Kameras Top

Umfrage: Wählt die Kamera des Jahres 2023

Sony A9 III, Nikon Z8, Fuji GFX 100 II – welche Neuheit war in euren Augen die Kamera des Jahres 2023? (Umfrage im Artikel)

25 neue Kameras im Jahr 2023

Wir schreiten weiter voran in unserer diesjährigen Umfragewoche. Nachdem ich euch in den letzten Tagen bereits gefragt habe, welches Kamerasystem ihr heute neu kaufen würdet und mit welchem Dateiformat ihr hauptsächlich fotografiert, geht es heute um ein Thema, das bei unserer jährlichen Umfragewoche selbstverständlich nie fehlen darf – nämlich die Kamera des Jahres.

Hinweise zur Umfrage:

  • Jeder hat zwei Stimmen. Das verzerrt die Umfrage zwar ein wenig, da man bei der Auswertung nicht zwischen Erst- und Zweitstimme unterscheiden kann, aber eine Stimme wäre bei der Fülle an neuen Kameras einfach zu wenig gewesen.
  • Es werden ausschließlich Kameras berücksichtigt, die im Jahr 2023 neu präsentiert wurden.
  • Es geht nicht um die beste Kamera im Sinne der technisch besten Kamera, sondern um die Kamera, die euch am meisten überzeugt hat. Das kann auch eine Einsteiger-Kamera sein.
  • Es ist es euch überlassen, ob ihr bei eurer Entscheidung eher objektive oder subjektive Maßstäbe anlegt. Ihr müsst die Kamera nicht zwingend selbst ausprobiert haben.

Im vergangenen Jahr lieferten sich die Sony A7r V und die Fuji X-T5 ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, das schlussendlich die A7r V mit hauchdünnem Vorsprung für sich entscheiden konnte. Ob das Ergebnis in diesem Jahr eindeutiger wird? Finden wir es heraus, Auswahlmöglichkeiten gibt es in jedem Fall genug.

Umfrage zur Kamera des Jahres

Welche neue Kamera hat euch 2023 am meisten überzeugt? (2 Stimmen)

Actionkameras, reine Videokameras, Sofortbildkameras, Drohnen-Kameras usw. habe ich alle aussortiert, die hätten die Umfrage zu lang und unübersichtlich gemacht – und am Ende hätten sie eh nur eine Handvoll Stimmen erhalten. Wer von der Photopia 2023 immer noch schockverliebt in die sensationelle Fuji Instax Pal ist, darf mir gerne eine wütende E-Mail schreiben 😉

Schreibt uns gerne in die Kommentare, für welche Kameras ihr abgestimmt habt!

Beitragsbild: Kenta Kikuchi

Tags
guest
117 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Leonhard

Habe mich für die GFX 100II und die Nikon Z8 entschieden! Beides erstklassische Kameras und für Mama´s Liebling mit hohem Nutzen verbunden.

Die Sony A9III wurde es schon deshalb nicht, weil dazu können wir wohl im Frühling 2024 mehr sagen als zur Zeit!

ccc

Jetzt fragt man sich nur…ob Mama deine Mutter oder Deine Frau ist?? 🤔
mmmmmh 🫣🫣

Katzenbabys, Katzenbabys, Katzenbabys!!

Leonhard

Also Mama war natürlich meine Mutter, nicht das Eheweib, was hier einen Unterschied macht da keine Deiche in der Nähe sind.

Genau so wenig wie man bei Siegfried der Niederlande der zum Drachen in die Höhle stieg vom Eheweib reden würde, aber egal, das Nippeljungen-Lied hat ja nun nichts mit der Umfrage zu tun und zu Zeiten von Onkel Hagen gabs ja auch noch keinen GS, weswegen es auch keine Bilder von den Purschen gibt.

ccc

😅😅
Bringst mich immer wieder zum Lachen! Danke! 🙂

brmft

Exakt meine Wahl und Argumentation. Nikon Z 8 jedoch als Nr. 1, GFX 100 II als Nr. 2.

Leonhard

Also die Reihenfolge kommt bei mir nur vom ABC, da F…. wie Fuji ja vor N… wie Nikon kommt.

Wenn nur eine möglich gewesen wäre wäre es die Z8 geworden, da hier die Vielseitigkeit mehr bringt als das bischen an Bildqualität, ergo sind wir einer Meinung.

joe

Kann leider nicht abstimmen, da ich keine der Kameras ausprobiert habe. Die Sache wird noch dadurch erschwert, dass es keine Kategorien gibt. Ist eine GFX 100 II besser als ein Z8 oder eine Sony ZV-E1 besser als ein Leica Q3….es kommt immer auf den Verwendungszweck an. Die innovativste Kamera ist sicherlich die A9 III, aber ob sie die Beste der obengenannten ist wage ich zu bezweifeln.

Roman.Tisch

Es geht rein um dein subjektives Empfinden, welche Kameras für dich die Kameras des Jahres sind. Nach welchen Kriterien du entscheidest, bleibt dir überlassen und spielt keine Rolle. Es sagt keiner, dass du die besitzen musst oder das du die ausprobiert haben musst.

joe

Genau das ist das Problem. Man hat eine Meinung, aber keine Ahnung. Erinnert stark an die aktuell Verantwortlichen in der Regierung.

Maratony

Ach joe, bitte nicht 😔

joe

Oh, da will einer die Wahrheit nicht hören, ich habe von Anfang an gesagt, die können nix! dafür wurde ich hier böse angemacht, jetzt wird es sogar vom Bundesverfassungsgericht bestätigt!

Maratony

Bitte erzähl mir die Wahrheit. Vorallem weil du sie anscheinend kennst. Bitte, bitte, bitte!

ccc

Bist Du nicht Schweizer?

Rüdiger

Völlig egal, der Spruch kam zu jeder Zeit zu jeder Regierung und immer war er genauso richtig wie falsch.

joe

Dieses mal ist er mehr als richtig, dachte schlechter als Merkel geht nicht, doch es geht!

joe

Auch! Aber auch Deutscher, habe zwei Pässe und könnte sogar noch einen Dritten bekommen wenn ich wollte.

Peter

Ich zitiere die Teilnahmebedingungen:

„Es ist es euch überlassen, ob ihr bei eurer Entscheidung eher objektive oder subjektive Maßstäbe anlegt. Ihr müsst die Kamera nicht zwingend selbst ausprobiert haben.“

joe

Eben, falscher Ansatz! Ich Bild mir eine Meinung ohne eine Ahnung zu haben, wie bereits, das Kennzeichen schon von unserer Regierung 🙂

Roman.Tisch

Herzlichen Glückwunsch, du hast es mal wieder geschafft, in völlig andere Themen abzudriften. Themaverfehlung, setzten, 6, werter Herr Gelehrter!

Eine Meinung kann z.B. auch sein, dass man die Kamera einfach nur schön findet oder das man einfach die technischen Eigenschaften toll findet. Dazu muss man sie auch nicht in der Hand gehalten haben. 🙄

Peter

Joe, das musst Du hier nicht dauernd wiederholen. Zumindest wenn Du etwas ändern möchtest, ist es wohl falscher Ort und Ansatz. 😉

Und was die Teilnahmebedingungen hier angeht: Niemand wird kontrolliert, ob er eine der genannten Kameras angefasst hat und manche schreiben eh ihre Marke hin, egal wie sie im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet, sonst würde ja die Hölle zufrieren.

Mit anderen Worten, diese Abstimmung kann nur subjektiv und ganz sicher nicht streng wissenschaftlich oder was auch immer sein.

Abgesehen davon: wenn interessiert schon, wer dieses Jahr die beste Kamera rausgebracht hat? Also mir ist es ziemlich wurscht, ich habe momentan nicht vor eine neue Kamera zu kaufen.

Und sowieso: Die beste Kamera habe ich natürlich. Es ist heute die Oly EM5 III, sie ist die Beste, weil ich sie heute dabei habe…

Also mach einfach mit, oder lass es sein.😊

Alfred Proksch

Weil ich sie ausprobieren konnte die Fuji GFX100-ll. Grund: Nochmals in allen Foto relevanten Eigenschaften inklusive beweglichem Sucher eine ordentliche Schippe drauf gelegt.

Als zweite Stimme wenn ich unter Mittel-Vollformat kaufen müsste die Panasonic G9 ll weil sie (fast) alles kann, weil ein riesiges bezahlbares Objektiv Sortiment angeboten wird und weil sie vom Volumen und Gewicht im Rahmen bleibt.

Normalerweise hätte ich das zweite Häkchen bei Leicas Monochrome setzen müssen weil sie mir viel Freude bereitet aber die Nische ist sehr klein und für viele außen vor.

Mirko

Nikon ZF & Leica Q

Markus B.

Leica Q habe ich angekreuzt, aber bei der ZF bin ich richtig erschrocken als ich sie neulich im Mediamarkt in der Vitrine sah…

Bert

Weil???

N1USER

Das Fragezeichen ist kein Rudeltier 😉

Markus B.

Die Kamera ist wertig, siehtt aber aus wie ein grosser, schwerer Klotz im Vergleich zur Z fc bzw. zur ihren Ahnen FM und FE2.

Mirko

ich habe die ZF in „echt“ noch nicht gesehen ansonsten rudere ich zurück und wähle die Leica M dafür 😁

Markus B.

Auf den ersten Blick wirkt sie wie ein Backstein. Ich hätte mir eine filigranere Kamera von der Grösse einer Leica Q gewünscht. So hat sie mit ihren analogen Vorgängern nur wenig gemein.

Bert

Technik braucht halt Platz

Bert

…wie an anderer Stelle schon erwähnt soll die Zf trotz Zusatzgriff besch… zu halten sein . Schade Nikon, die hätte mich mal interessiert

J.Friedrich

Für mich als Canon-User ganz klar: Nikons Z8. Dokumentiert Sie für mich doch einfach dem professionellen und Semipro-Anwender/in – dass auf Nikon weiter uneingeschränkt und leistungsstark gesetzt werden kann.

Chang

Ganz klar, Nikon Z8, da hat Nikon vieles richtig gemacht, auch sind sie mit Leica zusammen die ältesten Kamerahersteller der Welt, Canon hatte in den Anfangs Zeiten zudem durch Nikon erst seine Reife bekommen. Auch das man noch uralte Nikon Objektive mit dem F-Bayonett nutzen kann, welche Kamerafirma bietet denn Heute sowas noch an sogar für die Spiegellosen Kameras? Fuji und Sony finde ich haben auch sehr gute Kameras im Angebot, von Canon bin leider nicht so Fan, aber das ist auch Geschmackssache!

K.W.

Ich hab mich für die Sony 9 III entschieden. Für mich eine zukunftsweisende Systemänderung. Sigma ist dort ja auch am Ball.

Die Änderungen am Gerät durch die Einführung des Global Shutters sind doch gewaltig.

Der Schlitzverschluss ist ja ausentwickelt und wird in Zukunft wohl wegfallen. Zwar nicht in den nächsten 5 Jahren, bin mir aber doch ziemlich sicher.

Ich bin mir auch ziemlich sicher das dadurch in Zukunft auch heute noch nicht so häufig anzutreffende Highresolutionaufnahmen zum Standart werden. Durch den Globalshutter entfällt die Synchronisation mit dem Schlitzverschluss und verlagert die Probleme welche sich dadurch ergeben in die Elektronik.

Auch die Sensorgröße wird sich bei Verbreitung dieser Technik immer weiter relativieren.

Insofern wählte ich die Sony 9III als Fundament der Entwicklung.

Ich persönlich hatte keine der in der Umfrage genannten Kameras getestet oder ausprobiert. Da habe ich weder die Zeit noch anderweitige Möglichkeiten. Man geht ja auch noch Arbeiten, Familie, selbst Bilder machen usw..

In diesem Sinne, macht schöne Bilder wie Euch gefällt.

Max Headroom

Leica Sofort 2. Leider nicht in der Auswahl… 🙂

Lilaleicabär

Das Teil ist ja leider auch nur ein zu teurer fujiklon. Da zahlste halt echt nur für die Marke. Low

Max Headroom

Ja, aber hat eine größere Daseinsberechtigung als eine Tough TG7 oder die Ricoh WG. Außerdem, wenn man so will.. Alle Kameras spucken Fotos aus… Man entscheidet sich doch auch wegen Look und Feel für eine bestimmte Marke…

Glocke

Eindeutig die GFX 100II, technisch und preislich einfach super. Hier wurde das Mittelformat in Richtung ConsumerMarkt gerückt. Da habe ich echt überlegt einen Systemwechsel zu vollziehen. Der GS von Sony ist jetzt wirklich nichts Neues, den gab es schon vorher in Cinema-Kameras. Aus meiner Sicht auch völlig unnötig weil die neuen Prozessoren so schnell sind und immer noch schneller werden.

Mathias

Die Pentax K3 III monochrome – sie hat gehalten, was sie versprochen hat und bereichert meine Art der Fotografie enorm. Nicht nur die Qualität der Bilder sondern auch die Art die Welt zu sehen, wenn man nur mit ihr unterwegs ist. Mut muss auch mal belohnt werden.

Die Fuji GFX100 II – die kompromissloseste Art für perfekte Bilder, wäre sie zumindest in meinem fotografischen Universum.
Entscheidend das Urteil von Alfred, da ich ansonsten wie bei allen anderen Kameras auf die Urteile und Daten Dritter angewiesen bin.

Rolf Carl

Klarer Fall, Nikon Z8!

What else?

Waldero

Nikon Zf für mich eine Traumkamera mit viel analogen Touch und moderner Technik. Neben den Z Objektiven verwende ich meine Sony und analoge Objektive. Alles in allem ist die Kamera im funktionellen und visuellen sehr gut gelungen.

Benni

Die Frage bitte auch einmal umdrehen:

Welche Kameravorstellung war eine einzige Frechheit?

R100 und die TG-7

Rolf Carl

Da würde ich eher die Sony A9 III nennen.

24 MP sind heutzutage eine abslolute Frechheit!

Chang

Was soll da bitte an 24 MP frech sein? Auch zu hoch auflösende Sensoren haben ihre Probleme, es gibt nichts das nicht zwei Seiten hat im Leben bei aller bester Technologie von Heute eingeschlossen! Haben sie das auch bedacht? 😉 Ein Maler, malt mit einem Rothaarmaderpinsel auch keine bessere Bilder, dürfen gerne mal einen Kunstmaler fragen! Die Kamera ist ein Werkzeug, aber es kommt immer noch auf den Nutzer an und so wird es auch immer bleiben.

Rolf Carl

Naja, wir sind jetzt bei 45 – 60 MP, 24 waren es vor 10 Jahren, ich hatte selber eine. Du glaubst jetzt aber nicht wirklich, dass ich heutzutage eine 24 MP Vollformat kaufen würde, oder? Und das nur wegen einem neuen Sensor, der die Fehler ausbügeln soll, die bei anderen Spitzenkameras schon seit Jahren kein Thema mehr sind. Aber die Werbeabteilung von Sony schafft es ja tatsächlich, bei einigen eine Euphorie auszulösen. Da muss man wirklich schon sehr verzweifelt sein, wenn man sich die A9 III antut.

Aber was ich noch lustig finde; wenn Sony 24 MP bringt, heisst es, dass hoch auflösende Sensoren auch Probleme haben. Bei Canon heisst es einfach; den Scheiss kauft kein Mensch.

Peter

Rolf bist Du wieder mal auf Krawall gebürstet?
Noch kürzlich hast du plädiert, dass 20MP reichen und hast sogar ein 16MP Bild verlinkt…😁

Rolf Carl

Ja, im Halbformat. Aber wenn ich eine neue VF kaufen würde, dann sicher nicht mit 24 MP. Die Z8 z.B. hat 45. Das Bild, das ich verlinkt habe, wurde vor 10 Jahren aufgenommen.

Und noch was: Auch ein Profi wie Cat würde niemals eine 24 MP VF Kamera kaufen, er wartet, bis GS mit 45 MP kommt.

Rolf Carl

Und übrigens, ich kann hier meine Meinung äussern. Wenn das dir oder anderen nicht passt, ist das nicht mein Problem. Hat auch nichts mit Krawall zu tun, höchstens von deiner Seite.

Peter

Natürlich darfst Du deine Meinung kundgeben, solange Du akzeptierst, dass es „eine“ Meinung unter vielen ist.
Von mir aus darfst Du auch gerne „Frechheit“ ausrufen und andere als Amateure beleidigen. Das erhöht den Unterhaltungsfaktor hier. Ich fand es halt auch unterhaltend, dass Du vor kurzem 20MP als genügend bezeichnet hast.

Aber jetzt ballere Du wieder gegen diese Sony Kamera, die dich scheinbar emotional doch berührt hat, so wie Du seit ihrer Vorstellung gegen sie anschreibst.😉

Rolf Carl

Ich kann meine Meinung auch kundtun, ohne auf DEINE Massstäbe Rücksicht zu nehmen. Das einzige, was ich akzepieren muss, sind die Regeln des Website-Betreibers.

Ich werde dich auch in Zukunft nicht fragen, ob ich das Wort „Frechheit“ benützen darf oder nicht. Je eher du dich damit abfindest, desto besser.

Ich habe niemanden als Amateur beleidigt. Betreffend der Person, die du vermutlich meinst, ist das sogar ziemlich sicher ein Kompliment.

Genau, ich ballere gegen ein Stück Metall mit Plastik dran und Elektronik drin. Du ballerst regelmässig gegen Personen, so auch gegen mich. Schon mal darüber nachgedacht?

Peter

Rolf, ich ballere nicht gegen Dich. Ich ballere gegen gar nichts. Ich schrieb sogar ausdrücklich, dass Du „Frechheit“ rufen darfst.
Aber Du weisst schon: ausser im schalltoten Raum gibts überall Reflexionen und Echos, wenn man ruft.😉

Und von mir aus kann man auch im absolutistischen Raum leben und nie über den Tellerrand gucken. Man muss dann halt einfach damit leben, dass einem interessante Dinge entgehen.

Oder man übersieht, dass der allererste Post als Ironie gekennzeichnet (und als harmloses Witzchen gemeint) war…

Rolf Carl

Genau, du schriebst, dass ich „Frechheit“ benützen darf, was nichst anderes heisst, als dass ich dich zuerst um Erlaubnis bitten soll. Merkst du den Unterschied? Ich kann selber entscheiden, was ich schreibe, ich brauche deine Einwilligung nicht.

Das Problem bei dir ist einfach, dass deine Ironie und Witzchen nicht als solche rüberkommen.

Peter

Rolf, werd mal erwachsen.😘

Rolf Carl

Wenn du keine Argumente mehr hast, kommt wieder etwas persönliches. Fragt sich, wer da nicht erwachsen ist.

Peter

Du musst mir auch nicht jedes Mal einen Lebenslauf schicken, um dein schlechtes Gewissen zu beruhigen.“
“Du klingt eigentlich immer unentspannt, vor allem abends nach dem ersten Glas Bordeaux.“
Lavendeltee war es aber ganz offensichtlich auch nicht.“

Rolf, werd mal erwachsen.😘


Ich erzähl Dir mal einen Musikerwitz: „Wie wechselt eine Sängerin eine Glühbirne aus? Sie steht auf den Tisch, hält die Glühbirne fest und wartet bis sich die Welt um sie dreht…“

PS: Lavendeltee soll ja das Nervenkostüm beruhigen. Irgendwie scheint das bei Dir nicht zu wirken. Ich empfehle Hahnenwasser. Bei mir sind es so 2-3 Liter pro Tag, nebst 3-4 Kaffee und ab und zu einem Glas Wein und irgendwie scheint das besser zu wirken…

Rolf Carl

Den Musikerwitz finde ich genauso schlecht wie deine Witze.

Bei dir kann der Lavendeltee auch nur etwas mildern. Dein Hauptproblem ist aber, dass du nicht zwischen persönlichen und sachlichen Argumenten unterscheiden kannst. Dein Muster, das sich immer wieder wiederholt, ist, dass wenn du keine Argumente mehr hast, ein persönlicher Angriff kommt. Und absolut kurios finde ich ja, dass du sogar eine Kamera verteidigst, als wäre sie deine bessere Hälfte.

Aber egal, wenn das so weitergeht, landest du auf meiner Blacklist. Ich habe keine Lust, meine Lebenszeit mit so sinnlosen Diskussionen zu vergeuden.

Peter

Dein Muster, das sich immer wieder wiederholt, ist, dass wenn du keine Argumente mehr hast, ein persönlicher Angriff kommt.“

Schau doch mal in den Spiegel…😁

Peter

Rolf, wir haben hier beides: D750 und D850 und beide haben ihre Vor- und Nachteile. Und bei allem Respekt gegenüber Cat: wen interessiert schon was Cat kaufen würde? Ich mache nicht die Fotos die Cat macht und bilde mir selber eine Meinung, was für mich die angemessene oder nützlichste Kamera ist. Die Frage ist auch: für wen und für welches Ausgabeformat mache ich meine Bilder? Ich verkaufe keine Bilder, nehme an keinen Wettbewerben teil und drucke auch nicht grossformatig aus. Einmal alle paar Jahre wird vielleicht mal ein Bild 60x40cm o.ä. ausgedruckt, ein, zweimal im Jahr im Format A3. Die meisten Bilder landen aber in Fotobüchern im Format A4 und am meisten werden bei uns die Bilder auf dem TV oder dem iPad angeschaut. Das ist die ungeschönte Realität. Ja, an meinem 4K Eizo sehe ich beim Aufzoomen mit der D850 mehr Details als bei der D750, aber dies sehe ich nur während der Bildbearbeitung. Denn weder am TV noch im Fotobuch sehe ich einen Unterschied ob das Bild mit 20MP, 24 MP oder 45MP gemacht wurde. In unseren Reisefotobüchern tummeln sich aber sogar Smartphonefotos ungeniert neben Bilder der D850. Zum Thema MP: ab und zu mache ich Bilder, bei… Weiterlesen »

J.Friedrich

Der Peter wieder – sachlich, realistisch-fundiert und sympathisch vermittelt – der Peter halt. Schönes Wochenende 😉

Peter

Noch etwas kürzer und weniger subjektiv auf „meine Bedürfnisse“ gesehen:

Bei der Olympus TG7 gibt es innerhalb der Marke keine Alternative. Die alte TG6 wurde eingestellt und fast komplett unverändert als TG7 rausgebracht und der Preis nochmal kräftig erhöht.

Sony hat zur Zeit 17 (sic!) Kleinbildkameras mit Wechselobjektiven im Angebot. Das heisst man hat 16 Alternativen zur A9III von günstig bis teuer, von 12MP bis 61MP. Man kennt die technischen Daten vor dem Kauf und hat die freie Wahl.

Die Schlüsse kann man selber ziehen…😉

Rolf Carl

Die Kurzfassung hätte vollkommen gereicht.

Und es ist wirkllch nett von dir, dass man die Schlüsse selber ziehen kann, aber das mache ich sowieso lieber selber.

Peter

Na hoffentlich, Du bist schliesslich erwachsen.😊

Chang

Super Vortrag. Genau so ist es, sie sprechen genau das an warum es auch in der Fotografie eigentlich geht, wie eben auch beim malen, für das eine Bild braucht man einen sanften grossen Pinsel, für kleinere Details dann wieder einen spitzen härteren, so ist das nicht anders bei Kameras, es kommt immer auf das Motiv und die Idee an und was man damit macht. Ist man ein Fotograf der Ausstellungen macht dann bestimmt eine 45 MP Kamera oder höher, für ein Fotobuch reicht aber auch eine 24 MP Kamera. Und sind wir alle froh gibt es so eine grosse Auswahl von Kameras und Möglichkeiten, wir alle wollen ja auch nicht nur die Auwahl zwischen einem Mercedes und einem VW Polo auswählen dürfen. 🙂

Rolf Carl

Du musst mir auch nicht jedes Mal einen Lebenslauf schicken, um dein schlechtes Gewissen zu beruhigen.

Peter

Wenn ich mal ein schlechtes Gewissen Dir gegenüber haben sollte, kannst Du sicher sein, dass ich es Dir sagen werde. Ganz ironielos.

Rolf Carl

Ach so, dann wolltest du mit deinem Roman einfach vom Thema ablenken, nehme ich an.

Peter

Extra für Dich nur die Quintessenz aus meinem Roman:
Die Kamera scheint aber ihre Daseinsberechtigung auf jeden Fall zu haben, wenn man sich von dem Gedanken löst, dass es nicht nur „die eine“ Kamera gibt, sondern dass es Kameras für verschiedene Anwendungen gibt. So wie es auch nicht „den“ Fotografen gibt.“

Den letzten Satz bitte doppelt unterstreichen.😊

J.Friedrich

😉 Entspann Dich Peter – denk an das Forenmantra: RistR 😉

Peter

Klang ich unentspannt? 😊

J.Friedrich

Du? Nie! Gibt da gaaaanz andere hier … :-))

Peter

Noch als kleine Auflockerung ein paar tolle Bilder:

https://www.tagesanzeiger.ch/comedy-wildlife-award-lustigste-tierfotos-2023-tiere-sind-auch-nur-menschen-686005908189

Keine Ahnung ob die Bilder mit Kameras gemacht wurden, die eine Frechheit sind, wen interessiert das schon.
Die Bilder sprechen für sich.

joe

Peter, kenne die Bilder auch, das Problem ist, dass eigentlich heute, mit den angebotenen Kameras, jeder qualitativ gute Bilder machen kann und durch die Bilderflut, gezeugt aus Smartphones, die auf kleineren Monitoren sehr gut aussehen können, muss man um Aufmerksamkeit generieren zu können, spezielle Bilder abliefern. Aber wie viele spezielle Bilder hat man als Fotograf denn wirklich? Das sind maximal ein paar hundert, eher weniger als 100 und dann kommt man auf solche Ideen, die auch noch einfach zu erstellen sind.

Peter

Joe, es liegt in der Natur der Sache, dass es schwieriger wird sich aus der Masse zu lösen, wenn etwas 1000 Leute tun, anstatt nur 10 Leute. Aber ich sehe es nicht als Problem (im Gegenteil), dass man eigentlich mit jeder heute angebotene Kamera qualitativ gute Bilder machen kann. Die Kamera ist nur das Werkzeug, das interessante Motiv finden, den bestimmten Moment einfangen und die Umsetzung des Bildes (Einstellungen, Perspektive, Linsenwahl usw) machst Du, nicht die Kamera. Das „Problem“, wenn man es denn so nennen will, ist, dass einfach viel mehr Leute um Aufmerksamkeit buhlen. Aber wieso sollte es in der Fotografie anders sein, als bei der Musik, wo billige Instrumente und das Homestudio im Laptop längst Realität ist, oder bei der Romanschriftstellerei, Stichwort „Selbstverleger“. Schlussendlich ist das eine Frage der eigenen Lebenssituation/Beruf: Dem Berufsfotografen geht es ans Eingemachte (wird sich aber in Zukunft viel mehr mit KI rumschlagen), mich als Amateur freut die Entwicklung. Ich mache die Bilder für mich und unser Umfeld, das meiste ist Dokumentaion unseres Lebens, Erinnerungen und Festhalten von „für uns“ spezielle Situationen. Die Landschaftsfotografie, die ich auch noch betreibe, ist blosser Selbstzweck: Als erstes ist es Ausgleich in der freien Natur zu einem stressigen… Weiterlesen »

joe

Bei all dem stelle ich immer wieder fest, dass ich ein Bild von mir schon in besser, von jemandem anderen gemacht, gesehen habe… da haben wir den selben Gedanken!

Rolf Carl

Du klingt eigentlich immer unentspannt, vor allem abends nach dem ersten Glas Bordeaux. Vielleicht solltest du auf Lavendeltee umstellen.

Peter

Ach Rolf, wenn Dir mal nichts über die Leber läuft…😁

Rolf Carl

Bordeaux läuft über die Leber, Lavendeltee nicht.

Peter

Na dann ist ja gut, dass ich seit bald drei Wochen keinen Bordeaux mehr getrunken habe.😊

Rolf Carl

Lavendeltee war es aber ganz offensichtlich auch nicht.

Rüdiger

In einer Zeit, in der wahrscheinlich mehr als 95% aller Bilder mit effektiv 10-16MP gemacht werden, ist eine 24MP Kamera doch keine Frechheit. Gerade, wenn sie auf Geschwindigkeit ausgelegt ist.

Rolf Carl

Da meinst du wohl die über 5 Milliarden Smartphones, oder? Ich kenne keine 10-16 MP Kamera, die man noch kaufen kann.

joe

Rolf es gibt eine Kamera mit 12MP Sony A7SIII, aber die meisten die es sich leisten können, haben sie gegen eine A1 mit 50MP getauscht.

Rolf Carl

joe, wieso wundert mich das nicht, dass die letzte 12 MP Kamera auf dem Markt von Sony ist?

Macht Sinn, dass die, die es sich leisten können, auf 50 MP umgestiegen sind. Vielleicht steigen sie jetzt ja wieder auf 24 MP um, weil sie mit so vielen Pixeln nicht umgehen können. Den Umfragezahlen zufolge müsste das eigentlich so sein.

Peter

Dir würde es natürlich nicht passieren, dass Du nicht mit den Pixel jonglieren könntest.😉

(Auch wenn Du scheinbar nicht weisst, wieso es immer noch KB Kameras mit 12MP gibt und die tatsächlich auch immer noch verkauft werden.😊)

Maratony

Ich habe meine 8MP Kamera allerdings auch nicht mehr. Und du deine 5DM3 auch nicht mehr?
Wer die Qualität einer Kamera an den MP ausmacht, der hat einfach ein anderes Augenmerk auf die Fotografie als auf kreativ fotografische Prozesse.

Peter

Joe, es gibt sogar noch deren drei 12 MP Sony Kameras und zwei davon sind keineswegs alt.

Lilaleicabär

Oh Gott oh Gott. Was aus dir Profi manchmal rauskommt. Da schüttelt man echt nur mit dem Kopf

Rolf Carl

Immer noch besser als das, was aus dir Amateur rauskommt.

Lilaleicabär

Du beweist mit jedem Post das Gegenteil. Und jetz noch schön mit dem Fuß auf den Boden stampfen. 😂 und das in dem Alter

Leonhard

Erstens mal: Wer nicht alt sein möchte muss sich jung aufhängen! Oder besser gesagt: Alt werden wollen sie alle, aber alt sein will keiner.

Und so alt ist der Rolf ja nun auch nicht, also zumindest gemessen an der in einer Leica verbauten Technik, da kriegen die bei Canon, Nikon und Sony arbeitenden Entwickler schon lange Rente drauf.

Und ausserdem hat Rolf doch vollkommen recht, wenn wir uns an die Dickebackenmusik aus dem Sony-Lager erinnern, als Canon „die Frechheit“ besaß, mit einer 24 MP R3 an den Start zu gehen, „so was geht gar nicht“ und was da alles geschrieben wurde. Jetzt ist es die neue Wunderwaffe in der A9III, nur, ob da ein „global Kacker“ oder wie der Quatsch heißt drinne ist oder nicht, davon werden 24 MP auch nicht mehr oder weniger und 120 Fahrkarten die Sekunde schießen ist schön, aber eben unnötig.

Peter

Leonhard, was ich wirklich amüsant finde: wen interessiert schon die „Dickbackenmusik“ irgendwelcher anderer „Lager“? Sind die in irgendeiner Form relevant?

Wer sich im Canon System bewegt, weiss doch selber, ob ihn die R3 zufrieden stellt, oder nicht. Dafür muss er doch keine Sony, Nikon oder was auch immer Fan-Aussagen ernst nehmen.

Abgesehen davon scheint die R3 bei ihrer Zielgruppe nicht so schlecht angekommen zu sein und wer sie nicht braucht, scheint ja noch eine grosse Auswahl an anderen R‘s zu haben.

Was ich so mitbekomme, scheint auch die A9III bei der anvisierten Zielgruppe auf positives Interesse zu stossen. Ob sie liefert, was Sony verspricht, wird man sehen. Und wenn nicht, hat man die Wahl eine der anderen 16 KB Kameras von Sony zu kaufen, oder zu einem anderen System zu wechseln, oder man kauft sich eine Trompete und lernt Dickbackenmusik zu machen.

Rolf Carl

Genau, Leonhard, die R3 haben sie verrissen, ich erinnere mich noch genau daran. Und jetzt kommt ein paar Jahre später die 9III mit GS und die schaffen es nicht mal über 24 MP. Und die mit der dunkelrosaroten Brille feiern das Ganze noch ab. Das einzig vernünftige ist die Sache mit dem Blitzen. Wenn man in Zukunft Leute blitzen sieht, sind es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Sonyaner. Man kann ja schliesslich nicht 7 Riesen hinlegen und den wirklich einzigen Vorteil einer Kamera nicht nutzen. So blöd sind vermutlich auch die Sonyaner nicht.

Peter

Schön, wenn man seine Feindbilder pflegen kann. 😊

Rolf Carl

Damit kennst du dich ja bestens aus.

Leonhard

Stelle hier mal eine steile These auf, von deren Wahrheitsgehalt ich allerdings überzeugt bin:

Entweder wird die Sony A1II nicht so schnell auf den Markt kommen, oder sie kommt bald, hat aber dann keinen GS!

Genau so ist es meine feste Überzeugung, wenn der GS der Sony A9III kein unausgegorener Sch….dreck wäre, dann hätten die den Sensor mit 30-36 MP gebaut, anscheinend ist bei diesem neuen Sensortyp bei 25 MP vorsichtig ausgedrückt die Grenze der zumutbaren Bildqualität erreicht.

Wer gerne 7.000 Eurosen ausgeben möchte, um in der ersten Reihe der Versuchskaninchen zu laufen soll dies gerne machen, nur, 50 MP GS-Sensor, da wird noch viel Wasser den Rhein hinunter laufen, ansonsten gibt es Bilder vom Waldbach, da sieht man nichts aber man kann das Rauschen mit den Augen hören. Und solange es keine Prozessoren mit 24 Millionen Busbreite gibt müssen die Daten eh irgendwann in Reih und Glied antreten, es sei denn, Sony hat ein Patent auf eine neue Physik angemeldet, aber egal.

joe

Warum denn immer gleich persönlich und überheblich werden, kann man netter formulieren. 😘

Rolf Carl

Schon der erste Kommentar an mich war unfreundlich fomuliert, und die anderen, die danach folgten, ebenso. Aber kein Problem, habe ihn heute sowieso auf die Blacklist gesetzt.

Chang

Wow, da scheint ja jemand ganz speziell dünnhäutig zu sein, wenn man schon wegen ein wenig Kritik gleich eine Blackliste erstellen muss, scheint doch schon etwas wahres an den Kommentaren daran zu sein das sie so darauf reagieren. Tja, wie wie heisst es doch so schön, das Leben ist ein Berg, solange sie so ein Zeugs schreiben, was noch schön formuliert ist, bekommen sie auch nicht gescheiteres zurück! 😉

Rolf Carl

Dünnhäutig? Ich sehe einfach nicht ein, wieso ich mich weiter mit jemandem unterhalten soll, der keinen einzigen vernünftigen und anständigen Kommentar zustande bringt.

Deiner Meinung nach darf ich also keinen kritischen Kommentar zur Sony Kamera schreiben?

Da gibts nur eine Antwort: Ich lebe nicht in Russland, hier herrscht die Meinungsäusserungsfreiheit. Und solange die Antworten sachlich bleiben, habe ich nichts dagegen. Aber oft kommen dann gleich die persönlichen Angriffe.

Chang

In was für einer Scheinwelt leben sie eigentilich, sie sind wirklich nicht zu beneiden, und wenn sie nicht argumentieren können, kommen sie nur mit billigen Ausflüchten. Lilaleicabär harte Kritik an Sie ist schon mehr als berechtigt. Ich werde mich hüten in Zukunft, mit so einem Blatt im Winde zu diskutieren, geschweige noch irgendwann darauf zu antworten. Ihr Fotowissen ist zudem unterirdisch schlecht, das haben auch ihre Antworten an die andren Teilnehmer hier gezeigt! Punkt.

Rolf Carl

„Wow, da scheint ja jemand ganz speziell dünnhäutig zu sein…“

Leonhard

Also Rolf´s Fotowissen kann meinereiner nicht beurteilen, habe selber weniger, also jedenfalls was diese komischen Fotoapparate betrifft. Allerdings macht Rolf tolle Bilder, kann man hier sehr oft sehen.

Eigenartigerweise kann man aber auch immer wieder feststellen, da schreiben hier eine Menge Leute mit gewaltigem Fotowissen ihre elementaren Weisheiten in die Bude, bei vielen von denen kann man aber komischer Weise dann die Bilder den Hasen geben, erinnert an den dummen Spruch: „Wissen ist macht, weiß nichts, macht nichts!“

joe

@Leonhard. Rolf, Chang, Peter, Lilaleicabär

Also, ja ich weiss, ich bin auch nicht immer der Sachlichste, aber wir sollten das wie Männer und nicht wie Pussys regeln. Ok, da war nicht alles wirklich nett, ein Wort gibt das andere, aber jetzt machen wir einen Strich darunter, jeder macht einen Schritt zurück und wir fangen neu an! Ist doch nicht der schlechteste Vorschlag, oder wollt ihr Pussys bleiben?😁 In diesem Sinne allen noch ein schönes Wochenende und hoffentlich ein Sieg des SC Freiburg gegen Darmstadt 98.

Leonhard

Also sag mal, lieber Joe, wie ist denn nun meinereiner in dieser Liste gelandet? Wo meine Wenigkeit doch wirklich stets bemüht ist, sich vollkommen politisch korrekt auszudrücken, also quasi den Prototyp des sachbezogenen Kommentarverfassers darstellt! Du nicht immer der Sachlichste? Ist mir noch gar nicht aufgefallen, bist doch eigentlich immer sachlich. Sprüche wie „dass nach jeder Gehirn-OP mehr Gehirnzellen am Besteck kleben als in einer gewissen Partei zusammen in den Köpfen vorhanden sind“, so was käme unserem lieben Joe doch nie nicht über die Tastatur, genau wie Du niemals nicht eine Frage wie „wie nennt man einen Neurochirurgen, der nur Mitglieder einer gewissen Partei auf Kilopreise operiert (Antwort „Ein-Euro-Jober“), so was würde unser Herr Dozent ja nicht wirklich in die Tasten klopfen, weil er weiß, was sich gehört, man muss unseren Joe schon loben. Nur kleine Kritik am Rande: Das Wort Pussy sollte man eventuell nicht verwenden, könnte einer in den falschen Hals bekommen und in der Richtung eines Vergleichs einer Rothaarigen mit einem alten Haus (rostiges Dach und feuchter Keller) verstehen, was natürlich auch ungewollt wäre, da wir ja alle immer vollkommen die Regeln unseres verehrten Gastgebers einhalten und nie nicht aus dem Rahmen fallen wollen, in diesem Sinne… Weiterlesen »

Maratony

Hast du nicht oben zum Rundumschlag gegen die Regierung ausgeholt? 🤔

Maratony

Versuch es nicht. Ich habe auch so einen Onkel in der Familie. Das ist wirklich nicht so leicht.

Es gibt einen Unterschied zwischen einer Meinung und einer Aussage. Wer eine Meinung hat, sollte diese nicht nur verbal untermauern, sondern vorallem inhaltlich.
Dies ist leider bei Rolf oft nicht der Fall. Ein Hobbyfotograf mit einer D500 schreibt abwertend über eine SA9III.
Das ist so weit weg, man muss sich nicht die Mühe machen um da wirklich in eine Diskussion zu gehen.
Denn gerade die, welche sagen, dass sie das Recht auf ihre Meinung haben dürfen, können diese meist nicht wirklich vertreten und auch oft die Meinung anderer nicht aushalten.

Müßig bisweilen dennoch amüsant 😅

joe

Och Maratony, jetzt habe ich versucht das persönliche raus zubekommen und jetzt kommst du wieder mit so einer Scheisse , lass es jetzt einfach so stehen, und wir streichen das bisherige und giessen nicht wieder Öl ins Feuer. Aber wenn es dir Spaß macht wie ein Waschweib weiter zu tratschen, dann tu das, ich fände das schade.

Rolf Carl

👍 👍

Maratony

Ach jetzt hast du es versucht. Gut dass alle dem jetzt folgen müssen.
Interessant, da du dich jetzt dafür entscheidest. Vielleicht fängst du dann an mit Inhalt selbst zu Wort zu melden. Vielleicht macht Rolfi sogar mit.

joe

Sorry, Maratony, du tust mir wirklich Leid, hatte dich für erwachsener gehalten. Ich nehme für Niemanden Stellung, aber man muss auch mal einen Schritt zurück machen und nicht immer weiter sticheln, das bringt nichts und Niemanden weiter, also lass gut sein. Diese Größe solltest du besitzen.

Maratony

Das zieht nicht. Keine Moralkeule! Dafür machst du zu krumme Aussagen… Dein Glashaus hat zu wenig Platz für den großen Wurf.

Leonhard

„Dies ist leider bei Rolf oft nicht der Fall. Ein Hobbyfotograf mit einer D500 schreibt abwertend über eine SA9III. Das ist so weit weg, man muss sich nicht die Mühe machen um da wirklich in eine Diskussion zu gehen. Denn gerade die, welche sagen, dass sie das Recht auf ihre Meinung haben dürfen, können diese meist nicht wirklich vertreten und auch oft die Meinung anderer nicht aushalten.“ Also was sind denn dies nun für steile Thesen? Wieso sollte ein Mann wie Rolf nicht abwertend über die A9III schreiben dürfen, weil er Hobbyist ist? Weil er eine D500 nutzt? Also wirklich, die Landschaftsbilder von Rolf sind dermaßen gut, dass sich die Frage nach dem Arbeitsgerät erübrigt, gibt genug Profis, da wäre der Amateurstatus besser! Was muss man bei einer Meinung alles? Eigentlich haben wir laut GG Meinungsfreiheit, dies bedeutet ein Recht auf eine eigene Meinung, selbige muss man nicht begründen, sie muss auch nicht in den Augen anderer stimmen, wir dürfen jeder unsere eigene Meinung haben. Und wieso schießt Du nun gegen Joe? Joe wollte doch nur schlichten, habe Ihn zwar daraufhin geneckt, trotzdem war dieser Versuch ehrenwert. Ob es hier her gehört oder nicht, wenn Joe seine Meinung zu dieser… Weiterlesen »

joe

Leonhard, genau, ich wollte, dass keiner sein Gesicht verliert und man wieder bei Null anfängt, mancher ist zu dumm dafür, das zu kapieren. Mein Vater pflegte zu sagen, wenn über eine Sache Gras gewachsen ist, kommt bestimmt ein Esel und frisst es ab…

Rolf Carl

Danke für deine Schützenhilfe, Leonhard! Aber es ist sinnlos, Maratony schiesst bei jeder Gelegenheit persönlich gegen mich. Interessant ist ja noch, dass er die Kommentare anderen schreibt, um mich zu provozieren, und nicht etwa mir selber. Zudem hat er sich ja erst als die Diskussion praktisch schon vorbei war noch eingemischt, um mir noch eins auszuwischen. Im Gegensatz zu joe landet er bei mir auf der Blacklist. Er merkt einfach nicht, wann es genug ist.

Mit der Meinungsäusserungsfreiheit hast du absolut recht. Keine Ahnung, wieso das einige nicht akzeptieren können. Ich habe nur gegen ein Gerät geschossen, und dann sind einige gleich beleidigt und reagieren mit persönlichen Angriffen, wie auch gegen joe. Und interessanterweise sind es immer die gleichen.

Schade hat es keine Funktion, bei der man unerwünschte User sperren kann, das wäre eine echte Innovation.

joe

Maratony, ich hab’s versucht, aber entweder kapierst Du es nicht worum es geht oder Du willst es nicht kapieren. Du kommst zwar bei mir nicht auf irgend eine blacklist, so etwas habe ich nicht und brauch ich nicht, aber ich werde Deine Posts und Meinungen nicht mehr lesen, weil ich jetzt gerade merke, dass es nutzlos verbrauchte Zeit wäre, wünsche Dir alles Gute und vielleicht klappt es ja irgendwann noch mit etwas Weisheit!

Maratony

Du kommst aber schnell aus deiner Rolle wieder raus 😂
Du kleiner Friedensengel. So viel zum Thema Meinungsfreiheit 🤔😉

Marcel

Habe mich für R8 und a6700 entschieden. XS-20 und S5 II wären darauf gefolgt. Ne Z8, GFX 100 II oder ne a9 III sind zwar an sich ganz nice‘e Boliden aber bei mir geht es vor allem um Preis-Leistung und was man (oder die Meisten) realistisch auch braucht. Und da schneidet sowas wie ne R8 oder ne XS-20 weit besser ab.

Sabrina

Kamera des Jahres ist das Samsung Galaxy S23 Ultra, gefolgt von weiß nicht.

Photografix Newsletter

In unserem kuratierten Newsletter informieren wir dich 1-2 Mal pro Woche über die aktuellsten News und Gerüchte aus der Welt der Fotografie.

Wir senden keinen Spam und teilen niemals deine E-Mail-Adresse.
Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.