Sony Smartphones & Apps

Angriff von Sony: Neues Smartphone mit 1-Zoll-Sensor im Anmarsch

Sony will im Smartphone-Sektor anscheinend schwere Geschütze auffahren und plant die Präsentation des Sony Xperia PRO-I mit 1-Zoll-Sensor.

Sony Xperia PRO-I mit 1-Zoll-Sensor

Sony scheint zum Jahresende nochmal richtig Gas geben zu wollen, nach der Präsentation der Sony A7 IV in der letzten Woche plant das Unternehmen nun nämlich, ein neues Smartphone auf den Markt zu bringen: das Sony Xperia PRO-I. Warum das für Fotografen interessant ist? Weil dieses Smartphone als eines der ersten überhaupt eine Kamera mit 1-Zoll-Sensor besitzen wird.

Gänzlich neu ist so ein großer Sensor in einem Smartphone nicht, Leica und Sharp haben in Japan bereits ein entsprechendes Produkt auf dem Markt. Trotzdem ist ein 1-Zoll-Sensor in einem Smartphone nach wie vor eine Seltenheit, das neue Sony Xperia PRO-I könnte dementsprechend einiges an Aufmerksamkeit erregen.

Das Objektiv der 1-Zoll-Hauptkamera wird mit einer Brennweite von 24mm arbeiten, außerdem wird man bei der Blende zwischen f/2.0 und f/4.0 wechseln können. Das Objektiv ist in Zusammenarbeit mit Zeiss entstanden und weist unter anderem eine Zeiss T*-Beschichtung auf. Wie inzwischen üblich wird das Sony Xperia PRO-I noch weitere Kameras besitzen, zu denen ist im Moment allerdings noch nicht bekannt.

Interessantes Zubehör geplant

Weitere Informationen liegen aber noch zum geplanten Zubehör vor. Hier zeigen geleakte Bilder nämlich, dass Sony mit dem neuen Smartphone auch die Zielgruppe der Vlogger ins Visier nehmen möchte. Für all diejenigen, die sich selbst filmen möchten, plant Sony einen speziellen Gimbal und ein zusätzliches Vlog-Display, welches auf der Rückseite der Kamera angebracht werden kann. So kann man sich selbst sehen, ohne die schlechtere Frontkamera des Smartphones nutzen zu müssen:

Dass Produkte für Content Creator und Vlogger im Trend liegen und durchaus ein Erfolg sein können, zeigt uns beispielsweise die kürzlich vorgestellte Sony ZV-E10. Die verkauft sich zumindest in Japan nämlich extrem gut, wie neuste Zahlen zeigen.

Die offizielle Präsentation des neuen Sony Xperia PRO-I wird vermutlich schon morgen, am 26. Oktober 2021, erfolgen. Wir werden nach der Enthüllung des neuen 1-Zoll-Smartphones ausführlich über das neue Gerät berichten.

Update: Inzwischen wurde das Sony Xperia PRO-I offiziell präsentiert.

guest
35 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Thomas Bube

Endlich geht es mal bei der Kameratechnik an den Smartphones wieder voran. Hier war der Sensor doch immer der Flaschenhals. Allerdings kostet der einiges an Akkuleistung.

Da wird der Kameramarkt immer mehr in Richtung Vollformat und Mittelformat gedrängt.

Raphael

mit 1 Zoll sicher nicht 😉 Wenn in Smartphones ein APS-C Sensor verbaut wird können wir darüber reden.

Red and Gold

Hast du jemals mit 1 Zoll gearbeitet? Der Unterschied zu einem normalen Smartphone Sensor ist schon ziemlich groß. Meine Sony ZV-1 hat einen 1 Zoll Sensor. Mit den richtigen Einstellungen ist es schon beeindruckend, welche Videoqualität möglich ist. Und man bekommt bei Blende 1.8 auch ein schönes Bokeh hin, wenn man nah ran geht. Ich begrüße das sehr, dass solche Sensoren in Smartphones kommen.

Raphael

Ja und natürlich ist 1 Zoll besser als die Mini Sensoren der bisherigen Sensoren, allerdings ist es auch bildqualitativ jetzt keine Offenbarung, wenn man sonst mit deutlich größeren Sensoren arbeitet… Ein Fortschritt für die Smartphone-Fotografie ja, aber natürlich werden 1 Zoll Handy keine Kameras mit großen Sensoren verdrängen. Ehr werden die letzten verbliebenen Kompaktkameras wie die RX dran glauben müssen. Bis 1 Zoll der Standard ist, werden aber noch ein paar Jahre vergehen.

Da ich persönlich das Fotografieren mit Handys aber vom Handling und Feeling als sehr unattraktiv empfinde, ist mir das aber auch langfristig egal. Handys nutze ich daher ledigliche für dokumentarische Schnappschüsse (ganz anderer Einsatzzweck), aber nicht für ernsthafte Fotografie.

Cheryll

Hoffe, das kommt auch nach Deutschland. Das Xiaomi 12, Ende 2021, könnte auch noch interessant werden. Für mich jedoch nur, wenn da mindestens 1 Zoll Sensor drin ist.

Thomas Müller

Da stellt sich dann aber die Frage, nimmt man das Xiaomi trotz der in bestimmten Xiaomi-Modellen gefundenen Überwachungssoftware, die zwar in Europa nach derzeitiger Info deaktiviert ist, aber jederzeit aus der Ferne eingeschaltet werden könnte und in China verkauften Modellen eingeschaltet sein soll?

Cheryll

Mit der Frage müsste ich mich dann noch mal näher auseinandersetzen.

Leonhard

Aber wieso denn so kritisch? Hat doch nur Vorteile, wenn nach einem geschäftlichen Telefonat mal wieder einer seine Zusagen nicht einhalten will und man kann vom SP-Hersteller die Mitschnitte des Gesprächs anfordern! Aber mal Spaß beiseite: Während die bei XIAOMI gerade die 12 vertreiben ist die 13 schon in den Startlöchern, soll 12MP haben, genauer gesagt 192MP in 16er-Gruppen und auch ein Fotohammer werden. Bei meinem Fotohandy stellt sich diese Frage auch rein gar nicht, mein Fotohandy ist fürs Fotografieren und sonst für nichts (klar, Video auch), in einem solchen Gerät hat man dann die Karte von Aldi, Anzahl der Telefonate 0, Anzahl SMS und Rest ebenfalls 0, Internetbesuche Fehlanzeige und Update so oder so nur über die BOX zuhause. Die Nummer hat keiner, kriegt auch keiner, dann minimiert sich das Risiko, dass man beim Fotografieren Schwiegermama am Telefon hat, die einem erklärt, wer gestorben ist, was ich verschmerzen kann, da ich 99% dieser Leute gar nicht kenne. Auf dem SP-Markt dürfte es auf Dauer auch so aussehen, dass es XIAOMI vollkommen egal sein wird, ob sie SAMSUNG, APPLE oder SONY die Backen vollhauen. Ich habe heute noch ein Samsung, eben zum Telefonieren, der Rest ist von den Chinesen, denn… Weiterlesen »

Ralle Art

In der Preisklasse gibt es nur Apple. Netter Versuch.

joe

Stimmt, denn das Sony wird preislich oberhalb von Apples i-phone liegen! Garantiert!
Sony macht mit Smartphones kein Geld, das sind Machbarkeitsstudien für ihre Sensor-Kunden.

joe

Apple und Samsung werden nachziehen, sie wissen ja von wem sie die Sensoren beziehen können! Sony ist es glaube ich piepegal wo sie ihr Geschäft machen ob mit Kamera- oder mit Smartphone-Chips. Bei letzterem liegt bei der potentiellen Menge wesentlich mehr drin als bei den relativ geringen Menge an herkömmlichen Kameras.

Ralle Art

Demnächst stellt Apple seine Sensoren selbst her. Dann hat Sony das Problem von Intel. Dann ist nix mehr inside. 😂

Carsten Klatt

Lächerlich! Die hauen so ein Spartphone raus und verbauen in den eigenen Kameras immer nocht Monitore mit Stand von 1945.

Rolf Carl

Mal eine scheue Frage: Kann man mit dem Ding eigentlich auch telefonieren?

Thomas Müller

Die Frage ist vollkommen berechtigt, denn dies ist von Sony bis jetzt noch nicht bestätigt! Angeblich soll der 1 Zoll Sensor so gross sein, dass Sony in dem Ding noch Platz für das Telefonmodul sucht.

Ingo

Hi Thomas Müller, gar nicht mal so weit entfernt, die Frage. Das Gerät wird vermutlich zwar auch groß sein, könnte aber auch zu dick für die meisten Käufer sein. Und eines darf man auch nicht vergessen. Smartphonebesitzer haben vermutlich nicht ganz so große Ansprüche an ihr Handy und die Kamera, sonst würden sie sich vermutlich auch eine DSLM oder so kaufen, wenn sie ambitioniert sind.

Ralle Art

Na klar und zwar mit dem android Betriebssystem. 😂

Leonhard

Moment mal, klar ist bei Sony prinzipiell mal rein gar nichts, werter Herr! Ich kenne einen der kennt einen und der kennt einen, der hätte beinahe mal bei Sony gearbeitet, von dem haben wir folgendes erfahren: Durch die bei Sony typischen zu kleinen Gehäuse musste man den Sprachteil dieses SP zu klein bauen, irgendwo muss der größere Kamerasensor ja hin! Da Sony z.Z. Weltmarktführer in Japan ist kamen die auf die Idee, jedes Wort weltweit erst ins Japanische zu übersetzen um es dann wieder rück zu übersetzen, dabei treten aber durch den fehlenden Platz für die Elektronik folgende Probleme auf: Bei einer nicht vergebenen Nummer kommt auf der anderen Seite die Ansage: “Kein Anschluss unter dieser Nummer!” Aus dem Lautsprecher kommt hingegen: “Keine Nummer unter diesem Anschluss!” Bei Selbstlauten gibt es ein Problem mit den Buchstaben “E” und “U”, weswegen sich in Deutschland keiner trauen wird, dass Wort “Fett” auszusprechen. Ach so, ja, der Herr Rolf, dass ist mein Freund und wenn der was fragt hat dies auch Hand und Fuß, ok, manchmal fragt er zugegebener Maßen auch nur um zu testen, ob wir hier alle im Kopf schon ein bisschen Sony sind, macht seine Beiträge aber noch lesenswerter! Aber… Weiterlesen »

Martin Berding

Aber Rolf, natürlich nicht.

Rolf Carl

Liebe Mitforisten, jetzt bin ich total überfordert. Jedes Mal, wenn ich eine ganz einfache Frage stelle, kommen verwirrende Antworten von “nicht bestätigt” über “Na klar” mit Einschränkung oder “natürlich nicht”. Zu meinem telefonischen Background, ähhhh, Tschuldigung, Hintergrund möchte ich noch anmerken, dass ich bisher noch nie mehr als 130 Euro für so eine flache Scheibe bezahlt habe. Ausserdem kenne ich bei den Dingern jeweils nur etwa 5 Funktionen, und meine Partnerin hat mir geraten, die Fotolinsen abzukleben, um eventuellen Katastrophen vorzubeugen, was ich dann auch getan habe. Auslöser dafür war, dass ich auf einer Fototour von einem Paar um Fotos mit dem Handy gebeten wurde. Das passiert mir relativ oft, da die Leute annehmen, dass so ein Profi, der mit schwerem Geschütz vor Ort ist, auch mit dem SP ein vernünftiges Foto hinkriegen wird. Naja, ich habe also die Bilder nach bestem Wissen und Gewissen gemacht und war sehr zufrieden mit mir. Nach der Sichtung kam die Dame auf mich zu und sagte: “Die Bilder sind toll, aber ich hätte nicht 35 Stück gebraucht”. Seither lehne ich solche Anfragen ab oder verweise die Leute an meine Partnerin. Naja, auf jeden Fall besten Dank für eure Antworten, ihr habt euch echt… Weiterlesen »

Markus

Na toll, Sony gibt die Technik aus den Alpha Kameras an die Smartphones weiter, hat aber null Bock Smartphone Technologie an die Alpha Serie weiterzugeben. Hey Sony aufwachen, wie wäre es mit einem geilen Display, tollen Apps, einem offenen System wie bei der A7II für Drittanbieter Apps für die A9III, die A7V oder die A1 II. !!!! Kriegt ihr das mal gebacken?
Wer jetzt noch behauptet intern würde Sony nicht die unterschiedlichen Sparten miteinander kommunizieren lassen, der wird spätestens mit diesem Smartphone eines besseren belehrt. Diese Ausrede gilt nicht mehr. Also los geht’s baut mal eine neue Generation von Kameras, die was das Interface, die Software & die Bedienung nicht altbacken wie ein Atari aus 1980 daherkommt sondern was für die Zukunft. Wir brauchen keine Megapixel Monster Upgrades sondern Usability. Aber anscheinend ist es ja im Jahr 2021 immer noch zu kompliziert einen frei programmierbaren Bulb Modus der Kamera zur Verfügung zu stellen. Und das ist noch eines der unwichtigsten und am einfachsten zu realisierenden Features.

Martin Berding

1 Zoll, Zeiss, scheint richtig gut zu werden. Jedenfalls hat man für alle Fälle, wo die große Kamera nicht dabei ist, einen guten Fotoapparat ständig zur Hand. Perfekt wären jetzt noch Wechselobjektive, wär doch mal so ne Idee.

Rüdiger

Vor einigen Jahren waren die durchaus mal konkurrenzfähig, wurden dann aber erst mit OLED Displays überholt und gleich danach bei den Kameras abgehängt.

Trotzdem waren die preislich immer weit oben dabei, so dass es kaum Kaufanreize gab. Einziger Vorteil war lange Zeit die kompakte Größe und ein nicht allzu sehr verbasteltes Android.

Immerhin scheint man jetzt vom Megapixel-Wahn geheilt zu sein.

Ingo

Ja, das kenne ich auch. Das war immer mal ein Sony-Modell dabei, das ich spannend fand, einmal ein sehr schnelle Kompaktes, dann ein großes mit einem tollen Display. Jedesmal, wenn ich dann den Preis gesehen hatte, naja, ist jedenfalls kein Sony geworden.

Cat

den Gimbal unten anbringen ist eine einfache Idee – ich finde eine Hülle mit Griff vorne erheblich besser.
Aber das ist genau das erreichbare Ziel, wo alle besseren Smartphones ankommen müssen – 1″ Sensoren für alle verbauten Kameras!
Aber das Hauptproblem bleibt Google und ein fehlender Kartenschacht.

Alfred Proksch

Schneller als ich dachte!

Frühestens im Sommer 2022 habe ich mit neuen Foto-Smartphones dieser Güte gerechnet. Mein älteres Huawei möchte ich ersetzen da kommen mir die Neuheiten gerade recht. Ein Sony Xperia PRO-I, warum nicht? Ein passender Mitbewerber in dieser Preisklasse ist das Leitz Phone 1 welches leider nur in Japan erhältlich ist.

Ich setze mein Smartphone als „Polaroid“ Ersatz ein. Das ist sehr praktisch um interessante Foto-Punkte mit GPS-Daten zu hinterlegen. Außerdem kann ich Texturen ablichten die vielleicht einmal nützlich sein könnten.

Das auf der optischen Seite ein physikalisches Zoom eingebaut wird ist nur eine Frage der Zeit.

Was ich nicht verstehe ist das sich die konventionellen Fotogeräte Hersteller zu schön fühlen um mit Smartphones zu kooperieren. Ich denke daran das da abnehmbare Kameradisplays Telefonie fähig sind, das Smartphone Rechner mit dem Kamerarechner korrespondieren, gemeinsam wären sie unschlagbar.

Peter Braczko

Für Knipser reicht doch das Smartphone!

Gabi

Mit einem Tessar von Zeiss, einem Vierlinser. Das habe ich in meiner Rolleiflex Automat von 1939 und ich bin sehr zufrieden damit. Eigentlich ist es sogar mein absolutes Lieblingsobjektiv. Wenn es das Ding ohne Mobilfunk nur mit WLAN geben würde könnte ich glatt schwach werden.

Cat

Keine Simkarte hinein und fertig ist die Kamera.

Gabi

Ist das bei SONY so einfach? Bei Apple geht das leider nicht, soweit ich weiß.

joe

Gabi, so geht’s:

Grundsätzlich ist es nicht möglich, Ihr iPhone komplett ohne eine SIM-Karte zu aktivieren. Sie müssen also beim Start eine SIM einlegen, damit Ihr Smartphone funktioniert. Andernfalls werden Sie in der Sprachauswahl festgehalten und gebeten, eine legitime SIM-Karte einzulegen. Ohne diese können Sie das Gerät nicht verwenden. Wenn Sie ein iPad erwerben, liegt oftmals eine extra SIM-Karte bei, die nur dem Aktivieren dient. Sollten Sie solch eine Karte besitzen, können Sie diese auch für Ihr iPhone verwenden. Dabei fallen keinerlei Kosten an.
Nachdem das iPhone durch eine beliebige SIM-Karte aktiviert ist, können Sie das Handy problemlos ohne SIM verwenden.

Gabi

Herzlichen Dank für die Info. Hört sich praktikabel an.

Nikole

Ist das auch ein echtes 1“ System?
Nicht ,dass nur ~die Hälfte vom Sensor bedient werden kann

Nikole

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass hier mit der MiniLinse das funktioniert.
Wahrscheinlich ist doch, dass zwar der 1“Sensor verbaut ist aber mächtig gecropt wird oder?
Weiß jemand näheres ?