Objektive Panasonic

CP+ 2018: Vier neue Objektive von Panasonic, Tokina & Venus Optics

Im Rahmen der CP+ 2018 haben die Unternehmen Panasonic, Tokina und Venus Optics vier neue Objektive präsentiert, die wir euch kurz vorstellen möchten.

Neue Objektive von der CP+ 2018

Die CP+ 2018 hat uns einige neue Objektive beschert, so hat beispielsweise Tamron erstmals ein Zoom für Sony E-Mount vorgestellt. Auch Sigma ist wie erwartet aktiv geworden und hat zwei komplett neue ART-Objektive angekündigt und zudem bekanntgegeben, dass in Kürze sieben „alte“ ART-Objektive mit einem Anschluss für Sonys spiegellose Vollformatkameras ausgestattet werden sollen.

Auf vier Objektiv-Neuheiten sind wir hier auf Photografix bisher noch nicht eingegangen – das muss natürlich schleunigst nachgeholt werden. Vorgestellt wurden in den letzten Tagen die folgenden Gläser:

Panasonic 50-200mm f/2.8-4.0 ASPH

Es wurde schon vor längerer Zeit angekündigt, nun wurde es offiziell von Panasonic präsentiert, das Leica DG Vario-Elmarit 50-200mm f/2.8-4.0 ASPH/O.I.S (siehe auch Beitragsbild oben). Das Objektiv arbeitet mit 21 Linsen in 15 Gruppen und selbstverständlich kommt auch ein optischer Bildstabilisator zum Einsatz. Das 50-200mm soll ab Mai 2018 erhältlich sein und 1.799 Euro kosten.

Tokina 50mm f/1.4 für Canon und Nikon Vollformatkameras

Tokina hat zwar vor einigen Tagen schon ein neues Objektiv vorgestellt (das FIRIN 20mm f/2 für Sony E-Mount nämlich), nun wird aber noch ein zweites Objektiv hinterhergeschossen. Es handelt sich um das Tokina 50mm f/1.4, welches für Vollformatkameras von Canon und Nikon erhältlich sein soll. Es ist mit einem Ultrasonic AF Motor bestückt und zudem wetterfest konstruiert. Es soll ab Sommer 2018 erhältlich sein, ein Preis steht noch nicht fest.

Laowa 9mm f/2.8 und 25mm f/2.8 2.5-5x Ultra Macro

Venus Optics, das Unternehmen, welches hinter der Serie der Laowa-Objektive steht, hat ebenfalls zwei neue Objektive enthüllt. Den Anfang macht hier das Laowa 9mm f/2.8 Zero-D, ein Weitwinkelobjektiv für spiegellose APS-C-Kameras von Sony, Fuji und Canon. Der Preis soll Gerüchten zufolge bei 500 Dollar liegen.

Beim zweiten Objektiv von Venus Optics handelt es sich um das Laowa 25mm F2.8 2.5-5X Ultra Macro, welches für Vollformatkameras von Canon, Nikon, Sony (E-Mount) und Pentax erhältlich sein soll. Kostenpunkt: 399 Dollar.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

10 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Auf das PanaLeica habe ich gewartet. Aber bei dem Preis muss ich passen. Habe gehofft das sich der Startpreis max. im Bereich des Olympus 40-150mm 2.8 inkl. Konverter (1450€) bewegt. Dann halt doch das Olympus.

    • Das Olympus ist ein erstklassiges Objektiv, damit machst du nichts falsch. Ich bin auch ein bisschen überrascht wie hoch der Preis vom Panasonic angesetzt ist.

  • Ja sehr bedauerlich, dass nicht von Canon und Nikon kommt – die sich vielleicht zurückhalten und Energien für Objektive für spiegelfreie Kameras bündeln.
    Doch Canon hätte mit der M50 lichtstarke Festbrennweiten vorstellen müssen.
    Olympus hält sich auch etwas zurück, obwohl Panasonic/Leica gut vorgelegt hat und jetzt in weiten Teilen die modernere Objektiv-Flotte hat.
    Tamron ist auch etwas müde, nicht wichtiges, solange man nicht beim Sony System Geld sparen will.
    Sigma hat scheinbar geklotzt – aber sehr unerwartet und einseitig und hat nicht gebracht was von Vielen erwartet wurde: 2.8/70-200 mm – 4.0/70-200 mm – 2.8/300 mm – 4.0/300 mm sind längst überfällig.
    Sony selbst hatte auch nichts im Beutel für den Osterhasen und Fuji backt auch erst mal kleinere Brötchen und Pentax hat noch nichts fertig.
    Also für den Hype, der um diese Messe gemacht wird – war das OBJEKTIV viel zu wenig.

  • Also wenn das Leica Tele noch eine Schippe Schärfe gegenüber dem 12-60 drauflegt und der Preis um 200-300€ gefallen ist, wird das mein nächstes Objektiv für die G9! Ich habe schon lang darauf gewartet und nun wurde es endlich angekündigt, ein Segen.

    • Korrekt, aber die allermeisten Präsentationen finden immer schon in den Tagen bzw. Wochen vor der Messe statt und nicht auf der Messe selbst.

      • Vorsicht! Nicht das da noch was übersehen wird weil ja „schon“ alles vorher gezeigt wurde !!

      • Hallo Alfred, keine Angst, ich übersehe nichts 😉 Es gibt noch einige kleinere Ankündigungen, die ich aufarbeiten muss. Neue Voigtländer Objektive, Firmwareupdates, Fuji X RAW Studio jetzt für Windows verfügbar… aber große Überraschungen oder „Kracher“ gab es nicht mehr.