Fujifilm Kameras Vergleiche

Fuji X-T4: IBIS lässt Sony A7 III & Nikon Z6 alt aussehen

Der IBIS der Fuji X-T4 scheint hervorragende Ergebnisse zu liefern, das deuten zumindest erste Erfahrungsberichte an.

Fotograf und Filmer Max Yuryev beschäftigt sich auf seinem (durchaus empfehlenswerten) YouTube Kanal primär mit den Videofunktionen von neuen Kameras. Kürzlich war er in den Straßen von New York unterwegs und hat dort die neue Fuji X-T4 mit der Sony A7 III und der Nikon Z6 im Hinblick auf Videoqualität und Qualität des 5-Achsen-Bildstabilisators miteinander verglichen.

Wir wollen kurz zusammenfassen, was Max Yuryevs Vergleich ergeben hat.

Die Videoqualität im Vergleich

In Sachen Bildqualität geben grundsätzlich alle drei Kameras ein gutes Bild ab, vor allem bei 4K-Videos. Die Nikon Z6 mag auf den ersten Blick die meisten Details liefern, doch laut Max hängt das vor allem damit zusammen, dass die Z6 die Schärfe schon in der Kamera deutlich erhöht.

Bei Full-HD-Videos kann sich die Fuji X-T4 leicht von der Konkurrenz abheben. Zudem bietet die X-T4 mit 4K bei 60 fps und Full HD bei 240 fps zwei Modi an, die man bei der Sony A7 III und der Z6 überhaupt nicht findet. Bei 240 fps fällt die Bildqualität im Vergleich zu 120 fps aber deutlich ab.

Insgesamt geht die Fuji X-T4 in Sachen Bildqualität bei Videos aus dem Vergleich als Sieger hervor.


Weiterführende Artikel zur Fuji X-T4:


IBIS: Fuji hängt die Konkurrenz ab

Kommen wir zum 5-Achsen-Bildstabilisator. Hier kann man es eigentlich direkt auf den Punkt bringen: Die Fuji X-T4 lässt die Sony A7 III und die Nikon Z6 alt aussehen. Die A7 III gibt insgesamt das schlechteste Bild ab, Nikon schlägt sich etwas besser und die X-T4 kann sich von beiden Kameras deutlich abheben. Wenn man zusätzlich zum IBIS auch noch die elektronische Bildstabilisierung aktiviert, wird das Bild der X-T4 noch ruhiger, auch wenn dann teilweise ein Mikrozittern sichtbar wird.

Den IBIS-Vergleich könnt ihr euch ab Minute 7:00 im Video anschauen. Lasst euch bei der X-T4 nicht irritieren, dass die Bildqualität hier schlechter aussieht, liegt lediglich an der ungenauen (manuellen) Fokussierung:

Insgesamt ein beeindruckendes Ergebnis von Fujifilm! Es sieht so aus, als könnte sich die X-T4 als eine der besten Hybrid-Kameras auf dem Markt etablieren.


Fuji X-T4 jetzt vorbestellen bei: Calumetphoto | Foto Koch


Tags
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
59 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare