Kameras Objektive

Kameras & Objektive des Jahres 2021: So hat die DPReview Community abgestimmt

Die DPReview Community – eine der größten Foto-Communitys weltweit – hat abgestimmt, welches die besten Kameras und Objektive des Jahres sind.

DPReview Awards 2021

Vor einiger Zeit hat DPReview bereits die Awards für die besten Kamera Neuheiten des Jahres 2021 und die besten Objektiv Neuheiten des Jahres 2021 vergeben. Bei den Kameras konnten die Nikon Z9, die Sony A1 und die Sony A7 IV die wichtigsten Auszeichnungen abstauben, die Canon EOS R3 ging hingegen – auch wenn es sich hier unserer Meinung nach um eine erstklassige Neuheit handelt – leer aus. Im Bereich der Objektive wurden das Tamron 28-75mm f/2.8 Di III VXD G2 und das Sony FE 14mm f/1.8 GM ausgezeichnet.

So urteilt die DPReview Community

Wie die Expertinnen und Experten von DPReview urteilen ist die eine Sache, ob die Community die Einschätzung des weltweit bekannten Magazins teilt, ist hingegen eine andere Geschichte. In den Augen des ein oder anderen könnten die Community Awards der DPReview Leser sogar die wichtigere Auszeichnung sein, da die Sieger der Abstimmung ein wesentlich größeres Meinungsbild widerspiegeln.

Schauen wir uns also an, welche Kameras und Objektive in den Augen der DPReview Community die besten Neuheiten des Jahres 2021 sind:

Bei den Kameras sind sich das Magazin und die Community also einig, bei den Objektiven gehen die Meinungen aber zumindest bei den Gewinnern auseinander. Die Community hat sich nämlich für das Tamron 35-150mm f/2-2.8 als bestes Zoom-Objektiv des Jahres entschieden, während als beste Festbrennweite das Sony FE 50mm f/1.2 GM ausgezeichnet wurde. Die 2. Plätze sind wiederum identisch mit den Awards des Magazins.

In unserer eigenen Umfrage zur Kamera des Jahres führt mit weitem Abstand die Nikon Z9, auf dem zweiten Platz steht derzeit die Sony A7 IV, gefolgt von der Canon EOS R3 und der Sony A1. Bei euch kommt die Sony A1 also minimal schlechter weg als bei DPReview, die Abstände zwischen dem 2. Platz und dem 4. Platz sind aber sehr gering.

Quelle: DPReview

Tags
guest
67 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Mirko

oh was für ein feines Teil, muss mal eine Nacht drüber schlafen. Also wenn ich das jetzt richtig verstehe hast Du mit der Kamera nie fotografiert und weißt nicht ob sie dicht ist….hmm einen Film verballern 😬 Natürlich würde mich auch schon interessieren wie sich das Biometar so an der Fuji macht…
Also ich schlafe mal eine Nacht und gebe Dir morgen Bescheid, falls sie dann noch da ist

Maratony

In unserem Fall wäre ich bereit auch zurück zu nehmen. Das Risiko will ich niemanden aufzwingen. Könnte ja sein dass es nicht funktioniert. Allerdings macht die Kamera einen sehr guten Eindruck.

Mirko

Hallo Maratony, wie sieht es mit dem TTL Sucher aus, sind die Belichtungszeiten realistisch ? Ich frage auch wegen der Beule im Gehäuse nicht das dieser einen mitbekommen hat. Man da hast Du so eine schöne Kamera und konntest sie nie ausprobieren…nicht das Du es eines Tages mal bereust

Maratony

Hallo, habe ich getestet und wirkt nachvollziehbar. Testen wäre allerdings natürlich besser.
aber dafür habe ich keine Zeit und aktuell kann ich Geld mehr gebrauchen als Nostalgie 😑

Cat

Wünsche & tatsächliche Erfahrungen unterscheiden sich.
Ich habe kürzlich ein 2.8/70-200 mm GM II bekommen. Da ich immer auf Teleobjektive geeicht war und alles ausprobiere was mir in die Finger kommt – kann ich für mich sagen, das ist bei weitem das beste Tele-Zoom, das bis heute entwickelt wurde – auch mit beiden Konvertern.
Das RF Canon brauche ich jetzt nicht mehr und das F 2.8/70-200 mm ED PF habe ich verkauft und das Nikon Z 70-200 mm hatte ich zur Probe.
Also für mich hat Sony nicht nur das beste Objektiv des Jahres, sondern meines Lebens.
Mit dem 1.0/50 mm verhält es sich vermutlich genauso, wenn man die Brennweite mag.
Das Tamrom 35-150 mm war wichtig, aber ich erwarte, dass es bald in den Schatten gestellt wird, von ähnlichen Konstruktionen, Canon dürfte ja sein 2.0/70-140 mm (?) bald fertig haben und andere werden diese Lücke auch schließen.
Den Praxisvorteil einer Z9 oder gar R3 kann ich für mich nicht erkennen, aber so lange sie genug gekauft werden, damit die Hersteller weitere Ideen realisieren können, ist alles prima.

Jürgen K.

Moin Cat,
ich fahre, hoffentlich, 2022 nach Uganda. Für das Gorilla Tracking bräuchte ich noch ein 2.8 Glas.
Ich schwanke zwischen dem Tamron 35-150mm und dem neuen 70-200mm von Sony.
Vorteil Sony, ganz klar, geht mit 1.4 Konverter, Tamron nicht.
Du hattest ja schon beide zum Testen, wie ich hier lesen konnte.
Ich leider noch nicht. Würde gerne mal auf Deine Einschätzing/Erfahrung zurückgreifen. Aktuell habe A7III,
ändert sich aber vielleicht bis Sommer 2022
Gruß Jürgen

Cat

Hallo Jürgen, Freunde von mir waren öfter bei den Berggorillas, immer mit 2.8/70-200 mm. Aber bisher gab es ja kein 35-150 mm. Aber was ich sehe, das Tamron ist ein klassisches Zoom, bedeutet, bei 35 mm ganz gut, bei 50 mm am besten bei 100 mm auch noch gut und danach lässt es erheblich in der Auflösung nach, da hilft dann allenfalls f:8.
Aber dafür kauft keiner ein 2.0-2.8! Erfahrungen an der A1, aber auch an der A7III und 9II wird es nicht besser.
es ist klasse für Events, Hochzeiten, Portraits- aber kaum für die Naturfotografie.
auch das Sony Version GMI ist bei 70-150 mm sichtbar schärfer und kontrastreicher als das Tamron. Es kommt immer darauf an was man in welchen Situationen verwenden will. Fidel Gorillas ist f:2.8 zwingend, ich hätte auch 1.4/35 mm und 1.8/135 mm dabei, aber das will natürlich geschleppt werden. Das ist ja ein anstrengender Walk, da scheidet auch eine Z9 aus. Ich würde versuchen zumindest eine 7RIII zu bekommen, toller Sensor.

Immer Besser

Warum Sony da dabei ist verstehe ich nicht. Habe vor kurzem einen Test der neuen A7 IV gesehen. Diese Kamera ist um den Preis reine Abzocke.

Extrem kleiner Kamerapuffer, langsame Datenschnittstelle, altes Display mit 1 Mio. Bildpunkten und links oben eine leere Fläche die nicht genutzt wurde. Alles ist auf der rechten Seite zusammengepfercht. Das hat mit Ergonomie nichts zu tun und ist nur mehr (sogar für Sony) peinlich.

Diese Kamera hat es nicht verdient hier dabei zu sein. Eine R3 schon.

Jürgen K.

Nun geht es wieder los…….

Immer Besser

Nein, ist nur eine Feststellung.

raychan

die A7 IV ist halt eine Einsteiger Kamera für Vollformat. Natürlich hat diese Einschränkungen sonst macht es doch keinen sinn eine A1 / A9II / A7RIV zu kaufen. Und der rest ist geschmack Sache. Solche Themen wie Bildschirm, Ergonomie oder Menü. Ich bin von Minolta zu Sony gewechselt und seit dem dabei und ich finde die Ergonomie bei den E-Mount Vollformat Modellen am besten. Ich kann mit Canon, Nikon und Fuji nichts anfangen. Die anderen haben alle ungewöhnliche Menüs und Bedienungen und fassen sich nicht gut an. Und ich will keine Knöpfe auf der linken Seite weil ich die ganze Kamera nur mit meiner rechten Hand bedienen will/kann. Deshalb reg dich ab. Jeder Herrsteller hat seine eigene Art eine Kamera zu designen und da jeder Mensch unterschiedlich ist findet jeder für sich seine passende Kamera. Das ist doch gut so. Und zum Preis. Nein es ist keine abzocke. Sony passt jetzt die Preise des Marktes an. Die Sony A7II und A7III waren damals so günstig um zu pushen. Sonst wäre Sony niemals eine so starke konkurenz zu Canon und Nikon geworden. Jetzt da Sony zu den 3 großen gehört, brauchen sie den Preiskampf nicht mehr. Würde ich als Unternehmer nicht… Weiterlesen »

Immer Besser

Na ja, wenn man Sie mit einer Z6 oder Z6II vergleicht kann diese Kamera praktisch gar nichts. Für Serienaufnahmen völlig unbrauchbar. Nur der Sensor alleine ist das nicht Wert.
Und ein Einstelldrehrad auf der linken Seite, wie Sie eine D500 hat ist auch kein Fehler. Aber jeder wie er will.
Für mich wäre die kleine Sony nichts.

Jürgen K.

Siehst Du….für DICH.
ich habe auch keine Nikon, aber rede die Kameras schlecht?
Du musst keine Sony kaufen 🙂 Niemand zwingt Dich. Das ist das Schöne
an der Fotografie…..die B E S T E Kamera ist immer die, die Du zur rechten Zeit in der Hand hast.
In diesem Sinne….Frohe Weihnachten

Ufuk

Nach drei Jahren Sony A7RIII wollte ich zum ersten Mal eine Canon testen. Das miese Gefühl, welche du nun für die A7IV entwickeln hast, hatte ich nach 2 Std. für die Canon EOS R ebenfalls entwickelt. 🙂 Alleine nur schon die Ein-/Ausschalttaste links bei Canon, brachte mich bei „Kamera-Raus-Und-Schiessen“ auf die Palmen. Aber siehe da, nach 3 Wochen hatte ich mich immer besser daran gewöhnt. Schlussendlich habe ich mich doch nicht von Sony abgewendet, da mir auch das Angebot an Objektiven wichtig ist. Aber wenn man alle diese Marken vergleicht, sind das wirklich heutzutage nur noch Top Geräte. Wie gesagt, ich bin kein extremer Sony Fan, jedoch passt es für mich aktuell am Besten mit der bereits bekannten und „einfachen“ Menü und eben der Ergonomie. (Seit drei Wochen glücklicher Besitzer des Sony A7IV)

Jürgen K.

Ich hab absolut kein mieses Gefühl für die A7IV entwickelt. Eigentlich ganz im Gegenteil. Das einzige was ich nicht oK finde, ist die Serienbilgeschwindigkeit. Gerade beim Vogelflug hätte es etwas mehr sein können. A99II hatte schon 12 Bilder:-) Gehäuse als Rechtshänder ist gut. Und ich muss auch nicht noch links viele Knöpfe und Schalter haben…… Ich warte mit dem Kauf jedoch noch etwas, denn im nächsten Jahr wird der Preis etwas fallen 🙂 Ausser Du verkaufst mir Deine:-) lach

Ufuk

Sorry Jürgen, ich wollte eigentlich an „Immer Besser“ antworten…

Jürgen K.

also verkaufst Du mir Deine A7IV nicht 🙂 lach

Peter Braczko

So ist es – ebenfalls frohe Weihnachten und spannende Fototermine im neuen Jahr! Die Welt will gute Bilder sehen!

Immer Besser

Aus meiner Sicht die die A7 IV für eine Einsteigerkamera zu teuer für das was Sie leistet. Nicht mehr oder weniger habe ich gesagt.
Andere Sony-Kameras sind toll, die aber nicht.

Red and Gold

Puuuuh, da weiß man gar nicht wo man anfangen soll. Schon die A7 III ist um Welten besser als die Z6 und mindestens gleichwertig zur Z6 II. Trotzdem ist die Z6 natürlich keine schlechte Kamera.

joe

Also diese Diskussionen welche Kamera die Beste ist. Es ist wirklich egal was man kauft – und das meine ich ernst – alle sind hervorragend, der eine bevorzugt Kamera X der andere Kamera Y, und wieder andere Kamera Z. Für mich ist es die R5, das heißt aber nicht, dass man mit einer Fuji XT oder Nikon ZII, Sony A7IV, schlechtere Bilder oder Videos macht. Die Auswahl der Kamera war eine persönliche Präferenz, deshalb sind andere Kameras aber nicht schlechter. Dieser Markenwahn ist wirklich Blödsinn! Welche Firma baut denn heutzutage schlechte Kameras? Da fällt mir eigentlich nur eine einzige ein – zumindest gemäß Preis/Leistung – Sigma fp/fpL

Immer Besser

Wir reden von der A7 IV und die ist ein Rückschritt in meinen Augen.

Red and Gold

Wieso denn ein Rückschritt? Die Kamera richtet sich doch an die viele Sony A7 III Kunden. Die A7 IV ist in jedem Punkt etwas besser als die A7 III.

Alex

das typische Geschwurbel eines Sony-Fanboys

Red and Gold

Ne, das Geschwurbel von einem Ex-Nikon Fan, der unbedingt von der D750 auf die Z6 umsteigen wollte, weil er nicht wahrhaben wollte, dass Sony insgesamt Jahre voraus war. Irgendwann habe ich es dann verstanden.

Ich fotografiere privat übrigens immer noch ab und zu mit Nikon, Leica, Rolleiflex, Pentax, Hasselblad und Fuji. Also nix, Sony-Fanboy. Sony ist mein berufliches System, weil es insgesamt am meisten Sinn macht.

Cat

Bravo! Kann ich unterschreiben!

Peter Braczko

Nikon ist dagegen eben Top – da stimmt alles, nicht nur die durchdachte Menüführung – und vor allem auch die Zuverlässigkeit!

Maratony

Abgesehen mal von den Verkaufszahlen…

Immer Besser

Mir ist die Qualität einer Z9 oder einer Z7II wichtiger als die Verkaufszahlen. Die sind mir eigentlich egal. Hauptsache die Qualität stimmt. Und bei Nikon stimmt sie.

Peter Braczko

So ist es – gute Antwort!

Ingo

Ich verstehe nicht, warum die Qualität bei Nikon nicht top sein soll? Bis auf ein paar (D600, D750 zu Beginn, D4 und D800 wegen des Displays) Modelle war und ist Nikon doch ein sehr gutes System. Klar gibt es noch Verbesserungspotential in einigen Bereichen, namentlich wohl beim Autofokus.
Bei einer Sony A7III hätte ich eigentlich eine höhere Auslesegeschwindigkeit beim Sensor erwartet und eine höhere Serienbildgeschwindigkeit, dafür ist der Autofokus eben schon weiter.
Canon hat ziemlich hohe Preise, ob ich dann mit 20 Megapixeln zufrieden wäre, auch hier ist nicht alles perfekt.

Peter Braczko

Sind die Verkaufszahlen eines Herstellers ein wichtiges Argument, wenn ich eine Kamera kaufen möchte? Da haben doch andere Kriterien eine höhere Priorität, beispielsweise die Objektivauswahl, das Zubehör, die Bedienung, ein schneller Autofokus, optimale Bildqualität, Zuverlässigkeit, verständliche Menüführung, eine schnelle Bildfolge und ebenso schnelle Abspeicherung – oder irre ich da?

Jörg

Die sind bei Porsche auch niedriger, als bei Volkswagen 😝

J.Friedrich

Bin ja Canonman … Habe in der Redaktion die dpa Bildauswahl zur ISS gemacht, mit und als was schwebt Astroman Maurer da oben durch Raum und Zeit?? Na ?? Als Nikonman natürlich, was auch sonst! Mist! 😉 Frohe Weihnachten!

Cat

Ist ja auch logisch, weil da in der ISS Gewicht u Grösse u Farben keine Rolle spielen :-p
da ist jede Knipse gut genug.

Peter Braczko

Die NASA wählte aber keine „Knipse“ – es geht da sehr wohl um optimale Qualität!

Maratony

😉 Schön zu sehen dass provozieren funktioniert.

Die Z9 ist noch nicht in der Praxis. Mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig. Auch mit einer Aussage, dass ei Nikon alles passt. Auch das ich nicht statthaft. Eine Marke an einer Kamera festzumachen, die einen kleinen Kundenkreis anspricht ist ebenso kaum haltbar.
Ich bin bei Fuji. Aber viele sind es eben nicht. Und das zeigt mir, daß eine große Masse da nicht die Vorteile sieht wie ich sie sehe. Bei Nikon ist es nicht anders. Eine Z9 ändert nicht viel am Markt, denn da fehlen immer noch die Objektive um das zu bedienen.
Die Z6/7II und Z9 sind sehr gute Kameras, aber die Z6/7II sind eben auch „nur“ upgrades, weil die notwendig waren.

Ich mag Sony nicht, würde ich mir wahrscheinlich nie im Leben zulegen. Aber wer nicht einsieht, dass Sony am besten aufgestellt ist, der läuft am Markt vorbei. Sony hat das vollständigste System und da gibt es nix zu rütteln. Das schmälert aber auch nicht die Qualität der andern.

Cat

stimmt – der informierte Kunde kauft immer ein System.
Und da jeder Kunde wegen oder dank Adaptern jetzt jedes System ohne Spiegel zur Verfügung hat und trotzdem vorhanene Objektive nutzen könnte kann er völlig unabhängig von bisherigen Erfahrungen zwischen Canon, Nikon, Panasonic und Sony wählen oder eben auch Vor- & Nachteile von Halb- oder Viertelformat-Sensoren nutzen.
Derzeit wüßte ich kein Objektiv von Nikon Z, dass mir genug Vorteile bringt, das wird noch dauern. Canon hat einiges zu bieten udn Sony noch mehr und Panasonic L kämpft sich durch.

Immer Besser

stimmt – der informierte Kunde kauft immer ein System“

Ja, darum Nikon. Weil es alle wichtigen Brennweiten in 2.8 oder 4.0 gibt! Teles sind nun auch da. 100-400mm. Macro und die Z9. Was sollte da fehlen ?

J.Friedrich

Mein „Astroman-Nikonmaurer-Post“, sollte einfach mal dem Peter Weihnachten versüßen, wenn er unterm Baum die Z9 sucht, nicht findet und dann in die klare, kalte Nacht tritt, die Arme in den Himmel reckt und ruft: „Maurer, lass fallen, eine Nikon kommt auch bei 400km Höhe unbeschadet an ….“ … Peter hoffentlich klappt’s! Frohe Weihnachten nochmal … und wie es sich für Fotografen gehört, das Ganze auch als Bildgeschichte … 🎄🤥🏘☃️ ✨️🛰📷💥🤩🥰

Ingo

Sehr schöne Bildergeschichte, gut beobachtet, als wenn man dabei wäre.

Alfred Proksch

Gut das DPReview immer so geile Umfragen macht. Bestätigung für viele und Endtäuschung bei Kunden die nicht das beworbene Zeug gekauft haben.

Sinnvoll ist die Umfrage aus wirtschaftlichen Gründen für DPReview, denn die leben von der Fotoindustrie.

Mehrheiten ergeben sich automatisch durch das Kundeninteresse. Qualitätsmerkmale lassen sich daraus nicht ableiten.

Ist so etwas ähnliches wie der Wunschzettel „Erwachsener“ an das Christkind.

Josef

Deine Aussage wird durch tatsächlichen Marktzahlen bestätigt, die immer völlig andere Reihungen als etwaige Umfragen ergeben.

Peter Braczko

Noch ein „Experte?“

Mirko

Alzheimer ?

Hossy

Ehrlich gesagt, ich frage mich, wie die Community eine R3, z9,sony a7 iv, Tamron 35-150 oder sony 50 mm 1.2 beurteilen kann, alle diese Kameras und Objektive sind in sehr kleinen Stückzahlen verführbar bzw. noch gar nicht verfügbar, nur Meinungen einigen wenigen, die die Geräte in der Hand hatten und ausprobiert haben, zu wiedergeben, ist natürlich nicht fundiert und somit besitzt auch keine Aussagekraft.
man sollte solche Umfragen dann starten, wenn auch ausreichend Exemplare im Umlauf waren, weil dann eine eigene Meinung präsentieren und nicht nur eine kopierte Meinung der Auserwählten EXPERTEN!!

joe

Hossy, Du vergisst, das hier alle absolute Experten sind!!!🤣

Peter Braczko

Einigen wir uns bei einigen „Schreibern“ auf den Begriff „Praktiker“, denn die existieren auch noch, fotografieren bei Wind und Wetter, haben Stress in der Auftragsfotografie und müssen sich immer wieder bewähren. Besserwissende „Plappereien“ in den Foren sind ja ganz nett, aber die aktive Fotografie ist das Ziel und sie allein bringt die sehenswerten Ergebnisse!

joe

Man könnte merken, dass das (selbst)ironisch gemeint ist – nächstes Mal schreib ich es dazu!

Thomas Müller

Ausgerechnet Du sprichst von besserwissenden „Plappereien“, ausgerechnet der Peter!

Immer Besser

Man muss nicht alle Kameras selbst in der Hand gehabt haben, wenn ein guter und langjähriger Tester auf eklatante Mängel hinweist. Der Tester hat die Erfahrung, weil er eben Tester ist und viele Kameras testen und vergleichen kann.

Offensichtliche Schwachstellen wie ein viel zu kleiner Speicherpuffer, das schwache und noch immer alte Display und die langsame Schreibrate brauche ich nicht selbst zu testen, wenn der Testkollege sagt, das ist nichts.
Damit brauche ich selbst nur mehr 2-3 in Frage kommende Gehäuse selbst testen und kann mich auch leichter entscheiden. Man muss also nicht alles selbst in der Hand halten.

Warte schon auf die Z9. Ist die erste Kamera die ich gekauft habe ohne Sie jemals in den Händen gehabt zu haben. Was soll aber bei der Nikon Profiklasse schon schiefgehen …

Cat

Da möchte man fast sagen, schön blöd – eine Kamera blind und unbetastet zu kaufen.
aber das wäre unhöflich und entscheiden tun ohnehin die Objektive u Fotomacher.

Red and Gold

Kann ich diesen Kommentar irgendwo als Kommentar des Jahres wählen?

Peter Braczko

Einen „Kommentar des Jahres“ zu wählen, in dem das Wort „blöd“ vorkommt? Besonders sachlich ist das nicht!

Jörg

Ja, in der BILD Zeitung…

Thomas Müller

Das kann man schon so handhaben, wenn man die Kamera über den Versandhandel nach deutschem Recht kauft. Dann hat man ja immerhin ein 14-tägiges Widerrufsrecht zum Kauf, zumindest wenn man als Privatperson den Kaufvertrag abgeschlossen hat.

Cat

so lange der Handel das mitmacht – vor allem in der Preisklasse. Und wirklich viel ausprobieren kann man dann auch nicht, dann lässt sich die Kamera nicht mehr im Neuzustand zurück senden.
Also da hört die Kulanz meistens auf. Und wenn das Nikons Strategie ist – dann ist ihnen nicht zu helfen.
Selbiges gilt auch für die Canon R3. Vielleicht wird es endlich Zeit für Markenshops in den Ballungsräumen, Sony hat so etwas ja schon lange.
Und die Meinung, Nikon war immer besonders gut und wird es auch weiter sein, teile ich aus Erfahrung nicht.

Thomas Müller

Der Handel MUSS das mitmachen, es ist ja in Deutschland eine gesetzliche Regelung. Mit Kulanz hat das nichts zu tun. Beabsichtigt ist dabei übrigens, dass ein Kunde die Kamera genau so ausprobieren kann, wie er das im stationären Handel auch könnte, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Beim Versandhandel habe ich dabei sogar den Vorteil das ganze sogar 14 Tage in aller Ruhe von zu Hause aus ausprobieren zu können. Ich behandle meine eigene Kameraausrüstungen sehr pfleglich, vieles davon sieht auch nach Jahren des Gebrauchs zumindest fast wie neu aus. Bestelle ich in Deutschland etwas über den Versandhandel und habe tatsächlich noch keine endgültige Kaufentscheidung getroffen, dann handhabe ich das mit dem Produkt erst recht so. Alles was mir dabei an Kameraeigenschaften wichtig ist, kann ich trotzdem testen, ohne die Rückgabemöglichkeit zu gefährden. Ich habe den Einwand auch nicht nur auf Nikon bezogen, das gilt generell. Markenshops sind gut und schön, für die allermeisten Kunden werden sie aber nicht viel bringen, wenn nicht einer im Umkreis von 50 km liegt. Auch an der Diskussion, ob Nikon seine Spitzenstellung aus der analogen Zeit heute immer noch hat beteilige ich mich nicht. Soetwas habe ich noch nie behauptet und werde es auch nicht.… Weiterlesen »

Immer Besser

Im schlimmsten Fall kann ich Sie immer noch zurückgeben beim Fachhändler meines Vertrauens. Ich bin dort seit 40 Jahren Kunde und er leiht mir jedes Gerät / Produkt das ich testen möchte. Bei Nikons Profiklasse habe ich hier keine Bedenken …

Alfred Proksch

Beste Kamera, bestes Objektiv, alles Gewinner. Gewonnen hat bei mir der mit seinen Ergebnissen zufriedene Kunde. Mit was fotografiert wurde ist egal.

Erfolg ist z.B. ein durch kreative Arbeit gefülltes Konto, das jemand mit dem Rauchen aufhört oder wenn ein Kind laufen gelernt hat.

Jeder meint das sein gekauftes Produkt besser als das der anderen sei. Mag sich vielleicht im direkten technischen Vergleich so darstellen, was übermorgen schon wieder anders sein kann. Wer sich über einen Produkthersteller definieren muss tut mir echt leid.

Es geht doch darum wer für meine Anforderungen das geeignetste Werkzeug liefert mit dem ich meine Projekte verwirklichen kann. Da jeder seine eigenen Projekte hat kann das ein X-beliebiger Hersteller sein.

Meine persönlichen, momentanen Favoriten sind (aus welchen Gründen auch immer) gar nicht aufgeführt. Was sagt mir das? Das ich keinen Einfluss auf DPReview habe!

Thomas Müller

Hallo Alfred,
da hast Du einen schönen, zutreffenden und völlig unaufgeregten Kommentar ua zum Thema und zur Diskussion, „meine Fotomarke ist die Beste“ verfasst, die ja hier einige so gerne und manche sogar „plappernd und besserwisserisch“ austragen. Ich sehe das deshalb wie Du, Gewinner sind diejenigen, die mit ihrer Fotoausrüstung und am Fotografieren Spass haben, ohne den Drang zu versprüfen, ständig auf Fotoausrüstungen anderer und anderer Hersteller schielen zu müssen, um dann irgendwelche Diskussionen darüber anzustellen. Glücklich ist, wer letzteres nicht nötig und die dafür erforderliche innere Ruhe hat.
In diesem Sinne frohe Weihnachten für Dich und für alle hier.

Ingo

Euch auch allen einen guten Rutsch. Aber ich habe das beste Kamerasystem. Wollt ihr mir jetzt etwas etwas anderes erzählen? Dann komme ich nur wieder ins Grübeln und nehme mir zum neuen Jahr eine neue Kamera vor.

Immer Besser

Ich wünsche allen hier ein frohes Weihnachtsfest, Gesundheit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Auf das wir wieder ohne maßgebliche Einschränkungen unserem Beruf / Hobby nachgehen können.

joe

Danke! Gleichfalls!

Fritz

Und ich habe mir Dank Photografix und seinen Freunden 2021 keine neue Kamera gekauft und mir viel Geld und evtl Ärger erspart😆
Vielen Dank und frohe Weihnachten 🧑‍🎄

Fritz

…ach noch ne Frage in die Sony-Runde…ich bin jetzt schon auf paar Meldungen gestossen,dass die neue A7lV den Sensorstaub ansaugt wie ein Staubsauger und das behaupten aber Benutzer die sonst sehr zufrieden sind mit der Kamera. Gibt es hier schon Erfahrungen?