Fujifilm Sonstiges

Fuji Rückblick 2020: Ein starkes Jahr für Fujifilm

Mit vier neuen Kameras hat Fuji im Jahr 2020 kaum Wünsche offen gelassen. Bei den Objektiven hätten wir uns aber etwas mehr gewünscht.

Dieser Artikel gehört zu einer Artikelserie und ist Teil unseres Jahresrückblicks, in dem wir alle großen Kamerahersteller unter die Lupe nehmen und einordnen, wie sie sich im Jahr 2020 geschlagen haben.

Fujifilm Neuheiten im Jahr 2020

Vier neue Kameras in zwölf Monaten, das ist eine starke Ansage von Fujifilm. Lediglich Nikon steht im Jahr 2020 mit fünf neuen Modellen in Bezug auf die Quantität noch etwas besser da. Zusätzlich zu den vier neuen Kameras hat Fujifilm auch zwei neue Zoom-Objektive sowie drei neue Festbrennweiten auf den Markt gebracht. Drei der neuen Objektive richten sich an APS-C-Kameras, zwei sind für Fujis Mittelformatkameras entwickelt worden.

Kameras

  • Fujifilm X-T4
  • Fujifilm X-S10
  • Fujifilm X-T200
  • Fujifilm X100V

Zoom-Objektive

  • Fujifilm GF 45-100mm f/4 R LM OIS WR
  • Fujifilm XF 10-24mm f/4 R OIS WR

Festbrennweiten

  • Fujifilm GF 30mm f/3.5 R WR
  • Fujifilm XC 35mm f/2
  • Fujifilm XF 50mm f/1.0 WR

Meine Meinung

Ich denke im Kamerabereich kann man bei Fujifilm mit den vier Neuheiten mehr als zufrieden sein. Die X-T4 ist in meinen Augen die derzeit beste spiegellose APS-C-Kamera auf dem Markt und ich halte auch die X-S10 für eine erstklassige Ergänzung, da Fujifilm hier ein anderes und “normaleres” Bedienkonzept anbietet und so die eigene Zielgruppe ein wenig erweitert.

Klar, eine neue Mittelformatkamera wäre natürlich das i-Tüpfelchen gewesen, doch die wird ja Anfang 2021 in Form der GFX 100S erscheinen. Überhaupt wird Fujifilm Anfang des neuen Jahres einige Neuheiten auf den Markt bringen, welche das sein werden, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Bei den neuen Objektiven bin ich hingegen nicht wunschlos glücklich. Vielleicht konzentriere ich mich hier zu sehr auf die neuen Objektive für die spiegellosen APS-C-Kameras und müsste der Gesamtzahl von fünf neuen Objektiven mehr Beachtung schenken – denn die geht eigentlich absolut in Ordnung. Aber bei den drei neuen XF- bzw. XC-Objektiven fehlt mir irgendwie was. Vielleicht weil sich das 50mm f/1.0 und das XC 35mm f/2 nur an eine vergleichsweise kleine Zielgruppe richten und es mit dem 56mm f/1.2 und dem XF 35mm f/2 bereits sehr ähnliche Objektive gibt. Für 2021 würde ich mir ein oder zwei einzigartigere Objektive wünschen – eine lichtstarke Festbrennweite im Telebereich zum Beispiel.

Mein Fazit: Ein sehr starkes Jahr von Fujifilm was die neuen Kameras angeht, ein durchschnittliches in Bezug auf die neuen Objektive.


Schon die anderen Teile unseres Jahresrückblicks gelesen? Nein? Dann hier entlang:

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit rund 4.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
21 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare