Fujifilm Kameras

Fujifilm: Jahresvorschau für 2018

Welche Kamera Neuheiten wird Fujifilm im Jahr 2018 präsentieren? Wir fassen alle aktuellen Gerüchte und Informationen zusammen.

Das hier ist der letzte Teil unserer großen Jahresvorschau für 2018. Nachdem wir in den letzten Tagen bereits Jahresvorschauen für Canon, Nikon, Sony, Panasonic und Olympus veröffentlicht haben, wollen wir uns heute im letzten Teil etwas genauer mit Fujifilm beschäftigen und überprüfen, welche Fuji Kamera Neuheiten in den nächsten zwölf Monaten auf den Markt kommen könnten.

Mögliche Fuji Neuheiten 2018

Fuji X-H1

Die erste große Fuji Neuheit des Jahres 2018 wird aller Voraussicht nach die Fuji X-H1 werden, die am 14. Februar 2018 offiziell präsentiert werden soll. Die Fuji X-H1 wird eine High-End-Kamera mit erstklassigen Videofunktionen werden. Dabei sollen diverse technische Daten von der Fuji X-T2 übernommen werden, es wird aber natürlich auch einige Verbesserungen und Unterschiede geben. So wird Fuji der X-H1 beispielsweise einen 5-Achsen-Bildstabilisator spendieren und voraussichtlich auch auf einen deutlich besseren Sucher setzen. Alle Artikel und News zur Fuji X-H1 findet ihr hier in unserer Artikelübersicht.

Fuji X-T100

Die Fuji X-T100 soll eine Art noch günstigere X-T20 werden, sprich eine DSLM, die sich voll und ganz an Einsteiger und Sparfüchse richtet. Die X-T100 soll im Jahr 2018 auf den Markt kommen und man kann damit rechnen, dass einige (aber nicht alle) Spezifikationen von der X-T20 übernommen werden. Weitere Infos zur X-T100 findet ihr hier.

Fuji X-A5

Schon im Oktober 2017 war durchgesickert, dass Fujifilm anscheinend an der X-A5 arbeitet – einer weiteren spiegellosen Systemkamera für Einsteiger. Die aktuelle X-A3 ist vor allem in Asien sehr erfolgreich, deshalb möchte Fuji mit einem weiteren Modell dieser Serie den Erfolg weiterführen – irgendwie logisch. Wann genau die Fuji X-A5 präsentiert werden soll, ist nicht bekannt. Ist wird aber voraussichtlich keine wahnsinnig spektakuläre Neuheit werden, Fuji wird vermutlich eher Modellpflege betreiben.

Fuji GFX 50R

Bei der Fujifilm GFX 50R wird es sich den Gerüchten zufolge um eine neue spiegellose Mittelformatkamera im Design einer Messsucherkamera handeln. Es soll also gewissermaßen die „X-Pro“ des Mittelformats werden. Viele technische Daten sollen von der aktuellen GFX 50S übernommen werden, mit einer Präsentation kann man im Zeitraum der photokina 2018 rechnen.

Weitere mögliche Neuheiten

Kommt zur photokina 2018 die Fujifilm X-T3? Möglich, konkrete Gerüchte gab es bisher allerdings noch nicht, weshalb man sich hier absolut noch nicht sicher sein kann. Eine weitere mögliche Neuheit ist die Fuji X80 bzw. XF10 (eine neue Kompaktkamera), doch zu dieser Kamera geistern schon seit so vielen Monaten Gerüchte durchs Netz, dass man sich ebenfalls nicht sicher sein kann, ob diese Kamera 2018 das Licht der Welt erblicken wird. Warten wir es ab, es scheint in jedem Fall mal wieder ein spannendes Jahr zu werden!

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

13 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Erst einmal ist ja wohl ein 3.5-5.6/15-45 mm OIS in Sicht – das ist als sehr kleines Zoom vielleicht eine gute Alternative und mir sind 15 mm in den meisten Fällen wichtiger als 2/3 mehr Lichtstärke beim 2.8-4.0/18-55 mm.
    Fujifilm hat leider bei den ersten Objektiven einige Nachlässigkeiten eingebaut,
    daher ist es gut wenn 14 mm, 27 mm, 35 mm, 18-55 mm, 55-200 mm mal ein Upgrade bekommen – besserer AF, bessere Sonnenblenden, bessere Blendenringe…

    • Da gib ich dir vollkommen recht mit den Linsen. Aber ich habe auf meiner Fujifiöm Xe1 ein paar nützliche Adapter geschraubt (fx-ef eos u fx-nikon af u fx-minolta af) .
      Prima sache die dinger besonders das efs 18-80 2.0-5.6 macht einen guten Job und hervorragende fotos.

      • Lieber Markus,
        Was du da schreibst finde ich ausserordentlich interessant, kann damit aber leider nicht so recht etwas anfangen. Was z. B. meinst du mit ’nützliche Adapter‘ von Canon und Nikon? Mir ist gar nicht bewußt, dass es für Fuji so etwas gibt, bin aber leidenschaftlicher Probierer.
        Für einen Tipp in dieser Sache wäre ich dir sehr dankbar.
        Mit herzlichen Grüssen Bruno

  • Ich habe da ein gutes Gespür. Und glaube die Leute von fujifilm werden einen guten Job machen. Es ist ja eines der ganz großen traditions unternehmen. Die waren schon immer bei der sache. ( mit recht gehören die zu den sogenannten BIG FIVE aus den 60-90).
    Da ist noch luft nach oben.
    Canon, Nikon,Pentax,Olympus u. Fuji. Meiner erste wahl sonst nix anderes.

  • GH5S ohne IBIS + Fuji X H1 mit IBIS
    Wäre schon Karneval, würde ich sagen: Fuji war schneller und den IBIS vor Panasonic weggekauft, die gucken nun in die Röhre….

    In diesem Sinne, weitermachen

  • Also was Fuji 2018 bringen wird,
    -Festbrennweite 200mm f2.0
    – 2 Filmobjektive
    -UWW Objjektiv 8-16 mm f2.8
    -Kamera Fuji X-H1

    Für wahrscheinlich halte ich auch das Pancake Zoom xc 15-45 mm welches mit der neuen X A5 vorgestellt werden könnte.
    Interessant finde ich bei den „ wir schauen in die Glaskugel Seiten“ das nun schon seit gut 10 Jahren immer gemunkelt wird „ Fuji bringt eine Kamera mit KB Sensor“ dies wurde ja auch schon bei der XH 1 vermutet, eigentlich unverständlich diese immer wiederkehrende Hoffnung da Fuji betont hat KB Format wird es bei uns nicht geben.
    Folglich wird Fuji uns in diesen Jahr bestimmt noch was im kleinen Mittelformat vorstellen…..

      • es passt selbstverständlich – das Bajonett ist ja identisch.
        Allerdings wird an Panasonic keine optische Korrektur durch die Kamera vorgenommen und das Leica 2.8-4.0/8-18 mm scheint mir in jedem Fall der bessere Kauf (leichter, Filter möglich, kompakter und optisch bei 8 mm = herausragend scharf).
        Wer nicht f:2.8 bei 10-14 mm zwingend braucht hat endlich eine kompakte, erstklassige Alternative.

  • hallo zusammen,
    danke für den hinweis auf das scheinbar kommende pancake von fuji. das nenne ich mal eine wirklich erfreuliche nachricht. wenn es stimmt, dann wird es ein xc 15-45 mm. ein neues objektiv auf meiner wunschliste. 🙂
    ich hoffte bei den ersten abbildungen zum xf23mm f2 schon auf ein pancake, was leider nichts wurde. dann drücken wir mal die daumen.

    in der xc reihe ist ja noch ein wenig nachholbedarf. wenn das pancake kommt, dann fehlt nur noch ein xc16-135er und vielleicht noch eines mit größeren brennweiten. 😉

  • Fuji GFX 50 R mit 50 + 100 MP

    Welche Linse soll das eigentlich bedienen können ?
    In anderen Threads haben wir uns die Köpfe heiß geredet, welche Linse bei Sony 7R3 oder Nikon D850 noch tauglich ist.
    Lösen die bisherigen Fujilinsen eigentlich voll auf bei der bisherigen GFX 50S ?
    wie weit lösen die überhaupt auf?
    Welchen Sinn macht sonst, das Fuji hier mit 100 MP kommt?

    • 100 MP auf Mittelformat ist nicht so viel, entspricht etwa der Auflösung der D850 oder einer 24 MP im DX-Format. Wenn überhaupt jemand diese Kamera bedienen kann, dann Fuji. Die schaffen das, davon bin ich überzeugt.