Kameras

Umfrage: Mit welcher Marke und welchem Kamerasystem fotografiert ihr?

XXL-Umfrage zum Thema Kamerahersteller und Kamerasysteme: Womit fotografiert die Foto-Community im Jahr 2022?

Viele von euch arbeiten mit Vollformatkameras

Unsere Umfragewoche ist bisher ein voller Erfolg, die Umfrage zum Sensorformat hat beispielsweise innerhalb kürzester Zeit mehr als 4.000 Stimmen gesammelt – vielen Dank für die rege Teilnahme!

Der aktuelle Zwischenstand der Sensorformat-Umfrage ist eindeutig, die meisten von euch (momentan 44 Prozent) arbeiten hauptsächlich mit einer Vollformatkamera, auf Platz 2 folgt mit 34 Prozent das APS-C-Format, auf Platz 3 mit 17 Prozent das Micro-Four-Thirds-Format. An den einzelnen Prozentzahlen wird sich vielleicht noch etwas ändern, an den Platzierungen aber sicherlich nicht mehr.

Mit welchen Herstellern und welchen Systemen arbeitet ihr?

In der heutigen Umfrage möchte ich an das Thema Sensorformat anknüpfen, dabei allerdings noch etwas mehr in die Tiefe gehen. Mich hat grundsätzlich interessiert, mit welcher Kameramarke ihr denn fotografiert und ob die weltweiten Marktanteile der Hersteller, über die wir kürzlich hier berichtet haben, im Groben auch hier bei uns in der Foto-Community vorzufinden sind.

Damit die Umfrage noch aussagekräftiger wird, habe ich mich außerdem dazu entschieden, nicht nur die verschiedenen Hersteller, sondern auch die wichtigsten Kamerasysteme separat aufzulisten. Dadurch ist die Umfrage zwar relativ lang geworden, aber wir erhalten im Nachhinein dafür spannende Ergebnisse.

In dieser Umfrage könnt ihr mehrere Antworten auswählen. Bitte kreuzt aber ausschließlich die Kameras an, mit denen ihr in letzter Zeit tatsächlich aktiv fotografiert habt. Das Kamerasystem, das seit Jahren im Schrank verstaubt und nicht mehr angerührt wird, soll also nicht ausgewählt werden. Auch eine Kamera, die ihr mal kurz beim Fachhändler ausgeliehen, dann aber doch wieder zurückgebracht habt, zählt nicht.

Mit welchem Kamerasystem fotografiert ihr? (Mehrfachantwort möglich)

Ich bin wie immer gespannt auf eure Antworten! Wenn ihr mehrere Kamerasysteme nutzt, würde mich vor allem interessieren, wann genau ihr zu welcher Kamera greift – schreibt das doch gerne mal in die Kommentare.

Tags
guest
50 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Buntebilderknipser

Wie wäre es mit einer Umfrage mit dem Thema: Wieviel habt Ihr für Euer Fotoequipment ausgegeben ?

Gogl

Schlechte Idee (ich will gar nicht daran denken wie viel Geld das tatsächlich ist) 🙂

Christoph

Keine reale Idee! Bin seit 1978 dabei – wie soll ich’s beantworten? Man kauft doch peu á peu dazu….

Gast

Also ich pflege schon von Beginn an eine Excel mit allen Ausgaben/Einnahmen usw. 😉

Fabian

falls Umfrage kommt: bitte “zuviel” und “viel zu viel” als Antwortmöglichkeit angeben

Mirko

Fuji X und in ein paar Tagen zusätzlich noch mit Nikon Z, analog mit allen was spaß macht

Rawbert

Hast dich also entscheiden können.

Mirko

ja meine Altglassammlung hatte Protest gegen die XT5 eingelegt 😎

Mirko

Danke, die Z5 ist es geworden aber ausprobieren wird noch eine Woche dauern

Rawbert

Gut Licht mit der Neuen und den alten Gläsern!

alex

Mein Altglas fühlt sich an der X-T5 sehr wohl 😉
https://www.docma.info/blog/keine-angst-vor-kleinen-sensor-pixeln

Mirko

Alex, prinzipiell ja aber so verliert zB das Helios seinen Swirl, mein ZenitarME1 erwirbt sein Bokeh durch abblenden und meine fujinons lassen sich nicht wirklich am “Lensturbo” verwenden. Charakterobjektive gibt es mittlerweile aus China da muss ich mittlerweile kein Altglas mehr an APS-C adaptieren

alex

Ok, aber dass Altglas an APS-C einen kleineren Bildausschnitt produziert hat ist ja keine spezifische Eigenschaft der X-T5 sondern des Formats an sich.

Mirko

stimmt und deswegen ja die Z5. Mein Fujinon 16/2.8 macht an APS-C wenig Sinn da ja der Fisheye Effekt fast verschwindet. Ansonsten hoffe ich das Voigtländer für Fuji X noch viele Objektive bringen wird

Thomas Müller

Mirko, kleiner Tipp, Voigtländer hat auch einiges für Sony-E und das lässt sich über diverse Adapter, unter anderem sogar mittels des automatischen AF-Adapters Megadap, an Nikon Z adaptieren. Damit stünde Voigtländer auch für Deine Nikon Z5 zur Verfügung.

Thomas Müller

Mirko, herzlich willkommen im Club! Genau diese Kombi Fuji X und Nikon Z verwende ich auch. Aber nicht nur deshalb, herzlichen Glückwünsch zu Deiner (sehr guten) Entscheidung und vor allem auch viel Spass mit Deiner neuen Z5!!

Mirko

Danke Thomas, ja die Z5 wird nun die XT3 bzgl Altglas ablösen. FujixWeekly hat ja auch ein paar Rezepte für die Zfc, ich hoffe das man diese auch bei der Z5 anwenden kann. Naja muss noch bis Donnerstag/ Freitag auf die Lieferung warten und M42/MD Adapter muss ich auch noch bestellen. Ein großer Vorteil für mich ist auch das die Z5 SD-Karten verwendet davon habe ich ja genügend

Thomas Müller

Mirko, eigentlich nur für meine Nikon Z6II habe ich mir das DxO FilmPack 6 ELITE Edition zum Black Friday halben Preis besorgt. Das enthält 84 Filmsimulationen (Filmrenderings) und ist kameraunabhängig. Ich habe es erst seit gestern und konnte es noch nicht ausprobieren, für mich tönt das Angebot von DXO sehr gut, weshalb ich mehr oder weniger ungesehen zugeschlagen habe. DXO PhotoLab verwende ich schon einige Zeit (Tipp von Rolf) und die Software hat mich überzeugt, weshalb auch das Filmpack des gleichen Herstellers von mir Vertrauensvorschuss erhielt. Vielleicht ist es auch etwas für Dich und Deine neue Z5? Aktuell gilt noch der halbe Preis, also 69 Euro.https://shop.dxo.com/de/dxo-filmpack-6-elite.html

Meine Z6II verwendet sowohl SD-Karten auch auch CF Express. Von letzteren habe ich mir eine einzige 512GB angeschafft, die ich als aktuelles Backup für die jeweils eingesetzte SD-Karte verwende und überschreibe, sobald sie voll ist. Die SD-Karten kosten ja kaum mehr etwas, die lösche ich gar nicht mehr und verwende immer wieder Neue. So habe ich zumindest eine zeitlang auch die beschriebenen SD-Karten als Backup.

Mirko

Danke Thomas für deine Anregungen aber die Z5 muss erst mal ankommen, Adapter M42 und MD sind bestellt und hoffe das die Z5 bis Samstag eintrudelt. DXO werde ich definitiv auch mal antesten und bei der nächsten Cashback Aktion dann zuschlagen. Ich mag ja lieber “Rezepte” direkt aus der Cam wo das Bild dann fix und fertig ist

Gogl

Sony E-Mount, habe zuvor jahrzehntelang mit Nikon fotografiert, als ich auf DSLM umgestiegen bin gab es von Nikon nur Z5/6/7, wenige Objektive und ich hatte durch Zufall die Möglichkeit eine Alpha 1 zu testen, seitdem Sony, aktuell überlege ich ob ich auf die A1ii warte oder mir als Zweitkamera eine A7Riv hole.

Eigentlich alles viel zu teuer für einen durchschnittlich begabten Amateur, aber was soll’s, das letzte Hemd wird keine Taschen haben.

Mirko H.

Ich bin von Minolta XD7 auf Nikon D5300 (geburtagsgeschenk) umgestiegen. Nach nem Jahr hatte ne Gelegenheit gebrauchte A7 zu erwerben (tolle Kamera für Minoltine objektieve auch Helios und Pentacon von der Praktica. Und dan getauscht mit Zuzahlung die A7RII erworben. Nun bin ich sehr zufrieden, paar Filter, Statiev, Batterien und Memory Karten. Mehr brauch ich, auser Motieve, nichtLandschsfts und event Fotografie, ist mein Hoy und bin mit dem equipment zufrieden.

Bernd Henke

ich fotografiere fast nur noch mit der Nikon Z30 und Z50
ob ich noch die Nikon D7200 und D750 “mitschleppe” hängt davon ab ob ich gerade Bock auf das eine oder andere F Objektiv habe von denen ich so einige habe und natürlich wenn es um viel Weitwinkel geht da das Z 12 – 28 ja leider immer noch nicht am Markt ist
momentan mache ich tatsächlich das meiste mit der Nikon Z30 und dem 16 – 50 weil es damit einfach unglaublichen Spaß macht und sie so schnucklig klein handlich wendig und immer dabei ist

Alfred Proksch

Fuji Mittelformat aus zwei gründen: Weil sie an der Fachkamera im Studio zu absoluter Höchstform aufläuft und weil sie durch das größere Format und damit automatisch bei längeren Brennweiten ein fantastisches Freistellpotenzial bietet.

Das digitale Leica Vollformat M-System weil ich sehr gerne durch optisches Glas meine Bildkompositionen mache – wenn ich möchte oder weil ein Objektiv nicht „ein-gespiegelt“ wird kommt der elektronische Visoflex Sucher zum Einsatz. Wo gibt es diese Wahl? Nirgends! Für die absolute Bildqualität ist ein Haus eigenes erstklassiges Objektiv-Sortiment zuständig und außerdem ist ein unglaublich vielfältiges Angebot von Fremdhersteller Linsen auf dem Markt. Sie ist kompakt genug zum mitnehmen – aber noch viel wichtiger sie fördert bewusstes fotografieren – die Haptik ist von selbst vorhanden. Gott sei Dank sucht man Videofunktionen vergeblich Die M11 und die Monochrome sind ECHTE Fotoapparate.

Gunnar

Angefangen habe ich mit Canon EF im APS-C-Format (2000D, 90D), weil’s dafür günstige und brauchbare Objektive wie Sand am Meer gab und auch weiterhin gibt. Mittlerweile nutze ich vorwiegend das RF-Vollformat (RP, R5) aufgrund des fortschrittlichen Autofokus, guter Dynamik, allgemeiner Flexibilität und den schon vorhandenen adaptierbaren EF-Linsen. Spaßeshalber sind neben noch Superzoomkameras von Canon (Powershot SX50 HS) und Nikon (Coolpix P520) im Einsatz, außerdem habe ich kürzlich noch mal ein bisschen in Pentax-APS-C (K-50) reingeschnuppert.

Die APS-C-Kameras haben mittlerweile bei mir noch ihre Bewandnis, wenn es um Brennweitenverlängerung geht (so wie im letzten Urlaub, um in der schwedischen Wildnis bei klarer Luft den Mond zu fotografieren oder mit dem Sigma-150-600 und 1,4x-Konverter einen 300 m entfernten Prachttaucher) oder robustere Umstände wie beim Sport. Die Superzooms und die Pentax sind natürlich was für unkompliziertere Spaziergänge oder Dienstreisen.

Torsten

Ich habe vor ca. 8Jahren mit einer Nikon 3200 angefangen. Vor 4 Jahren bin ich auf Vollformat umgestiegen. Bei mir kommt die D850 und die D780 von Nikon zum Einsatz. Ich verwende Objektive von Nikon und Sigma.

ccc

Und schon über 1000 Teilnehmer. Daumen hoch.
Hoffentlich möglichst wenig Doppelabstimmer.

Rolf Carl

Ja, immer diese Doppelabstimmer, die nerven echt. Ich habe 5 x eingetippt.

J.Friedrich

Okay, okay! Erwischt! Wenn ich richtig mitgezählt habe, hat nur noch einer, ausser mir, für Canon RF abgestimmt. Neija, ich mache einfach weiter, bis ich die Sonnyboys überholt habe … 😉

Rolf Carl

Das war nicht ich! Musste schliesslich Nikon pushen, auch mit dem Ziel, Sony zu überholen. Hat ganz gut geklappt, wie du oben sehen kannst.

Gottfried

Canon 6D wird im Urlaub und sonstigem verwendet. Panasonic wenn man kein großes Equipment mitnehmen will.

F2A

Als Hauptkamera die Fuji X-H1 und wenn mich die “Steinzeit” lockt, die Nikon D700 – da sind mir die “nur” 12 MP sowas von Schietegal…

S.S.B

Fuji x s10( und ab und an die xt2 )für Reise, Landschaft, Zoo,Architektur und die Pana g9 für (schnellere )Tiere, insbesondere Vögel und Makro

Davidoff

Ich Fotografiere ausschließlich mit dem Smartphone, weil mir eine Ausrüstung einfach zu klotzig ist. Zuletzt habe ich mir ein XPERIA Pro i gekauft. Dieses Smartphone/Kamera ist wirklich unglaublich. So eine Leistung in so einem Kompakten Format ist definitiv einzigartig.

Jürgen K.

Kommt immer drauf an, was man für Motive hat.
Glaube nicht, das man Adleraction oder Wildlife-Fotografie mit dem Handy machen kann.

Frerk Meyer

Geplanter Fotoshot: Lumix S1 Vollformat
Immer dabei wenn ich aus dem Haus gehe: Lumix Kompakt LX100 II (microfourthirds)
Auf Ausflügen/Reisen mit leichtem Gepäck: Lumix Bridge FZ-1000 II 24-400mm
Bin von Pentax APS-C umgestiegen. Auf Lumix bin ich durch die Kompakten gekommen.

Mathias

Die GRIII immer dabei in der Tasche oder dem Handschukasten – mehr Bildqualität in der Größe geht nicht.
Pentax K3 III und 55-300 und die K1 II mit 21mm limited oder 24-70.
Spielen mit Mayer Görlitz Trioplan, Sigma 35mm 1.4 Art etc nach Lust und Laune und die K70 genießt einen Vorruhestand, wenn mit Blick auf Bildqualität auch eine der meistunterschätzten Kameras.
Na ja und Pentax braucht man nicht diskutieren… von ewig gestrig über die peiswerteste Art an Exklusivität oder mir reichen die Ergebnisse einfach und ich finde das Handling perfekt geht alles…
Bin mehr als zufrieden und wenn mich wad locken würde, dann nur Fuji Mittelformat oder Leica monochrom.

J.Friedrich

👍 Mathias: zur Ricoh GR III: Ich bin da fast sprachlos (will was heißen) über die Leistung dieser Zigarettenschachtel (und das als militanter Nichtraucher und APS-Skeptiker). Das Beste an dieser “24MP-Einwegkamera” sind die brutal guten Bildergebnisse. Wenn ich die Zwergin, wie gestern Abend auf einem Weihnachtsmarkt, in die Luft halte oder jemandem “fast ins Gesicht stecke” – keine Reaktion – die denken, daß ist so ein “Doofi”, der ohne Blitz mit der Billigknipse verwackelten und unscharfen Kram produziert. Von wegen. Punkt – und das bei meinem Dauertremor :-). Die Ergebnisse – einfach Krass. Fast durchgängig nur Offenblende bei mir. Selten hat mir spontanes Fotografieren ,so unauffällig, so entspannt, so viel Spaß gemacht! Hab jetzt schon das dritte Mal anstelle FF zur GR gegriffen oder die als Festbrennweite 28 zum RF 85mm ergänzt, anstelle links/rechts FF 35/85. Rd. € 30.000,– stecken in RF bei mir, rd. € 1.000,– in Ricoh … and the Mini-magic-wonderbox-winner is 😉 … Viel Spaß mit deinem tollen unique-Equipement – liest sich – sehr mit Bedacht gewählt.

Burkhard Ullrich

Ich bin von Anfang an ein Canonier. Zuerst habe ich mit einer EOS 60D angefangen. Später kam eine 7D Mark II hinzu. Das war schon ein enormer Qualitätssprung nach oben. Der nächste Sprung war dann dieses Jahr im August die R7. Soweit zu den APS-C-Kameras.
Fotografieren tue ich aber auch mit VF. Lange Zeit nutzte ich dafür meine 5D Mark III, bis im Januar 2022 die R5 zu mir kam. Auch mit Kompakten dieser Marken habe ich fotografiert. Hatte aber lange Zeit so das Gefühl gehabt, das Canon mit den Kompakten stiefmütterlich umgegangen ist und erst in letzter Zeit zu den führenden Marken bei den Kompakten aufgeschlossen hat. Für auf die Schnelle habe ich mir eine lichtstarke PowerShot 5G X Mark II zugelegt und bin mit den geschossenen Fotos sehr zufrieden.

Raoul

Vollformat bei Landscape und kommerzielle Aufträge.
MFT bei Sport- und Tierfotografie, Reisen und Makro.

Jürgen K.

Vollformat Sony E-Mount circa 75% und noch A-Mount circa 25%

Steffen

Die Canon EOS R6 nutze ich als Hauptkamera, hauptsächlich in den Bereichen Landschaft/Natur, Makro, teilweise Studio und gelegentlich mit zunehmender Tendenz zum Filmen.
Die EOS M50 als zweite Kamera ist hauptsächlich für Video und am Studio-PC für Webcam-Aufnahmen zusätzlich zur R6 im Einsatz. Außerdem tagsüber, wenn’s mal schnell gehen soll und kein konkretes Projekt ansteht.

Rüdiger

Aus Canon Sicht ein interessantes Ergebnis.

Canon RF führt, liegt wahrscheinlich auch an der Zielgruppe von Photografix. Wird aber auch hier direkt verfolgt von Canon EF-S, womit ich auch noch fotografiere. Liegt sicher daran, dass die Nutzer auf den Preis achten und daran, dass Canon das EF-M System so stiefmütterlich behandelt hat.

So landet EF-M noch hinter EF Vollformat und ist jetzt schon fast eingeholt von RF-S. Und das obwohl RF-S erst seit einem halben Jahr verfügbar ist, bzw. im Fall der R7 noch nicht mal das.

Markus J.

Leica SL2-S als Allrounder, auch mit M-Linsen sehr gut. Leica M10 für den Genuss. Landschaften quasi ausschließlich Hasselblad X1D.

Arne

Primär nutze ich die Nikon D500 (davor waren es die D7100, D90 und D80, analog die F65) und für´s Spazieren gehen die Olympus OMD M10 MarkII.
Die D500 ist zwar “nur” APS-C, aber ein richtiges Arbeitstier für viele Einsatzgebiete, nicht nur Wildlife mit dem Sigma 150-600, sondern auch mit dem Sigma Art 18-35 im WW einfach ein Hammer 🙂 allerdings ein Hammer mit einem ganz ordentlichen Gewicht, deshalb hab ich mir heuer eine gebrauchte Olympus als kleine Alternative für zwischendurch gekauft und bin durchaus überrascht, dass der MFT-Sensor auch ganz passable Bilder liefern kann! Videos mach ich gar keine, das ist nicht mein Ding…

Fotolukas

Nikon Z ist meine erste Wahl (VF, APS-C) … sonst fotografiere ich gerne Mit meiner Olympus.

joe

Stand jetzt 29.11. 16:15 ist Nikon mit 27% führend vor Canon 21%, Sony 18%, Fuji 12%, Pana 8%, Oly 7%, Pentax 3%, Leica 2%, Andere 2%. Also durchaus ausgewogen, so soll’s sein.

Markus Gaide

Canon Eos Rp 2Stück als RF Vollformat Kamera und eine 90D für APSC
Bin sowohl mit der RP als auch mit der 90D sehr zufrieden
(Klar besser /teuer geht ja immer) Objektiv Line-Up von Sigma aus der EF /EF-S Welt auch hier kann ich nicht e´meckern, Ausser das ich mir Sigma eben halt für RF wünschen würde.

Thomas Bube

Habe eine GFX als Hobbyfotograf. Aber es ist einfach meine Kamera und ich nehme sie auch zum Kaffee trinken mit und fotografiere meine Kinder.