Nikon Kameras

Wo bleibt eigentlich die Nikon Z8?

Der August ist vorüber, von der Nikon Z8 fehlt aber weiterhin jede Spur. Waren also alle Hinweise zur Z8 nur Wunschdenken?

Nikon Z8 nach wie vor nicht in Sicht

„Nikon wird nächsten Monat eine neue Kamera vorstellen, vielleicht die Z8 (die bereits getestet wird) oder die Z6 III.“

So las sich der Tweet des Twitter-Accounts @camerainsider, der am 26. Juli 2022 veröffentlicht wurde. In den darauffolgenden Tagen und Wochen wurden weitere Tweets zur Nikon Z8 publiziert, doch der August ist inzwischen vorüber und von der neuen Kamera fehlt nach wie vor jede Spur. Auch die sonst gut informierte Webseite Nikonrumors hat nach wie vor keinerlei Infos zur Nikon Z8 erhalten.

Was für die baldige Präsentation der Z8 spricht

War also alles nur Wunschdenken, gibt es in Wirklichkeit überhaupt keine Z8?

Wahrscheinlich. Es gibt aber noch ein paar Strohhalme, an denen man sich als Interessent der Z8 festhalten kann. Da spielen wir natürlich gerne den Advocatus Diaboli und nähren die Hoffnungen all derjenigen, die sehnlichst auf die Präsentation der Z8 warten:

  1. Der Tweet von Camerainsider vom 26. Juli war der erste von mehreren zur Z8. Damals stand ja sogar die Präsentation der Z6 III noch im Raum. Am 13. August schrieb der Account, dass die Z8 „im September oder spätestens Oktober“ – und somit grob gesagt irgendwann Ende 2022 – eintreffen werde. Das ist nach wie vor möglich.
  2. Camerainsider hat mit korrekten Voraussagen zum neuen Tamron Objektiv unter Beweis gestellt, dass die eigenen Aussagen (zumindest teilweise) korrekt sind.
  3. Und dann wäre da natürlich noch das mysteriöse 67-Megapixel-Foto, das Nikon selbst veröffentlicht hat. Für diese außergewöhnliche Auflösung wäre der (bewusste oder unbewusste) Einsatz einer noch nicht veröffentlichten Nikon Kamera nach wie vor eine schlüssige Erklärung.

Na gut, wir geben es zu: Eine zeitnahe Präsentation der Nikon Z8 ist nach wie vor ziemlich unwahrscheinlich. Trotzdem, komplett abschreiben würden wir die Enthüllung der Kamera im Jahr 2022 noch nicht. Zumindest den September und Oktober kann man ja mal noch abwarten.

Tags
guest
16 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
joe

Die Z8 kommt, sobald genügend Z9 verkauft wurden und deren Nachfrage zurückgeht. Alles andere wäre Dummheit! Warum soll man seinem Bestseller hauseigene Konkurrenz machen?

Alfred Proksch

Ich bin sicher kein „Nikonianer“ und das Spielchen Gerüchte und Präsentation neuer Gerätschaften läuft immer nach dem üblichen Schema ab.

@joe hat schon recht – erst mal die Z9 liefern und verkaufen!

Leonhard

Genau hier dürfte der berühmte Hase im scharfen Gewürz vergraben sein, nehme ich mal an. Kann gut sein, die Z8 ist bereits längst im Schrank, nur, man hatte sich die Liefersituation der Z9 vielleicht etwas besser vorgestellt, wenn aber die Z9 nach wie vor nicht geliefert werden kann und somit die Anfangsstückzahlen nicht kommen können, dann wäre es vielleicht Unsinn, eine Z8 zu bringen, was dann fatale Folgen für die Z9 haben könnte, quasi die Kamera, welche man beinahe verkauft hätte, wenn ihr ein Folgemodel nicht das Wasser abgegraben hätte.

Thomas

So sehe ich das auch: Bevor die Z9 nicht vorrätig ist, gibt es keine Z8!

Mathias

Mal ausschließlich aus Sicht Halbleiterverfügbarkeit betrachtet:

Halbleiter sind nicht alle pauschal einfach nur „nicht verfügbar“.
Was, wenn die Z9 einen Hochleistungschip intus hat, den man in der frühen Phase der Entwicklung versorgungstechnisch noch nicht auf dem Schirm hatte? Schließlich liegt der Entwicklungsbeginn schon einige Jahre zurück.
Dann kann die Z8 einfach eine notwendig Ergänzung im Angebot sein mit verfügbaren Halbleitern und keine Konkurrenz….
Den Kernprozessor als Beispiel in der Z9 auszutauschen ist da die aufwändigere Option als die Z8 vorzuziehen.

Ich hab natürlich keinerlei Infos zu Nikon, allerdings sehr gute bei dem Thema Halbleiterverfügbarkeit.

Bodo Schulz

Ich schließe mich den anderen Kommentaren an. Die Z7 II ist im Preis stabil / sogar etwas teurer geworden. Die Z9 kaum zu bekommen. Also warum sollte sich Nikon mit der Z8 beeilen?

Cat

Eine Z8 scheint mir eine ganz andere Käufergruppe zu bedienen als Z7 und Z9 und einen neueren Sony Sensor zu bekommen – wenn der lieferbar ist, spricht der Z8 gar nichts entgegen.
das scheint keine rasante und keine halbwegs preiswerte Kamera zu werden.

Florian

Ich seh das alles wieder mal komplett anders.
Die Z8 wird noch in 2022 vorgestellt.
Absolut keine Konkurrenz zur Z9.
Für ein völlig anderes Metier als die Z9.
Eine zwingend notwendige Ergänzung zur Z9.
Ich denke dass so ziemlich jeder, der eine Z9 besitzt auch die Z8 kaufen wird.
Und jedem dem die Z9 zu Sport- und Broadcast-lastig ist wartet sowieso sehnsüchtig auf einen vernünftigen D850 Z-Ersatz. Und hört mir jetzt bloß mit dem Z7ii Mist auf.
Die „Neue“ wird natürlich die selben Lieferschwierigkeiten haben wie die Z9.
Also für Nikon eigentlich egal. Mit der Produktion kommt man sowieso nicht hinterher.
Also ist eine zweite Produktionslinie eher von Vorteil. Es werden kurz und mittelfristig wesentlich mehr Einheiten abgesetzt.
Und das ist um das Ringen um Marktanteile und vor allen Dingen Marktfähigkeit unablässig.
Die Z9 war der absolute Rettungsanker für Nikon kurz vor den Untergang. Ein zweites Zugpferd absolut notwendig, schon allein um technisch nicht den Anschluss zu verlieren.
Mit dem ganzen anderen Z-Krempel ist gegen Sony und Canon eh kein Stich zu machen.
Jetzt muss wieder ein Hammer kommen, wie seinerzeit die D850..
Und der Hammer kommt.

Stefan Komarek

Für mich ist das Bild unklar. Was soll denn die Z 8 sein? Da heißt es, die Z 8 würde der Z 9 das Geschäft nehmen »sobald genügend Z9 verkauft wurden und deren Nachfrage zurückgeht«. Die Z9 ist eine Profikamera für Sport und Reportage, High-Speed, 30fps, integrierter Hochformatgriff. Was wird von einer Z 8 erwartet, um der Z 9 gefährlich zu werden? Dann heißt es, die Z8 wäre ein passender Nachfolger für die D850. Die D850 ist eine Kamera im Typ der Z7 II, in allen technischen Daten gleichwertig oder schlechter als die Z 7 II, aber die Z 7 II ist kein Nachfolger für D850. Was muss eine Z 8 haben, um – anders als die Z 7 II – als Nachfolger der D850 gesehen zu werden? Was sind die erwartenden Specs. einer Z 8? Bisher steht nur ein 67 MP-Sensor im Raum. War Z 8 nicht ursprünglich der Moniker für eine hochauflösende Kamera? 67 MP sind ähnlich zu den 61 MP der Sony a7R IV und kein großer Sprung nach vorne. Von einer Hi-End Kamera würde ich 80-90 MP erwarten, um sich klar von den 45-60 MP der gehobenen Mittelklasse (Canon R5, Nikon Z 7 II, Panasonic S1R,… Weiterlesen »

Cat

Die Z9 bedient Presse, High-Speed, Sport und Naturfotografie.
Eine Z8 wird Landschaften, Architektur, gut gepolsterte Amateure und die letzten Studio-Anwendungen ins Visier nehmen. Mit hoher Auflösung kann sie bisher kaum schnell genug und frei genug von Rolling Shutter sein – also kommt sie keiner Z9, A1, R5 ins Gehege.

Stefan Komarek

Cat, ich gebe dir recht, dass die Z 9 eine eigene Kamera ist und sich von den anderen Zs unterscheidet. Daher hatte ich nicht verstanden, dass einige hier eine Z 8 als Konkurrenz zur Z 9 sehen.

Was ich nicht verstehe, ist der Unterschied zur Z 7 II? Deine Einschätzung: Landschaften, Architektur, Studio-Anwendungen, sehe ich auch für die Z 7. Das einzige Merkmal ist 67 MP zu 45 MP, aber das wäre mir zu wenig. Das sind 50% mehr, aber für eine eigene Klasse sollten es ca. 100 % sein, wie zwischen Z 6 und Z 7, zwischen D780 und D850 oder früher zwischen 12 MP und 24 MP.

Bei Sony war der Wechsel von 42 auf 61 MP ein Wechsel zum Nachfolger, von der a7R III zur a7R IV. Die a7 V hast 33 MP, da könnte die a7R V auf 67 MP gehen. Nikon hat Sony-Sensoren, das könnte für Z 6 III und Z 7 III auch 33 MP und 67 MP bedeuten.

Daher nochmal die Frage: was soll der Unterschied zwischen Z 7 und Z 8 sein?

Cat

Die sind lahm, haben keinen SynchroVR, dadurch unruhiges Sucherbild und letztlich sind das trotz des gigantischen Preises nur Amateurmodelle. Sensor ist gut, keine Frage – aber die Kamera bremst jede Action brutal aus.
Deshalb so eine Z7II darf 2000€ – maximal 2500€ kosten.
Da war von Anfang an der Wurm drin und die Z5 war das beste preiswerte Nikon-Angebot. Allerdings wird eine Z8 wieder – selbst wenn sie zum Angriffspreis kommt – rund 4000€ kosten.
Genau genommen bauen alle schon wieder viel zu viele Kameras – es muß ja allenfalls VF für 2000€ – für 4000€ und eben was schnelles für rund 6000€ geben und Halbformat für 1500€.
Z5 – Z8 – Z9 und Z500

Cat

es wird wohl nur eine Produkt-Entwicklungsankündigung werden und irgendwann 2023 werden dann erste Exemplare der hochauflösenden Z8 auch ausgeliefert.
Ob dann noch viele diese brauchen oder lieber eine Fuji GFX nutzen wird sich zeigen. Eine D850 in dem Sinne wird es wohl nicht werden, weil sie mit A7R Baureihe konkurrieren muss und wahrscheinlich deren Sensor bekommt.

Alfred Proksch

Hallo Cat,

Dein Gedankengang ist auch meiner. Meine Befürchtung liegt eher an der von Dir geäußerten „Ob dann noch viele diese brauchen oder lieber eine Fuji GFX nutzen “ Aussage.

Selbst der geborene Optimist merkt langsam aber sicher das die Kostenspirale den Trend aller Hersteller nur noch High End unters Volk bringen zu wollen in dieser Situation nicht aufgehen kann. Da sehe ich die eigentliche Gefahr.

Jetzt wirst Du sagen: Der hat mit seinem Equipment leicht reden! Seit 2019 (Covid19) bin ich damit beschäftigt Verdienstausfälle auszugleichen beziehungsweise die Karre „unfallfrei“ am laufen zu halten.

Nikon wird mit Sicherheit den europäischen Markt genau im Blick haben. Vorstellen kann ich mir das deswegen weniger betroffenen Märkte mit der „Mangelware“ vorrangig bedient werden.

Leonhard

Hatte es in einem anderen Faden schon geschrieben, da es hier besser passt wiederhole ich mich noch mal an dieser Stelle: Lieber Alfred, wollen einige Hersteller wirklich nur noch High-End produzieren oder sind dies vielleicht sogar eher verdeckte Andeutungen, sich aus dem Massenmarkt Kamera komplett verabschieden zu wollen? Nikon baut eine riesige Firmenzentrale, kauft einen Druckerhersteller und einigt sich mit Tamron auf Fremdoptiken. Nimmt man diese Fakten zusammen, dann könnte es auch als ein „und Tschüss“ aus der Gruppe der großen Hersteller verstanden werden, also den Versuch, die japanische Leica zu werden. Möchte man vielleicht durch die Objektive von Tamron möglichst wenig eigenes Geld in diesem Bereich investieren, weil man schon längst die Absicht hat, zu anderen Ufern aufzubrechen? Jedenfalls ist es preiswerter, sich mit Ankündigungen im Gespräch zu halten als mit realen, neuen Produkten, wer lange wartet kommt mit weniger Neuvorstellungen aus. Am Ende werden beim VF wohl nur 2 übrig bleiben, oder wir sollen jedenfalls glauben, es wären tatsächlich noch 2, das Plus für Leica habe ich jetzt mal weg gelassen, da Leica ja am Ende des Tages bei den Stückzahlen eher gar keine Rolle spielt. Meine Sicht des Marktes ist folgende: Am Ende bekommen wir nur noch… Weiterlesen »

joe

Konkret, wie soll die Z8 aussehen, damit sie sich von der Z9, Z7II unterscheidet und welche Eigenschaften soll sie bekommen, damit sie mit einer R5 oder einer kommenden A7RV mithalten kann? Und in welcher Preisklasse soll sie denn liegen?

Topaz Photo AI: $135 statt $199Das neue Topaz Photo AI für nur 135 DollarKategorie:Software-DealsHersteller:Sonstige