Fujifilm Objektive Sigma

Quelle bestätigt: Sigma Objektive für Fujifilm kommen 2021

Eine vertrauenswürdige Quelle bestätigt, dass Sigma im Jahr 2021 die ersten Objektive für Fujifilms APS-C-Kameras auf den Markt bringen wird.

Sigma bald mit Objektiven für Fujifilm?

Wenn man den Gerüchten der letzten Wochen Glauben schenken mag, dann scheint Sigma im Jahr 2021 große Pläne zu haben. Angeblich plant der Hersteller nämlich nicht nur Objektive für die Canon EOS R und die Nikon Z Kameras auf den Markt zu bringen, vielmehr sollen auch Objektive für Fuji X-T4 & Co. vorgestellt werden. Das haben zum einen Gerüchte angedeutet, zum anderen hat Sigma die Spekulationen aber auch selbst mit einer offiziellen Aussage befeuert.

Quelle meldet sich zu Wort

Nun hat sich außerdem eine Quelle zu Wort gemeldet, die in der Vergangenheit bereits korrekt Informationen geteilt hat und somit als verlässlich eingestuft werden kann. Die Aussage der Quelle ist simpel und lässt keinen Raum für Spekulationen: “Ja, es werden im Jahr 2021 Sigma Objektive für Fujifilm kommen.”

Sollte das wirklich so kommen wäre es eine gute Nachricht für alle Fuji Fotografen, denn Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. Wobei sich Fujifilm für diesen Konkurrenzkampf im Bereich der Objektive auch bewusst entschieden hat, schließlich hat der Hersteller vor einiger Zeit die Protokolle der Objektive offengelegt. Das hat bei Sigmas angeblicher Entscheidung, ab 2021 eigene Objektive für Fuji auf den Markt zu bringen, mit Sicherheit eine entscheidende Rolle gespielt.

Welche Sigma Objektive würdet ihr euch wünschen?

Im Moment ist noch nicht bekannt, welche Brennweiten für das X-System Sigma denn als erstes auf den Markt bringen möchte. Die Kollegen von Fujirumors haben allerdings vor einiger Zeit eine große Umfrage durchgeführt und gefragt, welche Sigma Objektive sich die Community denn wünschen würde. Das Ergebnis sah folgendermaßen aus:

  1. Sigma 18-35mm f/1.8 DC HSM
  2. Sigma 50-100mm f/1.8 DC HSM
  3. Sigma 56mm f/1.4 DC DN Contemporary
  4. Sigma 16mm f/1.4 DC DN Contemporary
  5. Sigma 35mm f/1.2 DG DN Art
  6. Sigma 150-600mm f/5-6.3 DG OS HSM
  7. Sigma 10-20mm f/3.5 EX DC HSM
  8. Sigma 30mm f/1.4 DC DN Contemporary
  9. Sigma 500mm f/4 DG OS HSM
  10. Sigma 85mm f/1.4 DG HSM Art

Ich persönlich hätte ein 56mm oder 35mm nicht so weit oben auf die Liste gesetzt, hier gibt es ja von Fujifilm selbst und von Drittherstellern wie Viltrox bereits verschiedene Gläser. Doch die Community von Fujirumors scheint das anders zu sehen.

Wenn ihr euch ZWEI Sigma Objektive für Fuji X wünschen dürftet, welche wären das?

guest
58 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
KingK

ich vermute mal, dass erst einmal das 16,30,56 Trio umgesetzt wird. Gibt es ja schon für Sony E-Mount, L-Mount sowie Canon EF-M.

Alfred Proksch

Sehe bei Sigma nichts was ich nicht schon im Original hätte. Wünschen vielleicht das Sigma 50-100mm f/1.8 DC HSM aber dann müsste es schon wirklich erstklassig sein!

Frank Becher

Viele Sigma – Objektive sind leider sehr groß und schwer. Das wäre für mich ein wichtiges Ausschlusskriterium. Es kann nicht sein, dass die Kameras immer kleiner und leichter werden, und die Objektive immer größer und schwerer.

Clemens Scholz

Diese Erscheinung, dass die Objektive zwangsläufig größer und schwerer werden müssen, weil ja die Brennweite bleibt, ist normal. Besitzt man mehrere Objektive zu einer Kamera wird durch Gewichtszuwachs der Objektive wegen des verringerten Auflagemaßes der Gewichtsverlust des Gehäuses ausgeglichen oder sogar konterkariert.

Miki Maus

Das gilt für FF Objektive! Wir reden da über die APSC-Objektive!

Franz

Das 150-600 finde ich interessant. Ansonsten bin ich mit Fuji gut aufgestellt.

Jan

Das würde mich auch sehr reizen, da das 100-400 oft zu kurz ist.

Maratony

Wirklich Sinn macht nicht viel. Spitzenoptiken hat Fuji selber, einen breiten Bereich decken diese auch schon ab. Somit bleiben zum einen spezielle Objektive oder zum anderen günstige Objektive.
Das 18-35mm und das 50-100mm f1.8 sind schon was besonderes. Die könnte ich mir vorstellen. Auch ein 150-600mm macht definitiv Sinn.
Oder eben günstigere Alternativen wie ein 16-55mm f2.8 oder 50-140mm f2.8.

Wünschen würde ich mir zum Beispiel Tilt und Shift Objektive. Das wird aber nicht kommen.
Kaufen würde ich mir ein 150-600mm f5-6.3, ich schiele schon länger auf das 100-400mm von Fuji, ist mir aber mit 2000€ gerade aber zu teuer. Wenn Sigma ein eigenes 100-400mm f4.5-5.6 mit einem 1.4x Telekonverter (oder zumindest mit dem von Fuji kompatibel) rausbringt, wäre das auch sehr interessant.
Festbrennweiten im Telebereich wären ebenfalls sinnvoll. Vorallem wenn dieProtokolle offen liegen. 140mm f2, 300mm f4 und oder 400mm f5.6 wären, wenn der Preis stimmt, richtig nice!

Vielleicht macht Fuji dann in Zukunft auf was für MF… da hat irgendwie noch keiner daran gedacht…

Sebastian

Viel spannender wird die Frage ob sie den Autofokus im reverse engineering entwickeln.
Wenn ja – nein danke! Bin ich nach meiner Canonstory damals vollständig geheilt.
Ich bin genau wegen denen extra zu Fuji, weil ich da ein (damals) geschlossenes und vor allem funktionierendes System bekommen habe.

Sonst: agree. Gerade für Filmer sind 18-35mm und 50-100mm super und letzteres würde ich mir als Peoplefotograf auch zur Gemüte führen.

Generell und subjektiv: Ich mag deren Bildlook nicht und sie sind groß und schwer. Da kann ich mir dann auch gleich wieder nen Kleinbildsystem aufbauen.

Thomas K.

Soweit ich weiß, hat Fuji die Protokolle doch offengelegt.

Mirko

Generell und subjektiv: Ich mag deren Bildlook nicht“
da sind wir schon zu zweit ????????

Maratony

Wie ist denn der Bildlook von Sigma? Wie meint ihr das denn genau?

Mirko

Maratony, ist natürlich alles subjektiv…Bei uns in der Gruppe hatte mal eine Dame Portrait mit vier unterschiedlichen Objektiven gemacht (so als Ratespiel) das Sigma Art wurde von den meisten sofort entlarvt…irgendwie kein Charakter, keine Besonderheiten, nichts was dem Bild Charme verleiht ….Schärfe ist eben nicht alles was ein Bild ausmacht

Maratony

Ja, aber das fallen mir mittlerweile auch nicht viele Fujilinsen ein. Eigentlich nur das 35mm und 23mm f1.4

Mirko

Ich finde das Fuji der beste Spagat zwischen Klassisch und Moderne gelungen ist aber ehrlich gesagt habe ich auch schon lange kein XF Objektiv mehr benutzt. Gestern kam das Fujinon 135/2.5 in meiner Sammlung mit hinzu und ehrlich gesagt bereiten mir diese Objektive viel mehr Freude auch wenn diese auf dem Papier abkacken ????

Maratony

Ja, bei der ersten und zweiten Generation der XF Objektive gebe ich dir recht. Die Kinderkrankheiten machen diese Objektive Charakterstark. Aber der Rest danach ist hochprofessioniell. Das ist gut und schlecht gleichzeitig. Sehe ich bei vielen. Zeigt wie gut Sigma geworden ist. Zumindest ist es eine Perspektive.

Mirko

wenn ich das richtig im Kopf habe so hat dpreview das XF 50/1.0 zum schlechtesten Objektiv 2020 gewählt. Es soll wohl ziemlich weich sein und man muß stark abblenden um eine Schärfe über das gesamte Bild zu erreichen.
Da es sich bei dieser Brennweite an APS-C schon eher um eine Portrait Brennweite handelt finde ich diese negativen Eigenschaften schon wieder interessant und somit einen ganz anderen Bildlook abliefert wie zB ein Sigma 50/1.4 an Fuji.
Jeder mag es anders sehen und von daher finde ich es auch gut das Dritthersteller mit bei Fuji einsteigen nur Sigma käme für Mich nicht in Frage (damit ist nicht die Qualität gemeint) Da ich mir nicht viel aus AF mache gibt es für mich wesentlich interessantere Objektive

Maratony

Naja, ich habe einige Bilder vom 50er gesehen. Weich waren die nicht. Ich kenne den Artikel, aber viele fragen sich wie da Ergebnis möglich war!

Tim

Ich hab ein 100-400mm zu verkaufen…

Maratony

Danke, wenn ich könnte wie ich wöllte, dann würde ich zuschlagen 😀

Maratony

P. S. : Küsschen zurück ????

Tim

Weit unter 2000,- Euro, fahre morgen durch halb Deutschland, könnte eventuell vorbeikommen und es dir zeigen…

Maratony

Hallo Tim,
die günstigsten Angebote die ich gesehen habe waren alle bei 1200€. Ich persönlich würde auch mehr Geld ausgeben für ein gutes. Bevorzugt auch mit Konverter. Leider habe ich das Geld aktuell nicht. Zumindest nicht zur freien Verfügung. Daher passe ich. Ich hoffe ich kann im Sommer zuschlagen. Bis dahin hat vielleicht auch Sigma eine Idee und dann kann ich nochmals abwägen. Danke dennoch.

Robin

jo man jo – L-mount läuft so so.
Wann kommt die Foveon Cam?

Finny

“Quelle bestätigt:” … da habe ich kurz gestutzt… Neckermann, Quelle… die gibt es doch schon lange nicht mehr!Bis mir dann auffiel – “Headliner Deutsch” … 😳

Erko Feigl

Das 50-100 f1.8 wäre wirklich toll und ein 135mm f1.8 wäre mein Wunsch

Börni

So Zeugs hat Fuji doch gar nicht nötig. Wenn man mit den angebotenen Fuji Optiken kein tolles Bild schaft, sollte man sich ein anderes Hobby suchen. Meine persönliche Meinung:SIGMA braucht kein Schwein!

Sven

Es geht hier erstrangig um den Preis.

Börni

Fotografieren muss man sich auch leisten können!

Fleischwolf

Was für eine selten dämliche Aussage, seit wann macht denn Geld die Fotos? Gerade die Drittanbieter haben vielen Menschen die Möglichkeit gegeben, hochwertige Fotos zu machen. Willkommen im 21. Jahrhundert.

Börni

Hochwertige Fotos mit drittklassigen Gläsern…ja ganz genau. Du verstehst dieses Handwerk ????????????

Maratony

Wieder mal einer der die Fotografie versteanden hat. Bitte lass uns daran teilhaben an deiner Fotografie und teile deine Werke mit uns.
Man merkt einfach dass du als Fachmann spricht und erkannt hast, dass alles außer den Originalherstellern, nicht würdige Objektive sind! Cheapeau!

Börni

Würde ich gerne,aber du würdest es nicht verstehen…auch nicht wenn du französische Wörter aus dem Wörterbuch zitierst…????????

Maratony

Haha….Feigling! Touche`!

Fleischwolf

Leider habe ich nicht genügend Erfahrung in Diskussionen auf Kellerniveau, wünsche dir noch viel Spaß:)

Carsten Neuner

Also eine preisgünstige Alternative zum 1000-400mm wäre schon etwas, was ich mir wünschen würde.

Senftler

Was soll ein 35/1,2 und ein 30/1,4? Dafür sollte man sich besser um ein 70-200 kümmern!

Mirko

bin wunschlos glücklich

Martin Berding

Durch Angebot von Sigma steigt ganz einfach die Attraktivität, eine Fuji zu kaufen. Man hat dann auch einen 2. Anbieter für Objektive.

BEN

Ich würde mich sehr freuen, wenn die Auswahl größer würde. Einige gute Alternativen hat Sigma im Angebot, die mich reizen würden. Sie wurden ja auch schon hier in den Kommentaren genannt. Auch preislich wäre dann einiges möglich, was bisher doch sehr viel Überwindung und vor allem richtig viel Geld gekostet hat. Der schnelle Autofokus ist mir persönlich nicht so wichtig. Beim Filmen stelle ich ihn eh aus und beim Fotografieren habe ich nie so den Zeitdruck, weil ich kein Sport oder Wildlife mache. Ich habe die Kameras meist im manuellen Fokus und hole mir den Fokus mit der AF-L Taste. Dann sitzt er und ich mache die Aufnahmen, die ich auf diese Entfernung machen möchte. Wenn die Einstellungen sich ändert, einfach Taste erneut drücken.
Was schön wäre, wenn die Bildkorrekturmöglichkeiten der Kamera mit dem jeweiligen Fremdobjektiv funktionieren würden und natürlich der Stabi. Von Letzterem kann man aber ausgehen, denke ich.

Marshel2004

Ich fände ein Zoom Objektiv super, wenn folgende Kriterien erfüllt sind.
Blendenring am Objektiv
Größe und Gewicht nicht zu extrem
Preis niedriger als bei Fuji.

Festbrennweiten bräuchte ich keine weil die habe ich schon.

Vor allem will ich kein abgewandelter Objektiv was eigentlich für Nikon Canon Sony sein sollte. Weil dann ist es zu groß.

Ein 50-100 f1.8 wäre sonst ein Panzer und würde so nicht zum System passen.

Alfred Proksch

Weil es um Objektive geht, ich getraue mich nicht das zu schreiben! Ich habe mir nach dem Genuss mehrerer Gläser französischem Rotwein eine chinesische Kamera Verschluss Kappe mit integriertem Objektiv zum spielen bestellt (7artisans 18mm F6.3 Ultra-thin Mirrorless Lens). Liefertermin Mitte Januar.

Ist zwar kein Sigma Objektiv aber es kostet fast nichts. Werde berichten wie das Ding Bilder macht!

Mirko

Alfred, ich besitze die chinesische Verschlußkappe schon, wünsche Dir viel Spaß damit und man muß ehrlich sagen gegenüber dieser Verschlusskappe ist sogar ein Pancake dick ???? Im Kodacolor Style macht das Ding für mich richtig viel Spaß

Alfred Proksch

Servus Mirko

dann bin ich beruhigt. Fehlt nur noch ein kleines Gehäuse damit die Kombi ins Handschuhfach passt. Oder ein neues Auto mit größerer Ablage fürs Spielzeug!

Mirko

ach mit dieser Verschlusskappe passt die XT3 auch locker in die Jackentasche ????

Sven

85er Makro und 150-600 wäre der Hammer

@joern_brach

Nabend!
Folgende Linsen fänd ich gut:
4. 16mm f/1.4
Alternative zum recht hochpreisigen aber alten Fuji. Interessant für Landschafts und Astrofotografie.
9. 500mm f/4
Hier gibt es nur das 200er von Fuji, das nur mit 2fach Konverter in die Gegend kommt. Interessant für Wildlifefotografie
10. 85mm f/1.4
Als noch hochwertigere Alternative zum 90/2 von Fuji. Es könnte eher da landen, was auch das 135mm f/1.8 auf Vollformat schafft. Dürfte eine tolle Portrait Linse mit großem Freistellpotential werden. Und coolem Bokeh.
Habe auch das eine oder andere Zoom, stehe aber eher auf Festbrennweiten, wenn bezahlbar.
Grüße in die Runde.

Thomas Müller

Da ich bereits gut mit originalen Fuji-Linsen ausgerüstet bin, habe ich keinen wirklichen Bedarf an Sigma-Linsen, Interessant finde ich aber die beiden f1.8er Zooms, das 150-600mm sowie das 500mm Tele trotzdem. Vor allem bei den 1.8er Zooms bin ich aber zwiegespalten, denn sie sind wirklich gross und vermutlich auch schwer, Eigenschaften, die eigentlich genau dem widersprechen, weshalb ich mich für Fuji entschieden hatte.

Maratony

In jedem Fall müsste Sigma die Linsen neu rechnen. Da hoffe ich einfach mal dass einiges an Gewicht noch schmilzt.

Thomas Müller

Die 1,8er Zooms sind ja schon für APS-C gerechnet und ihre Grösse und ihr Gewicht sind vermutlich durch die besonders guten optischen Eigenschaften (sollen besonders scharf sein) sowie der vergleichsweise grossen Offenblende bedingt. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen, sollte Sigma diese Linsen neu konstruieren und neu rechnen, so dass sie kompakter und leichter werden. Falls sie dann immer noch die ihnen nachgesagten besonderen Eigenschaften haben sollten und nicht teurer werden, wäre ich sicherlich einer der Kunden dafür.

Maratony

Das stimmt alles, allerdings wurden diese Linsen eben für DSLR und nicht für spiegellose gebaut und konstruiert. Ich hoffe das da noch was geht in der Bauart. Der 1,5kg fpr das 50-100 f1.8 sind schon zielmlich hoch. Vielleicht wäre auch f2 ein kompromiss?

Sven

Unbedingt das 16mm f1.4, soll bei geöffneter Blende schärfer sein als das entsprechende Fujinon 16mm, und ist somit bei LowLight die erste Wahl, ganz nebenbei ist es auch noch halb so teuer. Fujifilm hat im Weitwinkelbereich sowieso zu wenig anzubieten.
Das 60mm würde mich auch sehr interessieren, klein, leicht, billig und richtig scharf

ceepee

Hauptsache Preis/Leistung stimmt.

Topcheck

Auf jeden Fall ein bezahlbares gutes, verzeichnungs- und reflexarmes Superweitwinkel für Video mit leisem Autofokus. Kann 10-20 mm 3.5 oder gerne auch z.B. 12 mm 2.8 sein (18 mm equiv.).

J. M.

23mm f1.4 art und 35mm f1.4 art. Die Objektive von anderen Herstellern haben zu große Schwachstellen.

Elias B

Ich würde mir das SIGMA 24-70mm F2,8 DG für fuji X wünschen. Ich höre nur positive Feedbacks und sehr spektakuläre Ergebnisse mit dem objektiv. Ich hätte das objektiv sehr gerne von Sigma ohne ein Systemwechsel einzuleiten. Bin nämlich sonst sehr zufrieden.

Christian

23mm wäre prima !

Vamiwa

Sigma vs. Fuji. Mir fallen im Augenblick nur 2 Objektive ein die mich von Fuji nicht glücklich machen, es ist das 8-16 und 10-24. Alle anderen Objektive die ich von Fuji habe sind großartig. Sigma könnte hier auch mit Zooms in Sonderbereichen punkten (23-35 1.4 oder 50-100 2.0) als auch mit Ausstattungsmerkmalen, wie in das Objektiv einschiebbare Filter, dann wäre der Linsendurchmesser obsolet.
Klein, leichter, schneller, offenblendiger wird immer gerne gesehen, insbesondere bei den neuen Sensorgenerationen fern ab der 24MP. Auch neue kratzfeste Beschichtungstechnologien sind genau so willkommen wie programmierbare Tasten. Innovativ fände ich mal ein Wechselobjektiv mit automatischem Objektivdeckel oder eine echte Wasserdichtheit wo man die Linse mal einfach so ins Wasser halten kann. Auch eine Gumminoppe an der Sonnenblende, ein kleiner flacher Auflagenteller an der Unterseite zum Schutz und Auflage an Untergründen sowie zum Einhängen an Tragriemen, ein Schnellverschluss zum leichteren Wechsel der Objektive aus der Fototasche heraus. Und dann noch ein Wartungsservice – wie auch von Fuji angeboten – würden von meiner Sicht her Kaufanreize bieten.