Leica Kameras

Leica Q3: Update behebt wohl nur eins der schweren Probleme

Einige Wochen nach Vorstellung der Leica Q3 muss der Hersteller ein wichtiges Update nachreichen – doch hoffentlich kommt schon bald das nächste.

Und von der Verfügbarkeit reden wir gar nicht erst

Die Leica Q3 ist angesichts der hohen Nachfrage nur schwer zu bekommen, doch selbst wer das Glück hatte, ein Exemplar zu ergattern, wird nicht nur Freude mit der Kamera haben. Schon ab Werk hat die Vollformatkamera mit teils schweren Problemen zu kämpfen, die die Benutzung deutlich einschränken können.

Das erste Problem, das auftreten kann: Die Kamera fährt nicht ordnungsgemäß herunter, wenn sie ausgeschaltet wird. Dann hilft wohl nur noch, den Akku zu entfernen, was ziemlich nerven kann und sicherlich nicht Sinn der Sache ist. Das zweite Problem: Die Kamera hängt sich im Wiedergabemodus manchmal aus.

Kein Einfrieren beim Herunterfahren mehr

Nutzer warteten schon gespannt auf ein Update der Firmware, das jetzt mit Softwareversion 1.2.0 endlich eingetrudelt ist. Doch noch immer kein Grund für Freudensprünge: Während Leica an einem ausführlichen Changelog spart, gibt es den Hinweis:


Die Firmware Version 1.2.0 für die Q3 behebt ein vereinzelt auftretendes Einfrieren der Kamera. Sollte es wider Erwarten zu einem erneuten Einfrieren Ihrer Kamera kommen, wenden Sie sich bitte an unseren Customer Care.

Leica

Auch Leicarumors bestätigt, dass immerhin das erste Problem, dass sich die Leica Q3 beim Herunterfahren aufhängt, behoben wurde. Gleichzeitig heißt das aber auch, dass die Fehler bei der Anzeige aufgenommener Fotos weiterhin an der Tagesordnung sind.

Schnellerer Start und Belichtungsfehler behoben

Trotzdem noch gute Neuigkeiten: Nach dem Update auf Version 1.2.0 startet die Leica Q3 angeblich spürbar schneller als zuvor. Und noch ein zuvor nicht genanntes Problem ist angeblich aus der Welt geschafft: „Das Problem, dass die Belichtung in der Vorschau bei halbem Knopfdruck anders aussieht als davor, scheint ebenfalls behoben zu sein.“

Die Leica Q3 ist ab sofort bestellbar bei: Calumet | Foto Koch

Den Download und eine Anleitung zur Installation findet ihr hier. Habt ihr eine Leica Q3 im Einsatz oder wartet ihr noch auf eure Bestellung? Und falls ihr eine habt: Seid ihr zuvor auf diese Probleme gestoßen?

Update: Noch mehr Probleme

Die genannten technischen Mängel der Q3 sind wohl nicht die einzigen, an denen Leica derzeit zu knabbern hat. In einer Mail an uns kritisiert Leser Patrick die neue Leica Q3 scharf. Er beschwert sich, dass der Sucher flackere und zittere, wenn man auf Kanten fokussiere. Laut einem Leica-Mitarbeiter kenne der Hersteller das Problem, könne aber keinen Lösungstermin nennen.

Weitere Kritikpunkte seien langsame Profilwechsel und ein dunkler werdender Sucher bei schlechten Lichtverhältnissen. Patrick findet die Qualitätsmängel bei einem Preis von knapp 6000 Euro „nur traurig“ und hat nach Tests von zwei Exemplaren beide Kameras weitergegeben.

guest
4 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Bernhard R.

Tja irgendwie taugen die neuen Kameras alle nix mehr.

N1USER

Ja, früher war die Zukunft besser 😉

K.W.

Selbst das.

Sonusfaber

Leica stellt gute Produkte her, allerdings mit einem Preis-Leistungsverhältnis, das kein gestig gesunder Mensch je annehmen würde. Dass sechs Monate nach Ankündigung der Leica Q3 diese nach wie vor nirgends zu finden ist, spricht eh nicht für Leica, sondern dagegen. Die Firma hat zwar Fotographie Geschichte geschrieben, keine Frage, nun aber lebt sie nur noch von ihrer glänzenden Vergangenheit: Die Konkurrenz ist ihr um Lichtjahre davongelaufen. Ich denke, es sind vor allem alte Geldsäcke, die grossen Wert legen auf Status-Symbole, die Leica-Produkte kaufen, damit sie damit prahlen können, obwohl sie erbärmliche Fotos damit machen – wenn überhaupt.

Photografix Newsletter

In unserem kuratierten Newsletter informieren wir dich 1-2 Mal pro Woche über die aktuellsten News und Gerüchte aus der Welt der Fotografie.

Wir senden keinen Spam und teilen niemals deine E-Mail-Adresse.
Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.