Kameras Nikon

Nikon Z5: Erscheinungsdatum durchgesickert

Die Informationen zur Nikon Z5 häufen sich. Nun ist ein konkretes Erscheinungsdatum für die Vollformat-DSLM durchgesickert.

Immer mehr Infos zur Nikon Z5

Erste Gerüchte zu einer wirklich günstigen Vollformat-DSLM von Nikon gibt es schon seit mehr als einem Jahr. Vor einem Monat kam dann aber erstmals so richtig Bewegung in die Gerüchteküche, als konkrete Informationen zur Nikon Z5 und zur Nikon Z30 aufgetaucht sind. Inzwischen gilt eine baldige Präsentation der Nikon Z5 als sehr wahrscheinlich und zuletzt waren auch schon konkrete technische Daten zu der kommenden spiegellosen Vollformatkamera für Einsteiger durchgesickert. So soll die Kamera unter anderem mit einem elektronischen Sucher und einem 5-Achsen-Bildstabilisator ausgestattet sein, was für eine günstige Vollformat-DSLM natürlich nicht schlecht wäre.

Nun gesellt sich außerdem noch ein mögliches Erscheinungsdatum für die Nikon Z5 hinzu. Nikonrumors berichtet nämlich, dass die Z5 vermutlich rund um den 21. Juli 2020 vorgestellt werden wird. Das dürfte dann ungefähr der Zeitraum sein, in dem auch die Sony A7s III präsentiert werden soll. Und es kommt noch besser, denn die Z5 soll angeblich nicht das einzige neue Produkt sein, welches im Rahmen der Nikon Präsentation vorgestellt werden soll.

Weitere Nikon Neuheiten?

Im Moment weiß man allerdings noch nicht, welche sonstigen Produkte Nikon noch vorstellen könnte. Die oben bereits erwähnte Z30, also eine günstige DSLM mit APS-C-Sensor, wäre da natürlich ein Kandidat. Darüber hinaus kann man also Kunde nur hoffen, dass Nikon zeitnah weitere Z-Objektive vorstellen und auf den Markt bringen wird.

An einer wirklich teuren Z-Kamera – also einer Art Gegenmodell zur Canon EOS R5 – arbeitet Nikon Gerüchten zufolge ebenfalls. Hier gibt es im Moment aber keinerlei Hinweise, dass diese Kamera ebenfalls am 21. Juli vorgestellt werden soll. Wir würden also sehr stark darauf tippen, dass die Nikon Z8 frühestens Ende des Jahres präsentiert wird.

Quelle: Nikonrumors

guest
13 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Martin Berding

Sie kommt mit einem Sucher, die Entscheidung ist richtig. Das Schulterdisplay darf ruhig fehlen, jetzt benötigt Nikon nur noch bezahlbare Objektive. Dann kann sich der Anwender ein gutes und bezahlbares System mit Neuware aufbauen. Denn das Hauptproblem vieler Interessenten sind nicht fehlende Features sondern fehlendes Geld jetzt in der Corona Krise. So kann man sich wohl schon für 1400,-€ den Grundstock zusammen stellen.

PGS

2-3 kleine Linsen wären schön.

daniel

da bin ich auf das 28mm und auf das 40mm gespannt wie lichtstark und kompakt sie sein werden.

Thomas Müller

Auf die Nikon Z5 bin ich mehr gespannt als auf die Canon R5, denn ich interessiere mich (für mich) mehr für bezahlbare aber gut ausgestattete VF-Einstiegskameras als für momentane Spitzenmodelle zu Preisen, die ich nicht bereit bin zu zahlen. Wenn die Z5 preislich unter der Z6 angesiedelt werden soll, die momentan für ca 1´400 Euro zu haben ist, dann dürfte der Preis der Z5 bei ca 1´000 Euro liegen. Sollte diese tatsächlich einen brauchbaren Sucher und Monitor und auch einen IBIS sowie Touch und Joystick haben und der Sensor ungefähr die Auflösung des Sensors der Z6 besitzen, dann fände ich die Z5 ein sehr interessantes Angebot. Selbst die Z6 finde ich bereits sehr interessant. Bietet Nikon oder Dritthersteller dann noch einige bezahlbare Festbrennweiten zwischen UWW und ca 100mm mit Offenblenden zwischen f=2,8 und 1,8 an, dann wäre das für mich tatsächlich ein Anlass darüber nachzudenken, ob ich mir neben meines Fuji Systems nach und nach ein kleines VF-DSLM System zulegen sollte.

joe

Bei deiner Wunschliste solltest Du die Z6 nehmen, denn so ist die Z5 überflüssig bzw. bei einem Preis der Z5 der ca.500.-€ unter dem der Z6 liegt, kann Nikon die Z6 einstampfen. Oder ein Tipp an Nikon, einfach die Z6 umbenennen, Z5 Label darauf, ein paar Videofunktionen blockieren und schon hat man eine neue Kamera!
 

Tom

“Oder ein Tipp an Nikon, einfach die Z6 umbenennen, Z5 Label darauf, ein paar Videofunktionen blockieren und schon hat man eine neue Kamera!”

Wer sagt denn, dass sie es nicht sogar so machen. ?

joe

 
Könnte durchaus sein – vielleicht noch einen billigeren EVF und eine schlechtere Monitor Auflösung, würde die Kosten noch weiter senken.

Tom

Eben, also ich würde es genauso machen.

Martin Berding

Sie machen es wahrscheinlich so, neue Konstruktionen sind kostspielig. In der momentanen schwierigen Zeit wird ohnehin jedes vermeidbare Risiko vermieden. Zu beachten auch die wohl angespannte finanzielle Lage bei Nikon. Aber egal, wenn der Kunde das bekommt, was er haben will und das in seiner Preisvorstellung passt, ist es ok. Dass die Z5 kein professionell einsetzbares Gerät wird, dürfte klar sein. Für hochwertige Fotos und Videos allemal ausreichend.
 

Thomas Müller

Ich kann mir momentan auch nicht so richtig vorstellen, an welcher Stelle man die Z5 im Vergleich zur Z6 “schlechter” ausstatten möchte. Serienbildgeschwindigkeit, Auflösung des Sensors, Schulterdisplay, Auflösung Monitor und EVF und Videoeigenschaften stehen hier zur Auswahl. Aber wegen etwa 300-400 Euro Differenz würde ich hier keine Kompromisse eingehen, vor allem wenn die “Abspeckerei” vor allem die Foto- und Bedienungseigenschaften betreffen sollte. Die Z6 gefällt mir gut und vielleicht wird ja die Canon R6 genau des Gegenstück zur Z6 und dann hätte man sogar noch zusätzlich Auswahl. Und wer weiss, vielleicht bringt ja Sony demnächst auch ein neues Modell für diesen Preisbereich der VF-Kameras, oder aber durch eine höherpreisige neue Sony wird der Preis der A7III gesenkt.
Ich habe den Eindruck, so langsam schlägt der von den Herstellern angezettelte Wettbewerb im DSLM-VF-Bereich zugunsten der Kunden auf die Preise und die Ausstattung der Kameras durch.

Reinhold Zapf

Bei einem Preis um die 1000,Euro eine Überlegung wert um ins DSLR Segment einzusteigen. Erstmal die Tests abwarten.

Bernd p

Ich finde die Z5 von den Gerüchten her auch spannend. Falls die Kamera wirklich den Sucher der Z6, einen gewohnt guten Nikon Handgriff , IBIS und ein halbwegs wetterfestes Kameragehäuse hat , dann ist die bestellt. Ich brauche den ganzen Videokram nicht und auch mit einer abgespeckten Kamera kann man sehr gute Ergebnisse erzielen.

Die Z6 wäre mir als Zweitsystem noch zu teuer als Hobbyfotograf.

jonas

wieviel wird die z8 kosten?