Kameras Panasonic

Panasonic: Zwei Vollformat-DSLMs mit IBIS und 4K 60p geplant

Panasonic arbeitet nicht nur an einer, sondern gleich an zwei Vollformat-DSLMs! Beide sollen Videos in 4K mit 60 fps aufnehmen können und über einen IBIS verfügen.

Vollformat-DSLM von Panasonic

Die Gerüchte rund um die spiegellose Vollformatkamera aus dem Hause Panasonic werden immer spannender. Schon alleine die Tatsache, dass der Hersteller in den Vollformat-Bereich einsteigen wird war eine große Überraschung und auch die angebliche Zusammenarbeit mit Leica und Sigma klingt auf dem Papier sehr vielversprechend. Vor allem da Sigma anscheinend nicht „nur“ ein paar Objektive für die Panasonic Vollformat-DSLM umbauen wird, sondern wohl eine größere Rolle in dem gesamten Projekt spielt.

Zwei verschiedene Kameras geplant

Nun gibt es eine weitere interessante Nachricht, so ist nämlich durchgesickert, dass Panasonic in wenigen Tagen nicht nur eine, sondern gleich zwei spiegellose Vollformatkameras mit Leicas SL-Bajonett ankündigen wird.

Ein Modell soll im High-End-Bereich angesiedelt sein und mit einer Auflösung von rund 50 Megapixeln punkten – das ist die Kamera, über die in den letzten Wochen auch schon berichtet wurde. Neu ist nun die Information, dass Panasonic zusätzlich auch eine Kamera für „Einsteiger“ mit geringerer Auflösung und somit ein Konkurrenzmodell zur Sony A7 III, Nikon Z6 und Canon EOS R anbieten möchte.

4K-Videos mit 60 fps & IBIS

Beide Kameras sollen Videos in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen und über einen 5-Achsen-Bildstabilisator verfügen – das ist mal von vorne herein eine Ansage! Mit 4K-Videos und 60 Bildern pro Sekunde kann sich Panasonic definitiv von der Konkurrenz abheben, auch der IBIS ist ja zum Beispiel bei der Canon EOS R nicht mit von der Partie.

Die Ankündigung der beiden Kameras wird am 25. September 2018 erfolgen, hierbei wird es sich aber zunächst einmal um eine Vorankündigung handeln, auf den Markt kommen werden die DSLMs wohl erst im März 2019.

Ihr wollt keine News rund um die neuen Vollformat-DSLMs von Panasonic verpassen? Dann folgt uns gerne auch auf Facebook und Twitter und werdet Teil der Community!


Die aktuellsten News zu Panasonics Vollformat-DSLM:


Quelle: 43rumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

41 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Mal hoffen, das sie die MP im VF-Sensor nicht zu sehr auf Kosten des Rauschverhaltens und Dynamik hochtreiben.
    Das was die Nikon D850 im VF kann sollte Maßstab sein.
    Und die Objektive sollen die Auflösung schliesslich auch wuppen.

    Auf welche Auflösung sind die Leica SL-Linsen überhaupt konstruiert?
    Der Sensor der SL macht ja schöne Farben, ist ja mit 24 MP aber eher etwas altbacken…

    • Georg,

      mir scheint, du bist nicht informiert! Die neueren Panasonic MFT sind bis 1600 ISO praktisch rauschfrei! Und dies bei 20 MP! Kannst du mir mal erklären, wieso sie bei VF ein Problem diesbezüglich haben könnten?

      Es sagt ja auch niemand, dass du mit 50-jährigen analog Leica-Linsen weiterfotografieren sollst, dann bleib lieber bei 12 MP.

    • Guten Morgen ….
      Nächstes Jahr beginnt die Schlacht – dies ist erst Vorgeplänkel und Mobilisierung der Massen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Zeit genug für Viele hier ihre Kampfkasse aufzustocken und die Gräben für den Grabenkampf auszuheben …..
      Da haben dann viele mal Grund hin und her zu wechseln wegen fehlenden Stabi – wasserdichtheit – schlechtem griff – accuknappheit – 2te Slot – kleiner Sucher – Karusseldisplay – und was sonst noch für Krümel gefunden werden …
      Denn „zufrieden“ darf man nicht sein – das habe ich hier öfter übergestülpt bekommen …

      Nun denn – „Hellau Freunde“ – Karneval ist es soweit – dann beginnen die Ohren vor Freude sich zu röten und die Börsen sich zu leeren ….
      Warum sollte es Euren Börsen nicht anders ergehen als meinen – meine begann sich schon vor Jahren bei Sony zu leeren ………

      Also kann ich jetzt mit voller Börse zuschauen und mich an Eurer Vorfreude erfreuen …..

      Wie Daniel schon schrieb „mehr oder weniger beteiligt zuschauen“ ….

      Einen schönen nassen Sonntag wünscht Gustav ….
      (dachte schon „nassen Sonntag gibst überhaupt nicht mehr)

      • Gustav,
        ein „neuer“ Markt hat sich aufgetan wo alle (außer Sony) praktisch bei 0 anfangen (KB Format) bei DSLR war der Markt vergeben aber bei DSLM ist noch garnichts entschieden.
        Mal sehen ob ich den Link wieder finde, Verkäufe bis jetzt (2018]DSLR wieder im dicken Minus, DSLM wieder um die +20% und CaNikon werden diesen Trend positiv beeinflussen was aber nicht heißt das es wieder Marktführer werden.

      • Da hast Du recht Mirko ….
        Da wir beide mit APSC (ich auch am liebsten) fotografieren, scheinen wir beiden wohl auch bald die Einzigsten hier zu sein die hier noch den Überblick behalten ….
        Andere hier die voller Begeisterung die VF – Vorstellungen die auf sie herabregnen feiern, haben wohl noch nicht begriffen was jetzt auf sie zukommt.
        Denn wenn DSLM VF nicht nur ein Hype sein soll muss auch gekauft werden und da kommt dann das Problem was ich schon hinter mir habe…
        Und „altes“ verwenden – schitte – kann ich nur sagen – alles nur Notlösungen – früher oder später muss natives her und das kostet – das kostet … !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Da runzelt oft noch der Finanzminister die Stirn – der Geldautomat streikt und die volle Geldbörse leert sich ……
        Aber warum soll es anderen nicht genau so ergehen wie mir vor langen Jahren mit Sony ………..

        Es ist wie Du sagst ein neuer Anfang – wer das mitmachen will wird das auch mal einsehen – er fängt neu an …. !!!!!!!!!!!!!!!
        Ich habe ja schon öfter hier geschrieben „Wenn Canikon vorstellt lehne ich mich entspannt zurück und beobachte das Gewusele um mich herum“ – aber was jetzt passiert – auch noch mit Panasonic – übertrifft meine Erwartungen – Sony wird sich anstrengen müssen um den Vorsprung zu halten und die anderen werden sich gegenseitig die Butter vom Brot nehmen wollen um sich ins gemachte Nest zu legen ….
        Hauptsache da sind genügend Eier der Käufer drin das sich das lohnen wird …
        Und das bei schrumpfendem Käufermarkt – wer da von den Herstellern der Platzhirsch wird ist völlig offen – da Hast Du recht – jedenfalls wird es interessant – da bin ich mal gespannt wer von den treuen Canikon – Kunden die Stange hält …
        Da heißt es dann auch „das Bessere ist des Guten Feind“ …
        Ich habe genug Krümelsucherei die Jahre bei Sony abbekommen – jetzt freue ich mich darüber das endlich mal Konkurrenz da ist – gut das ich noch nicht so hastig meine A7 ersetzt habe – jetzt warte ich noch ein paar Monate – dann werden bei Sony evtl die Preise sinken und oder die stellen wieder interessantes vor ….
        Es grüßt Dich Gustav

      • Rolf …
        Das ist kein Sprücheklopfen – auch nicht so leichthin geschrieben – es ist wirklich ein gewisser neuer Anfang ….Meiner mit DSLM :
        2011 halbherzig mit Nex 5 – dann 2014 mit A7 – 2017 endlich eine leichte kleine A 6500 …
        Nebenbei knipse ich immer noch mit DSLR – jetzt aber fast nicht mehr …
        Kosten für die drei = 3800 Euro
        Kosten für native Linsen 5900 Euro
        Das sind aber nur 5 ausgesucht Linsen – alles andere (Tele – Macro und ein paar Leitz-Festbrenner) adaptiere ich noch vom A-Mount …
        Da siehst Du mal wie „rel einfach und sparsam“ ich bisher angefangen habe – wenn ich jetzt sehe mit was für Forderungen der Hersteller hier die Leute anfangen sollen dann könnte ich übel werden ….
        Welcher Familienvater kann sowas seiner Frau vermitteln …
        Als Hobbyist …….. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Ich glaube hier bricht der Größenwahn aus – es ist doch nicht nur die Kamera – und ich bin keiner der so große Ansprüche an die Linsen stellt wie die Mehrzahl hier …………!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Alle die denken erstmal die Kamera haben und dann findets sich werden sich damit abfinden müssen das es kostet …
        Das ist aber wirklich eine ehrliche Auffassung von mir denn ich empfinde die Fotografie als schönen Ausgleich meines harten Alltags und sowas sollte auch noch Otto – Normalbürger in gewissen Rahmen ermöglicht werden …
        Hoffentlich machen sich die Hersteller gegenseitig die Preise runter – denn was jetzt abgeht ist unvernünftig …
        Auch APSC und MFT genügen vollauf fürs Hobby und die teuerste VF muss es auch nicht sein ….
        Da sollte wirklich überlegt werden – denn man fängt neu an ….
        Die Canon werde ich wohl nicht behalten – der älteste Großsohn wird wahrscheinlich übernehmen – er war heute da und hat sie zum Probieren zu meinem Neffen mitgenommen der mit Canon knipst ….
        Für mich ist sie zu groß – bin froh das ich einen Nutzer habe …
        Der andere Opa – ein begeisterter Modelleisenbahnsammler – hat Moneys angelobt für Linsen – wird Zeit das der auch mal tüchtig geschädigt wird ….

        Ich muss schließen denn ich spüre schon Marks Faust im Nacken …
        Aber es war eine schöne Unterhaltung heute … Gustav

      • Gustav,

        ich verstehe schon, was du meinst, ich bin jetzt in den vergangenen 6 Jahren der digitalen Fotografie auch schon bei 10’000 angelangt. Aber Familienvater kannst du dich ja nicht mehr gut nennen, denn deine Kinder sind doch schon längstens raus, oder? Zumal, mit einer 6-stelligen Summe aus einer Erbschaft kann man es auch etwas lockerer angehen (Spass).

        Mit dem Grössenwahn sehe ich es genau wie du; immer grösser, schwerer, pixliger und massiv teurer. Ich mach da auch nicht mehr mit. Bei mir muss eine Kamera mindestens 6 Jahre lang gute Dienste leisten, bevor ich überhaupt daran denke, sie zu ersetzen. Bei meiner D7000 aus dem Jahre 2012 ist es jetzt soweit, die wird verkauft.

        Die Canon hätte ich an deiner Stelle behalten, aber eben, wie uns Thomas heute vor Augen geführt hat, jeder hat seine eigenen Ideen und Vorstellungen über seine Arbeitsgeräte und das soll man akzeptieren. Na, und wenn man jemanden findet, der Freude daran hat und den man auch noch kennt, gibt man die Kamera doch gerne weg. Würde ich auch so machen. Immer noch besser, als sie einem Händler für ein paar Euro zu verscherbeln.

      • Ich komme von meiner Runde und schau noch mal rein ….
        und muss erstmal Dir gestehen Rolf – das ich da doch was falsch wiedergegeben habe – das Testament und die Vermögensaufstellung wurde noch in DM – Zeit – glaube im Dez 89 – gemacht – also denk nicht ich wär ein halber Euro – Millionär (zwinkernder Smiley ) – aber trotzdem noch Geld genug .
        Für die Hälfte davon bauten wir vor 8 Jahren zwei 30 KW Photovoltaik – anlagen auf die Dächer – so haben wir das Geld ganz gut angelegt ….
        Auch wenn meine Frau sicherlich kaum meckern würde – (denke ich?) – kaufe ich mir auch nur wenn ein Update sich wirklich lohnt – mal eine neue Kamera …
        Und jetzt warte ich erst recht mind bis Weihnachten was so alles noch passieren wird – eine VF möchte ich noch mal – das wird dann auch sicherlich die letzte sein, denn ich fotografiere gerne mit der kleinen A 6500 aber für Sonnenuntergänge, Landschaft und mal Portraits vermisse ich die A7 doch manchmal und das „Habenwollengefühl“ spielt auch noch eine gewisse Rolle ….
        Die Canon gebe ich gern meinem Enkel – auch Nachbar Schorse hat nichts dabei – sie ist nichts für mich – solch ein großes Teil wird bei mir nur rumstehen – ich liebe eben nur noch kleines ….
        Und ich freue mich schon diebisch darauf wenn der „andere Opa“ mit dem Objektivkauf konfrontiert wird – der gibt für eine Modelllok auch über 500 Euro und mehr aus – laß ihn auch mal für seinen Enkel bluten – aber das macht er auch gern….
        So jetzt esse ich noch ein kleines Eis …
        Was war das für eine schöne Unterhaltung an einem verregneten Sonntag …
        Gruß …Gustav

  • Na also, geht doch …

    sind zwar noch nicht viele Infos, dafür aber gute. Wenn die Panasonics noch zwei Kartenslots vorweisen können, sind die Canikon schon Altmetall, bevor sie überhaupt in die Produktion gehen, und Sony muss erst noch ein Gehäuse bringen, das neben Wasser auch noch Staub und Sand aushält.

    Das wird ja ein richtig spannender Herbst! Wobei, zwischen Ankündigung und Lieferung liegen meist auch noch mehrere Monate oder sogar Jahre, manchmal kommt auch gar nichts …

    Also dann getreu dem Motto: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

      • Fände ich nicht gut, schon alleine wenn die Kamera verloren geht oder gestohlen werden würde sind alle Fotos weg… 1slot plus interner Speicher (der dann aber riesig sein müsste) währe schnell gedacht aber eine Option. Ob ich sowas gerne hätte weiß ich aber selbst noch nicht…

      • Richtig, darauf bin ich noch gar nicht gekommen, bei Spiegelreflexen ist der Spiegel ja schon drin, dann müssten die Daten nur noch auf das Smartphone gespiegelt werden. Genial! Keine Karten mehr, keine DSLM mehr, was kann man sich als Fotograf noch mehr wünschen???

        Daniel, an dir ist ein Genie verloren gegangen! Wie heisst der Schnaps doch gleich, den du jeweils intus hast? Den muss ich mir auch besorgen!

      • @AlexK: ???? Wenn eine Kamera gestohlen wird oder verloren geht, sind die Fotos auf jeden Fall weg. egal, ob mit SD Karte oder fest verbautem Speicher! Oder sehe ich da was grundsätzlich falsch?
        Möglich wäre doch ein sofortiges Backup z.B. Via Blutooth o.ä. auf eine FP, die ich im Rucksack … bei mir trage.

      • Richtig, Finny!

        Dann sind die Fotos futsch!

        Und ebenfalls richtig, das einzige, was funktioniert, ist ein automatisches Backup, das die Daten via Bluetooth oder W-Lan auf dein Tablet im Rucksack überträgt. Allerdings ist auch das noch relativ unsicher, da auch das Tablet oder I-Phone gestohlen werden könnte oder kaputt gehen könnte. Daher ist die ultimative Lösung, die Daten auch gleichzeitig in eine Cloud zu senden, aber es ist auch unbedingt darauf zu achten, dass es eine inländische und nicht etwa amerikanische Cloud ist, da die Daten in dieser auch wieder nur begrenzt sicher sind (Rolf Carl, IT-Experte).

        „Nichts ist sicherer als die Unsicherheit“.

      • rolf carl, und was ist, wenn im gleichen moment in dem mir die kamera, das smartphone und das tablet geklaut werden auch noch ein flugzeug auf die server der clout abstürzt während es auf den gespiegelten festplatten eine überspannung stattfindet und alle festplatten zerstört werden? dann sind die bilder auch wieder weg.
        nichts ist sicher, außer dem tod. ;-P

      • Richtig, Daniel,

        sicher ist nur der Tod.

        Vielleicht sollte man noch erwägen, die Daten gleichzeitig auf eine einheimische UND eine amerikanische Cloud zu senden … wobei bei der amerikanischen werden sie wahrscheinlich auch geklaut.

        Am sichersten wäre es vermutlich, wenn man vorgehen würde wie die Tannenhäher. Der sammelt im Sommer die Samen von Nadelhölzern und versteckt sie im Boden. Im Winter gräbt er sie wieder aus und frisst sie (wie er die unter dem Schnee findet, ist für die Wissenschaft immer noch ein Rätsel).

        Also, man könnte die Daten sofort via Tablet auf USB-Sticks speichern, diese dann in der Wildnis verstecken und später wieder einsammeln. Die Natur macht es ja vor!!!! Ist mit Abstand das Sicherste!

      • @ Finny, eben nicht wenn man z.b. auf reisen die Speicherkarten wechselt und getrennt von der Kamera mitführt sind nicht alle Fotos weg. @ all Klar kann immer was sein man kann aber auch Risiko minimieren. Das sind dann die Leute die manchmal etwas mehr von ihren Reisen mitnehmen und sich nicht sooo ärgern müssen😉. Das es hier zur Zeit ein 2tes Slot pashing giebt ist ja schon bekannt.

      • @alex, ich finde einen zweiten slot auch sinnvoll, sofern es keine alternative gibt.
        wenn ich aber im urlaub unterwegs bin, schmeiße ich hin und wieder auch mal meine karte ins tablet und mache eine sicherung. ginge das automatisch über bluetooth, müsste ich mir die arbeit nicht machen…

        @ rolf carl,
        zu dem ganzen kann man sich auch noch eine batteriebetriebene blackbox anschaffen, die ebenfalls über w-lan mit dem netz verbunden ist. auf diese wird dann auch nochmal alles gespiegelt.

      • Wenn wir schon bei eingebauten Festplatten sind, wie wäre es mit wechselbaren M.2 SSD’s? Irgendwann wird ja auch 8K Video kommen. Dann werden wohl über kurz oder lang die Schreibraten von SD-Karten an ihre Grenzen stoßen 😉

        Damit würde sich im übrigen auch der Serienbild-Puffer erübrigen 😀

      • picturis timore jacturae (Bilderverlustangst) oder so ähnlich werden die Ärzte diese neue Krankheit nennen.
        Besonders gefährdet: Amateurfotografen
        Begleiterscheinung: Zittrige Hände, kann jedoch durch IBIS gemildert werden.

    • „und Sony muss erst noch ein Gehäuse bringen, das neben Wasser auch noch Staub und Sand aushält.“

      Träumst du davon schon ? Wie oft du das pro Woche schreibst… ^^

      • Nein Pendulum – das ist kein Traum ….
        Auch das Gehirn kann wie ein Computer mit einem Virus befallen werden – ein solcher ist das – da gibt es noch keinen Schutz davor – bei anfälligen Menschen setzt er sich fest und beeinflusst dann dauerhaft die Entscheidung …
        Da helfen auch keine Pillen …
        Wie man früher so sagte „Hopfen und Malz verloren“ ….
        Meine letzte Hoffnung ist das die Konkurrenz von Sony endlich wasser – und staubdichtes vorstellt und der Schmerz des Patienten dadurch etwas gelindert wird …
        Dies wünsche ich von meinem ganzen Herzen meinem lieben Schweizer-Freund da ich ihm doch nur gutes gönne …..
        Ach ich bin schon wieder so deprimiert – muss wohl am Wetter liegen – obwohl ich mir so ein Wetter eigentlich schon seit Mitte April gewünscht habe …
        Aber daran sieht man – Petrus kann es auch keinem recht machen …
        Es grüßt Gustav ….

      • Das mit dem Staub und Sand ist neu, darauf hat mich ein Sonyfotograf hier im Forum aufmerksam gemacht. Der müsste das eigentlich am besten wissen.

        Meine Aussagen sind nicht Träumereien, sondern leider Realität. Aber da ich ja Wasser-, Staub- und Sandgeschützte Kameras in Betrieb habe, kratzt mich das eigentlich nicht gross. Ich sage ja nur, wieso ich die Sonys nicht kaufen würde. Aber wenn jemand anderer Meinung ist, dann bitte schön. Nach der Umfrage, über die Mark kürzlich berichtet hat, sind ja nur 22 % der Sonyfotografen der Meinung, dass die Robustheit der Kamera das dringendste Problem ist.

      • @Rolf Carl

        Du brauchst das aber nicht bei jedem möglichen Satz das erwähnen. Schreib doch Sony täglich eine E Mail, wenn dich das jeden Tag nervt.

        Ich schrei auch nicht dauerhaft unter jedem Artikel „Canon könnte ja mehr Dynamikumfang gebrauchen bla bla bla.“

        Dafür finden sich sicher auch über 22%.

      • Pendulum,

        die Wahrheit ist manchmal nur schwer zu ertragen. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass dich diese nervt. Mich aber überhaupt nicht, habe ja keine Sony …

      • Hallo Pendulum …
        Jetzt haben wir ein paar Tage Ruhe vor ihm …
        Er ist ja sonst nicht übel …
        Hoffentlich klackt seine Nikon ordentlich laut das die Hirsche ihn schon von weitem hören …
        Meine Mutter hat früher immer zu solchen seinen Äußerungen gesagt „Gustav – bleib ruhig – das ist der Neid der Besitzlosen“ – das glaube ich bald auch das er gern eine Sony hätte aber es einfach nicht zugeben kann- das ist gegen die EHRE der Profis ….(zwinkernder Smiley)
        Glucks ….
        Es grüßt Dich Gustav

  • Sehr interessant aber es treibt mich auch in den Wahnsinn die ganzen Ankündigungen.
    Da hat man sich fast entschieden, dann kommt das nächste Gerücht und man denkt sich erstmal warten vielleicht kommt noch was besseres 🙂
    Hoffentlich bringt Sony noch einen Knaller, die sollen sich gegenseitig richtig Druck machen, dann kosten die Dinger irgendwann 1500€ 😀

  • Wann kommt eine Technik mit dem die Daten in einer vernünftigen Geschwindigkeit in eine Docking-Station geladen werden .oder über eine Nah-
    Feld Datenübertragung in den Rechner geladen wird.Bitte keine Diskussion über Wlan.
    Also Kamera auf Dockin-Station Knopf drücken Startet Programm in Rechner auswählen fertig.
    Ich weis der Profi (zwei-Karten) entnimmt Sie in einen Kartenleser usw.
    Keine Fa. ( Canon hat was aber.) bietet sowas an obwohl nach meiner Meinung das ein Schwachpunkt wird.
    Vielleicht die Fotokina 2019 .
    Ich freue mich auf Panasonic die Auflösung muß nicht 30 MP sein ,der Neue EVF von Sony 5 MP und die Möglichkeit aus zwei Kit Versionen auszuwählen
    das machen Sie nicht weil Sie wissen man kauft sich ja direkt noch ein anderes Objektiv – Bauernfängerei .So was sollte Panasonic nicht notwendig haben.
    VARIO-ELMARIT-SL
    1:2.8-4/24-90 ASPH.
    Das ideale Standard-Vario-Objektiv . (LEICA)Panasonic mir einem SL Objektiv als Kit oder 2 Kit.
    Dann spare ich noch weiter.
    Mit freundlichen Grüßen Axel

  • Das groosse Schaulaufen ist nun im Gange. Wieder jagt eine Ankündigung die nächste. Diesmal ist es Panasonic. An derem Schlepptau hängen Leica und Sigma, die vom Markenimage her allerdings zu Zugpferden werden können. LUMIX klingt halt nicht so attraktiv wie Canon, Nikon, Pentax, Sony, Fuji, Olympus finde ich, da dürften Leica und Sigma sehr hilfreich sein. Ob aber selbst mit Top-Qualität Profis auf eine
    Lumix umsteigen werden? Eher nein! Diese Profikameran muss dann schon Leica heissen, das ist ja möglich, wird wohl so kommen, und dann kann das Rennen um die Plätze beginnen; wenn dann Sigma noch Spitzenoptiken mit Autofokus liefert, wird das Angebot im oberen Preisbereich attraktiv.

    • Die Profis haben sich schon lange entschieden. DSLR von Canon oder auch Nikon. Was anderes sieht man nirgends, da können sich Panasonic, Sony oder auch Leica auf den Kopf stellen. Profis sind konservativ, die Kamera ist bei denen auf Werkzeugniveau reduziert. Irgendwelche Features und bahnbrechende Neuheiten interessieren da überhaupt nicht. Wie in der Autoindustrie. Alle sprechen von E-Mobilität, die Firmenflotten bestehen aus Dieselfahrzeugen.

      • So ist es …
        Beim Arbeitsgerät weht ein anderer Wind …
        Da kommt bei mir als erstes die Werkstatt und deren Nähe …
        Als zweites erst zuverlässiges Gerät – denn auch zuverlässiges kann mal kaputtgehen ….
        Und ob aller technischer Firlefanz unbedingt gebraucht wird kann ein Jemand der da mit sein Geld verdient bestimmt besser einschätzen als ein Hobby – Nutzer der auf dem Geld sitzt und weiß nicht wohin damit ….
        Aber das kaufen was man gern möchte sollte man – wenns geht – doch tun ….

    • Von den Profis die ich kenne, fotografiert nur einer mit Leica. Und das auch nur auf irgendwelchen Events. Ist ne reine nebenbei Kamera. Übrigens keine M sondern eine Q.
      2 haben noch eine alte Film M für analog Projekte für die Mappe.
      Ansonsten kommen dann Nikon, Canon und Sony. In der Reihenfolge wie ich die Häufigkeit feststelle.
      Da aber viele Fotografen inzwischen auch Filmen, und wenn es nur ein „making of“ einer Bildproduktion ist, ist die GH5 von Panasonic recht häufig zu sehen. Die Handhabung und Bauqualität findet schon Anklang und bei einer VF-Pana könnte ich mir schon vorstellen das einige Schwach werden. Die Profis sind nicht so katholisch wie es viele Amateure denken.
      Luxusmarken wie Leica sind so gut wie nie zu sehen.
      Ein Fotograf den ich mal fragte warum Leica im Profisegment so wenig vertreten ist, sagte mir, das eine SL oder gar S schon wieder veraltet ist bis die sich irgendwann selber bezahlt gemacht hat.
      Man knipst den teuren Preis nicht so schnell wieder rein wie z.B. mit einer D850.
      Profis schauen eher aufs Geld als Amateure…

  • Auf slrumorscom ist erwähnt worden, das die Highend Panasonic im Vollformat ca. 4000 Dollar kosten wird, ca 50 Megapixel und L-Bajonett, eigens hergestellter Sensor, IBIS, 2 Slots haben wird.
    Die 2te. Kamera wird ca. 20 Megapixel haben Preis wurde nicht genannt. Die Fa. Sigma wird L-Bajonett-Objektive und EF-L-Bajonett/Autofokus-Adapter herstellen und sie entwickeln wohl auch eine L-Mount-Kamera.
    Beste Grüße 🙂

    • Danke für die Info – ruejo…
      Na ja – dann bleibt der Preis wenigstens im Normalen …..
      Sind ja nur 8000 Mark und ein bisschen ….
      Dachte das sie noch mehr kosten würde ….
      Mich kann nichts mehr erschüttern ….
      Gruß Gustav ….