Nikon Kameras

Nikon Z9: Finale Präsentation bereits in wenigen Stunden? [Update]

Das neue Flaggschiff scheint ganz nah zu sein: Die Präsentation der Nikon Z9 könnte Gerüchten zufolge bereits in wenigen Stunden erfolgen.

Update, 5. Oktober 2021: Es gab inzwischen eine Ankündigung von Nikon, allerdings wurde im Rahmen dieser Ankündigung lediglich ein neues Teaser-Video für die Nikon Z9 veröffentlicht. Die offizielle Präsentation wird heute also definitiv nicht mehr stattfinden. Immerhin verrät das Video Details zum Display.

Finale Präsentation der Nikon Z9 in wenigen Stunden?

Im März 2021 hat Nikon die Z9 offiziell angekündigt und nun, rund sieben Monate nach der ersten Ankündigung, scheint die finale Präsentation des neuen Flaggschiffs endlich vor der Tür zu stehen.

Die gut informierte Webseite Nikonrumors berichtet nämlich, dass es mehrere Hinweise auf ein Nikon Z9 Event innerhalb der nächsten 24 Stunden (also am 5. Oktober 2021) gegeben hat. Im Moment ist allerdings noch unklar, ob es sich bei diesem Event um die offizielle Präsentation oder vielleicht nur um eine interne Präsentation für Presse und Händler handeln wird. Andere Quellen berichten nämlich, dass die offizielle Präsentation der Z9 erst rund um den 13. Oktober 2021 stattfinden wird.

So oder so: Es scheint nicht mehr lange bis zur finalen Enthüllung der Z9 zu dauern. In Europa wird die Z9 inzwischen auch schon in ersten Shops gelistet, was ebenfalls auf ein baldiges Erscheinen der Kamera hindeutet. Mit der Verfügbarkeit wird es aber vor allem in den ersten Wochen und Monaten wohl ziemlich schlecht aussehen, die allgemeinen Lieferprobleme und der weltweite Chipmangel machen auch vor Nikon nicht Halt.

Beeindruckende Spezifikationen erwartet

Die Nikon Z9 wird die leistungsfähigste Kamera werden, der der Hersteller je entwickelt hat. Gerüchteweise rechnet man mit einem 45-Megapixel-Sensor, einer Serienbildgeschwindigkeit von bis zu 160 Bildern pro Sekunde, einem neuen Monitor und einem herausragenden Autofokus. Die letzten Gerüchte zu den technischen Daten könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Es wird extrem spannend zu beobachten sein, wie sich die Z9 im direkten Vergleich mit der Canon EOS R3 und der Sony A1 schlagen und wo genau sie sich preislich einordnen wird.

Tags
guest
25 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Matthias

…alles, was man bislang aus „gut informierten“ Kreisen gehört hat deutet darauf hin, dass diese Nikon den gesamten Wettbewerb mal so richtig aus dem Wasser bläst. Und das wird man sich dann in Europa mit vermuteten 7.999 Euro vergüten lassen. Im wesentlich interessanteren amerikanischen Markt wird man wahrscheinlich mit einem Kampfpreis von 5.999 Dollar an den Start gehen. Da die Z9 erfahrungsgemäss sowieso erst Ende 2022 lieferbar sein wird, haben wir noch reichlich Zeit zu sparen und vielleicht gibt es bis dahin auch weitere Z-Objektive, mit denen man die Möglichkeiten der Kamera ausreizen kann…

Red and Gold

Ich denke für die Kamera werden nur wenige echtes Kaufinteresse entwickeln. Alle Nikon Fotografen die ich kannte, sind schon längst zu Sony, Canon oder Fuji gewechselt (darunter auch ich selber). Der Letzte verkauft gerade seine beiden D4 Kameras, weil auch er Nikon aufgeben hat. Übrigens selbst zum Schnäppchenpreis will die Ausrüstung niemand haben.

Selbst wenn die Kamera „besser“ wird als der Wettbewerb, es gibt doch nur wenig interessante Objektive. Nikon war viel zu lange im Tiefschlaf und hat viele Kunden verloren. Gewinner kaufen von Gewinnern und Nikon ist leider keine Gewinnermarke mehr.

Unterm Strich wird sie nur das können, was die A1 schon seit fast 1 Jahr kann.

Peter Braczko

Schon wieder ein „Experte??“

Rudolfo

Ja Herr brazko, dem kann man nicht widersprechen!
Is so!!!

Ingo

Also, von den Nikon-Fotografen, die ich kenne, ist einer seit der Z6 wieder zurück bei Nikon. Einer ist bei der D500 und einer hat jetzt die D6 und wird die D4s erstmal behalten. Ich vermute mal, daß, wenn Nikon jetzt auch die entsprechenden Linsen liefern wird, haben die das Potential, auch wieder Fotografen zurückzugewinnen.

Thorsten

Fakt ist ja, das Nikon deutlich Marktanteile verloren hat und das in einem schrumpenden Gesamtmarkt. Und das hat auch Gründe, die ich hier nicht wiederkäuen will.
Das sie Fotografen in nennenswerter Zahl wieder zurückgewinnen bezweifle ich stark, denn jeder Systemwechsel kostet viel Geld, da müsste der Leidensdruck der Fotografen bei der Konkurrenz doch schon sehr groß sein und Nikon über einen längeren Zeitraum, die Konkurrenz alt aussehen lassen, das ist ja wohl nicht zu erwarten.
Nikon muß sparen, auch in der Entwicklung. Meldungen das Nikon aus Kostengründen den Service in den USA stark einschränken will und die doch sehr dürftige Objektivauswahl, sowie das Verheimlichen der Objektivschnittstellen, trägt ja nun nicht dazu bei, das jemand wieder zu Nikon zurückwechselt, um es vorsichtig auszudrücken. Die werden weiter Marktanteile verlieren.
Ich habe schon vor ein paar Jahren Nikon den Rücken gekehrt und es nicht 1 min lang bereut, nachdem ich mit Nikon 25 Jahre halbprofessionell Naturfotografie betrieben habe. In der Zeit haben die Qualität der Produkte und der Service deutlich nachgelassen.

Thomas Müller

Thorsten, Fakt ist aber auch, dass Nikons aktuelle Geschäftszahlen eine deutliche Verbesserung zeigen. Nikon macht wieder Gewinn und steigert die Verkaufszahlen ganz erheblich. Du musst mal Deine Infos updaten, glaube ich 😊.
https://www.photografix-magazin.de/nikon-befreiungsschlag-quartalszahlen-q1-2022/

Matthias

…kenne aber niemanden, der aus dem Tiefschlaf erwacht und unter dem Bett eine Kamera findet, die von einer guten Fee 🧚‍♀️ dort deponiert wurde. Das erfordert schon einige Jahre Entwicklungsarbeit…

Rudolfo

Alles gesagt!!!

bodo schulz

Ich hatte von Sony vor der Z7 eine Ausrüstung zum Test. Ich bin bei Nikon geblieben.

Peter Braczko

Gute Entscheidung!

Leonhard

Wie sich Bekanntenkreise doch unterscheiden. In meinem Bekanntenkreis leben die meisten eher nach dem Motto „in der Ruhe liegt die Kraft!“ Neulich sagte mir ein Freund: „Wenn Nikon so schnell nichts neues bringt, dann kaufe ich eben noch nichts, nichts kaufen kann ich richtig gut!“
Der hat eine D500, eine D700 und eine D850 und irgend wie glaubt der doch tatsächlich, er könne auch damit Bilder machen.
Und was die Z9 mit Sicherheit nicht werden wird, genau wie die A1 schon seit einem Jahr, dass ist ein Massenprodukt. Hier können wir auch sicher sein, dass Nikon bei der Kamera wohl nicht von den sehr hohen Stückzahlen träumen wird, genau wie Sony bei der A1!

joe

Wenn Nikon wirklich noch mal durchstarten will, muss die Kamera besser sein als die der Konkurrenten und auch günstiger. Aber warten wir es ab. Ich würde mich freuen wenn Nikon die beiden anderen tatsächlich aus dem „Wasser blasen“ würde.

Henry

Obwohl ich Nikon-User bin, lässt mich das doch ziemlich kalt. Okay, Nikon präsentiert in Kürze eine neue Superkamera für spezielle Anwendungsgebiete. Ja, gut, das machen Kamerahersteller nun mal hin und wieder. Blutdruck kriege ich deshalb aber nicht.

Alfred Proksch

Ach- passiert jetzt tatsächlich etwas? Oder ist das nur ein Gerücht über ein Gerücht ???

Rudolfo

Ganz genau.
Immer wieder warten,warten, warten auf die Objektive, warten auf neue Kameras, ………
Man kann es niemandem verdenken, wenn er sagt: ok, das war’s dann .
Ich wechsel auf ein System wo es alles schon gibt.
Wenn ich heute von Spiegel auf spiegellos Wechsel, dann kostet mich das einen Haufen Geld und für ein altes gutes bekomme ich auch viel weniger- man verliert die Lust.
Klar, man kann mit dem Adapter……aber wenn ich eine Z kaufe, dann will ich auch die neuen Linsen dazu.

Matthias

…wenn man mal die Kommentare zu allen möglichen Artikeln von Mark inhaltlich zusammenfasst, scheint es ja kein System zu geben, welches perfekt ist und alles bietet. Fehler über Fehler, die uns den Spass am Fotografieren versauen?
Es zwingt Dich aber auch niemand von DSLR zu DSLM zu wechseln und viel Geld zu verbrennen.
Es sei denn, Du musst Dein Konto leer räumen, um den Negativ-Zinsen zu entgehen…:-))

Rudolfo

Gehts dir jetzt besser?

Matthias

Weil ich unter anderem mit Nikon arbeite?

Marcus

Was für ein Unfug! Jemand der ein komplettes Portfolio Nikon F hat, kann ganz entspannt umsteigen… FTZ und gut… Natürlich wenn man noch 30 Jahre alte AF-D Objektive verwendet wird es schwierig. Aber wer ist das noch? Die die damit Geld verdienen springen nicht von einer Marke zur nächsten nur weil Firma X für ein Jahr die Nase vorn hat… Ansonsten macht Nikon gerade alles richtig um die Kunden bei der Stange zu halten.

bodo schulz

Will ich haben. Aber nur wenn GPS eingebaut ist. Und die Z9 mehr Fotos in der Sekunde mit mechanischen Verschluss macht als meine Z7 II. Und Nikon endlich das 100 400 Z liefert. Sonst kein Kauf!

Quantenrevolution

Schauen wir mal was da Vorgestellt wird!
Nikon Z6… und Z7… sind ja recht gut, was fehlt ist das auffüllen der Lücken in der nativen Z Objektiv Reihe.

Peter

Also, ein absolut nichtssagender Clip ist jetzt auf der NIKON Webseite online !

Quantenrevolution
Peter Braczko

DANKE – sehe ich mir gleich an!