Kameras Objektive

Die CP+ 2021 in der Kurzfassung

Die CP+ war in diesem Jahr unspektakulär. Die Neuigkeiten der japanischen Fotomesse lassen sich dementsprechend schnell zusammenfassen.

Die langweiligste CP+ aller Zeiten

Ihr wollt wissen was auf der diesjährigen CP+, einer der weltweit größten und wichtigsten Fotomessen, so los war? Das lässt sich ziemlich schnell auf den Punkt bringen:

  1. Die Nachfrage nach den neuen Kameras und Objektiven von verschiedenen Herstellern ist so unfassbar hoch, dass es leider zu Lieferverzögerungen kommt. Selbstverständlich ist es ausschließlich die völlig unerwartete und gigantisch hohe Nachfrage, die für die Lieferprobleme verantwortlich ist.
  2. Alle Hersteller arbeiten an wahnsinnig spannenden und wahnsinnig tollen Neuheiten, die wahnsinnig bald auf den Markt kommen werden.

Hier und da wurden aber tatsächlich auch ein paar echte Neuheiten präsentiert, so zum Beispiel das neue 70-300mm f/4.5-5.6 von Panasonic, das Leica 28mm f/2, die Sony FX3, das Sigma 28-70mm f/2.8 oder die fünf neuen Objektive von Venus Optics. Zudem wurden auch einige neue Firmwareupdates vorgestellt, zum Beispiel für die X-Pro3, X-T30 und X100V, für die Nikon Z6 II und Z7 II sowie für die Sony A7s III.

Leider bin ich mir fast sicher, dass die Nachfrage nach den neuen Produkten so unfassbar hoch sein wird, dass wir uns noch Wochen und Monate gedulden müssen, bis sie wirklich im Handel erhältlich sind.

Kein Vorwurf an die Hersteller

Ihr merkt schon: Die CP+ 2021 war in diesem Jahr verdammt langweilig und ich muss ein bisschen darüber schmunzeln, dass im Moment von fast allen Herstellern die gleichen Aussagen kommen. Aber kann man den Unternehmen da wirklich einen Vorwurf machen?

Nicht so wirklich. Keiner der Hersteller hat sich die Coronakrise und die derzeitigen Probleme in den Lieferketten, die ohne Frage existieren, ausgesucht. Genauso wenig haben sich die Unternehmen gewünscht, dass die CP+ in diesem Jahr nur virtuell abgehalten wird und damit stark an Bedeutung verliert.

Trotzdem, hier und da ein paar mehr relevante Informationen wären aus meiner Sicht durchaus wünschenswert gewesen. Hoffen wir, dass die CP+ 2022 wieder etwas spannender wird, auch wenn die großen Zeiten der Fotomessen mit Sicherheit vorbei sind.

Tags
guest
16 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Cat

Ja die Japaner kungeln u kegeln zusammen und lassen nichts klares, nicht wahres, nichts logisches nach draußen. Wirklich peinlich.
Canon sagt alle echten Neuheiten ab u verschiebt sie anscheinend ins zweite Halbjahr – weil sie nicht wieder in der Kritik stehen wollen, dann nicht liefern zu können.
Nikon scheint für mich einfach nur nachzuahmen, was andere schon haben. Optisch sicher sehr gut, aber ideenlos. Dabei einfach eine Z500 für 2500€ und Z7500 bringen und die Post geht ab. Dazu 4/10-24 mm und 4/16-55 mm.
Sony bedient zu sehr den Videomarkt u muß jetzt endlich mit Objektiven, A7000 und RX10 einen echten Schritt vorwärts machen.
FujiFilm braucht seine H2 und Teles.
Olympus und Panasonic brauchen Glück.

Red and Gold

Ich denke Canon und Sony haben das schon ganz gut verstanden, dass die Zukunft mehr und mehr im Video liegt. Noch vor ein paar Jahren waren professionelle Videokameras für die meisten unbezahlbar. Heute drehen selbst YouTuber ihre Videos mit Kameras aus dem Cine Bereich. Bei Foto-Jobs wird gefragt, ob der Fotograf auch nebenbei filmen kann. Bei Film-Jobs wird gefragt, ob der Videograf auch Fotos nebenbei machen kann. Wer das nicht kann, wird eventuell weniger Aufträge bekommen. Sehr gute Hybrid-Kameras sind meiner Meinung nach extrem wichtig für die Hersteller. R5 und a1 zeigen da wo es lang geht. RX3 und C70 zeigen, dass auch mit “kleinem” Geld “Kinofilme” produziert werden können. Ich bin sehr zufrieden, was Canon und Sony da in den letzten 6 Monaten vorgestellt haben.

Ja und die Lieferprobleme. Was soll die Hersteller denn machen? Das betrifft ja leider sehr viele Firmen. Die Preise für Luftfracht sind explodiert. Alle setzen nun auf Seefracht aber es gibt nicht genügend Schiffe und nicht genügend Container um den Bedarf zu decken.

Robbi

Was sollte denn da auch kommen? Am veränderten Herstellerverhalten ging doch schon die CEBIT in Hannover kaputt und nun ziehen die Firmen bei Kamera anscheinend nach. Früher hielten alle Hersteller bis zu wichtigen Messen alle Produkte unter der Decke, bei der CEBIT reisten dann die Admins aller großen Konzerne an, haben sich dort an den Profitagen prächtig vollgegessen und ges……, es wurde sich über Neuheiten informiert und Geschäfte getätigt. Heute gilt die Devise “der frühe Vogel fängt den Wurm”. Was meint Ihr, wenn die Strategie von CANON aufgegangen wäre, die hätten die R5 Monate vor der SONY A1 heraus gebracht und hätten dann tatsächlich liefern können, da wäre aber Freude in der Kasse aufgekommen. Durch den Lieferengpass blieb dann eben nur ein “nehmen wir an, der Versuch wäre gelungen” übrig. Heute wollen alle Hersteller den Vorteil nutzen, die Neuerer vor der Konkurrenz abzuholen, da wartet keiner mehr auf eine Messe, die Messe wird heute ins Netz verlegt, zumal dort ja jeder seine Vorstellung ohne die Mitbewerber abhalten kann. Da nicht gerade Profifotografen die Mehrheit dieser Neuerer darstellt, sondern hier eher Kaufleute anzufinden sind, die bei Investitionen rechnen, dürfte auch klar sein, auf was der Markt schielt. Eben genau auf die… Weiterlesen »

Marcello

warst Du beim vollfressen und saufen denn dabei?

Robbi

nicht bei Kameramessen

Anders Varnaemen

Ich war oft dabei, bei Brother, Hitachi, Kyocera und anderen … vor zwanzig Jahren. Da teilten wir in der Firma die Cebit in zwei Teile. Einige fuhren die ersten Tage, einige die letzten. “Warum?” fragte ich, als ich neu war. “Weil das sonst niemand durchhält”, war die Antwort.

ccc

Die großen Messen werden zurückkehren. Hugh.

Lehrmann Rudolf

Wäre gut, glaube aber nicht mehr an eine Photokina in Köln…

joe

Was wird denn jetzt gerade so dringend Neues gebraucht? Canon hat mit der R5/R6 und der C70 geliefert, Sony mit der der A1, A7C, A7S III, FX3, Panasonic und Nikon haben auch geliefert, selbst Leica bringt Neues, einzig Olympus und Pentax hängen etwas hinterher. Dazu noch die vielen neuen Objektive und weiteres Zubehör. Warum ist die CP+ langweilig? Weil man nicht hingehen kann, die Sachen anfassen und ausprobieren, aber doch nicht weil keine bzw. wenig Neuheiten gezeigt werden. Ich fände es toll, all die neuen Kameras live zu testen und nicht am PC. Dass einige Neuheiten vorher präsentiert wurden und einige etwas später kommen hängt einzig und alleine mit Corona zusammen. Seid ihr gerade aktiv und unterwegs oder macht ihr home office, hockt zu Hause, wartet auf neue Aufträge oder hofft ihr auf Lockerung? Mit diesen Problemen haben auch die Kamera- und andere Firmen zu kämpfen! Also Mark locker bleiben!

Henry

Die digitale CP+ war völlig überflüssig. Jeder Hersteller kann und wird seine neuen Produkte besser auf seiner eigenen Homepage darstellen. Und für die Gerüchte haben wir entsprechende Internetseiten und Fachjournalisten, die sie in die Welt setzen und bewerten.

Cheryll

Dann ist doch alles gut. Wenn die eine so starke Nachfrage haben, können ,,die,, ja wieder Leute einstellen und neue Werke eröffnen.

BEN

Die Hersteller scheinen das umzusetzen, was viele hier immer wieder betonen. Man kann auch mit vorhandenem Equipment gut fotografieren und filmen. 😉 Es muss nicht jedes Jahr was Neues kommen. Außerdem hatten einige Hersteller gerade erst neue und interessante Produkte im Vorfeld der CP+ auf den Markt gebracht. Man kann inzwischen offensichtlich gar nicht mehr so schnell produzieren wie Neuigkeiten vorstellen.

Robin

Wie ist das großartige Ankündigungen von OMDS.
Laut pen-and-tell.de ist OMDS grad dabei, mittels Reperaturverhinderung, alte Olympuskunden über die Klinge springen zu lassen.
Stimmt das?

Robin

Aabeloy 4K Digitalkamera, die schlechteste Digitalkamera der Welt.
Sagt computerbild

Sabrina

Sind die Kamera-Hersteller nicht längst eine Abteilung von Chanel? Modische Accessoirs für den Mann mit dem Gespür für das Individuelle? Oder wurden die bereits an Glashütte weiterverkauft oder an Ferrero?

Robbi

an Ferrero sicherlich nicht, die dürfen keine alte Ware verkaufen!