Quelle (da sind wir dann doch wieder in der Gerüchteküche) hat nämlich verlauten lassen, dass auch OM System eine kleine Neuheit präsentieren könnte.

Wir wollen an dieser Stelle nochmal kurz und knapp zusammenfassen, wann welche Präsentation stattfinden wird und mit welchen Neuheiten zu rechnen ist.

Übersicht: Diese Neuheiten erwarten uns

12. September, Dienstag:

  • Fujifilm, 11:00 Uhr: Neue Mittelformatkamera GFX100 II zusammen mit drei neuen Objektiven, dem GF 55mm f/1.7 R WR, GF 30mm f/5.6 Tilt Shift und dem GF 110mm f/5.6 Tilt Shift.
  • Panasonic, 16:00 Uhr: Neue Micro-Four-Thirds-Kamera G9 II zusammen mit zwei überarbeiteten MFT-Objektiven, dem 100-400mm f/4-6.3 II und dem 35-100mm f/2.8 II. (Link zum Livestream)
  • Sony, 16:00 Uhr: Neue CineAlta-Kamera „Burano“
  • Apple, 19:00 Uhr: Unter anderem die neuen iPhone 15 Modelle und die Apple Watch Series 9 (Link zum Livestream)

13. September, Mittwoch:

Gut, dass sich zumindest Nikon mit der Präsentation der Zf wohl noch ein paar Tage Zeit lassen wird, die wird Gerüchten zufolge nämlich erst am 20. September 2023 stattfinden. Bis dahin ist also zumindest noch ein bisschen Zeit, um in Ruhe über die neu vorgestellten Produkte diskutieren zu können.

Welcher der kommenden Präsentationen interessiert euch am meisten?

guest
6 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Seba Le

💵💰💵💰💵💰💵💰💵💰

Joschuar

Eigentlich nur die von Panansonic 😉
Mit dem Rest habe ich abgeschlossen, brauch ICH nicht MEHR, wie CAT schon mal sagte :
Es ist NUR das BILD entscheident und DAFÜR lang mir MFT, der REST zu SCHWER zu TEUER zu ÜBERTEUERT ! Um zu viel UNÖTIGES rum zu SCHLEPPEN, ich habe RÜCKEN und keinerlei SPASS mehr unnötige KG im Rucksack zu haben 😉
Für ALLE Anderen viel SPASS beim SCHAUEN, KAUFEN und SCHLEPPEN 😉

Bernd

Mich reizt eine Fujifilm X-E5 mit kurzem Objektiv zum Reisen. Nikon hat die kompakte Baureihe ja leider aufgegeben und meine DSLR werden mir zu schwer und im Tankrucksack auf dem Motorrad zu groß.
Sony Alpha 6700 könnte eine Alternative sein. Ich hatte neulich die 6600 von einem Freund in der Hand.
Die Nikon Zf ist bestimmt zu groß und würde auch einem Umstieg bedeutet, aber das UI kenne ich seit Jahrzehnten.
Es eilt nicht. Sucher ist halt wichtig und ein paar Rädchen zur direkten Belichtungssteuerung.

Georg

Mein Herz schlägt für Sony…..und das ist ganz einfach, mein Fotohändler ist „mit Sony verheiratet“
Bis zum letzten Jahr habe ich mir immer das Neueste an Kameras und Objektive gekauft. Nicht, weil ich es brauchte, sondern weil ich es wollte. Heute, endlich, bin ich von diesem Wahn befreit, verkaufe einige Kameras und Objektive und habe dann immer noch eine reichhaltige Auswahl an Equipment.

Hier bei Fotografix wurden verschiedene Bildbearbeitungsprogramme vorgestellt, in der Diskussion kam da ein Satz, der in etwa so klang. „Warum soll ich mir das nächste Update kaufen, der zu bezahlende Betrag steht doch gar nicht in Relation zu dem neuen Mehrwert!“

Ja, so habe ich mein Denken verändert und handle entsprechend.
Deshalb lese ich das mit den Präsentationen und frei nach Sokrates handle ich, er war in Athen auf dem Marktplatz, sah sie sich die Auslagen der Händler an, und sagte, schön, dass ich das alles nicht brauche.

Mit dem Alter kommt die Weisheit.

Adam

Naja. Es ist typisch für das Alter, dass man keine Lust mehr auf Neues und das Experimentieren hat. Der Spieltrieb, der Lust macht, Neues auszuprobieren, ist nicht mehr da. Demzufolge kann ich diese Haltung verstehen. Wird mir vielleicht auch passieren. Aber noch ist es lange nicht so weit. Ich weiß die Innovation zu schätzen, weil meine Fotografie davon profitiert. Und ich freue mich über jedes Lebenszeichen in der mFT-Welt.

Leonhard

Naja. Es ist typisch für das Alter, dass man keine Lust mehr auf Neues und das Experimentieren hat. Der Spieltrieb, der Lust macht, Neues auszuprobieren, ist nicht mehr da“

Diesen „Spieltrieb“ stelle ich genau so in Frage wie die Märchenfigur des alten Griechen!

Der Spieltrieb kommt wohl aus der rasanten Geschwindigkeit arbeitsteiliger Gesellschaften, welcher auf eine hiergegen wie eine Schnecke schleichende Änderungssituation der Evolution resultiert. Wir sind hier so unglaublich intelligent wie ein Vieh, welches Nüsse für den Winter sammelt und so unbeabsichtigt neue Bäume pflanzt.

Genau wie der erfundene Märchenonkel Sokrates am Ende nur dazu dient, jedem Besitzlosen zu erklären, wie toll er es doch hat, die „himmlische Gerechtigkeit“ gleicht alles Unrecht aus, falls nicht, kann es uns ja dann auch egal sein.

„Das Alter“ gibt es nicht, wer sich irgendwann nicht mehr mit Neuem das Hirn trainiert wird verblöden, aber, dafür braucht es weder Kamera noch Konsum, nur eben Training für den Hirnschmalz. Selbst der Besitz von 100 Kameras schließt umgekehrt somit eine gewisse Verblödung nicht aus, aber egal, es ging ja letzte Woche wieder um Kameras, wobei das Interesse an Neuem eben mehr Erfolg für die Verlangsamung der Verblödung bringt als der Kauf des gesamten Gelumpes.

Photografix Newsletter

In unserem kuratierten Newsletter informieren wir dich 1-2 Mal pro Woche über die aktuellsten News und Gerüchte aus der Welt der Fotografie.

Wir senden keinen Spam und teilen niemals deine E-Mail-Adresse.
Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.