Fujifilm Kameras

Fuji X-T3: Zahlreiche Pressebilder geleakt

Es sind einige Pressebilder der Fuji X-T3 im Netz aufgetaucht. Das Design entspricht weitestgehend dem der Fuji X-T2.

Bilder der Fuji X-T3

In Kürze wird Fujifilm mit der X-T3 eine neue High-End-DSLM vorstellen. Ein genaues Erscheinungsdatum scheint bereits festzustehen und auch zahlreiche technische Daten der Kamera sind bereits bekannt.

Nun gesellen sich zu den bisherigen Informationen noch einige geleakte Pressebilder, die die Fuji X-T3 in ihrer ganzen Pracht zeigen. Ein schneller Blick auf die Bilder zeigt: Im Vergleich zur X-T2 scheint Fujifilm am Gehäuse keine wirklichen Veränderungen vorgenommen zu haben! Und ganz offensichtlich wird die DSLM in zwei verschiedenen Farben auf den Markt kommen, Schwarz und Silber nämlich.

Keine Neuerungen am Gehäuse – gute Entscheidung von Fuji? Oder hättet ihr Verbesserungswünsche gehabt?


Die aktuellsten Fuji X-T3 News:


Tags
guest
22 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Michael R.

Ertappe mich gerade bei der Bildersuche “wer findet den Unterschied” 🙂 Der EVF scheint etwas vom Gehäuse abgehoben zu sein, der Dioptrieneinstellknopf am EVF hat wohl einen besseren Verdrehschutz erhalten und die drei Wählräder sind flacher geworden, alle nun mit 5x Rändelungsmuster. Sonst scheint alles beim alten zu bleiben, außer das “Made in Japan” fehlt. An der Batterie scheint man wohl festzuhalten, bin mal gespannt ob der VPB-XT2 auch noch passt.

Mirko

…es kommt ein neuer Griff und die Batterie soll wohl „Leistungsstärker“ sein

Alfred Proksch

Ich habe gerade meine „Scheidung“ von Canon bekannt gegeben.

Meine neue Partnerin wird die XT-3 werden. Sie wird mich in „Silber“ anstrahlen und mir viele wunderbar handliche Festbrennweiten mit Blendenring schenken. Welch wunderbare Zukunft!

Mirko

Gratulation und möge Dir die Kamera viel Freude bereiten

Marco

Diesen Schritt könnte ich mir auch gut vorstellen, allerdings besteht für mich kein Grund zur Eile. Ein paar Testergebnisse abzuwarten, wäre sicherlich auch nicht falsch.

Gustav

Ja die Silber-Ausführung ist sehr hübsch – bei Olympus gefällt mir sie auch gut ….
Schade das Sony bei den 7ern das auch nicht mal probiert ..

ruejo

Und bei mir ..wird’s wohl eine “Z” oder “R” (mit starker Tendenz Canon “R” ) oder …gar *Pana FV..? ;))
Mal abwarten..eine gute X-T1, langt mir. 😉
Spannung…:)
Beste Grüße.*

Rolf Carl

Ach, was für eine Wohltat, diese Fuji, leicht, hervorragend und mit leichten, tollen Objektiven im Angebot. Und dann im krassen Gegensatz dazu die klobigen, massiven und überteuerten Boliden und Monster der Konkurrenz, wie Nikon, Canon, Panasonic, Adapter inklusive. Ja, Vollformat, das muss einfach sein heutzutage, man ist ja wer und deshalb sollte man es auch zeigen. Deshalb; je grösser und wuchtiger, desto imposanter! Aber eben, die aussterbende Gattung DSLR hat eben auch Vorteile; man muss sich nicht um den Akku kümmern, der liefert einfach. Man kann in der Wildnis zwischen zwei Aufnahmen die Frisur am Spiegel checken, und wenn man mal auf den Auslöser drückt, muss man sich keine Sorgen um den Pufferspeicher machen, der ist einfach da. Und dann diese Fuji: leicht, schön anzuschauen, top Objektive, natürlich mit den bekannten Nachteilen einer Spiegellosen, aber dennoch ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Wenn mehr Frauen fotografieren würden, wäre Spiegellos überhaut kein Thema. Was will man da mit halbstarken Boliden von Nikon und Canon? Gut, mit der Panasonic kann man dann vielleicht noch Filmen, aber das konnte man bisher auch. Deshalb würde ich sagen Leute, kauft was das Zeug hält, gebt 10000 Euro aus für die Zukunft, in 3 Jahren seit ihr dann… Weiterlesen »

Mirko
Rolf Carl

Mirko, du hast den Durchblick, genau das meine ich; Bolide gegen Monster!

Mirko

Naja wenn die Gerüchte stimmen wird die neue GFX R auch kleiner ausfallen

Maratony

Du gibst dir den Namen “Fotoguru”? Ok…Na dann muss es wohl so sein…

Rolf Carl

Nur temporär, wenn ich gerade einen Geistesblitz habe. Unterdessen habe ich meinen Tantra wieder abgegeben …

Trevi

Vielen Dank für diesen Artikel und fürs Teilen dieser Fotos! Ich plane zwar nicht, in eine neue Kamera zu investieren, aber ich finde, dass die X-T3 von Fuji zumindest einmal von den angegebenen interessant ist. Und in Silber ist sie darüber hinaus ein Hingucker. Ich bin schon auf die Reviews und dergleichen gespannt.

Mplus

Schade. Ihr hätte ein paar Gehäuseverbesserungen gegenüber der XT2 gut getan. Na ja. Dann vielleicht bei der XT4

Mirko

was denn genau ?

Mace

Ich hätte mir die Displaymechanik der X-T100 gewünscht und evtl. einen etwas größeren Griff, ansonsten passt eigentlich alles.
Gut den Griff wird man wieder anschrauben können wie bei meiner X-T1.

Mirko

Mace,
ich glaube das man den Griff wieder leicht vergrößert hat

Alfred Proksch

Fuji hat in seiner Grundausrichtung alles richtig gemacht. Beste Bildqualität im Mittelformat kombiniert mit einem fantastischen beweglichen Sucher, die GFX. Alles mit einer logischen Bedienerführung.

Vollformat wird nicht angeboten, es wäre nicht viel kleiner und leichter als das Mittelformat.

Dafür eine durchdachte kleine leichte APSC Kamera die sich an Fotografen richtet, die XT-3. Für die Video und IBIS affine Kundschaft die X-H1. Dazu zwei Objektiv Reihen mir interessanten XF Festbrennweiten und lichtstarken Zoom Objektiven. Für die Einsteiger die XT-20 mit den XC Objektiven.

Fuji hat schon immer seine Fotografen Kundschaft mit außergewöhnlichen Kameras bedient. Fuji hat auch nicht den Druck anderer Hersteller weil der Konzern ganz und gar nicht auf die Fotosparte angewiesen ist.

Deswegen und weil die GFX so gut funktioniert werde ich mir nun noch das XT System zulegen.

PGS

Was sich heute so Mittelformat nennt. Diese Formate sind so groß, daß Kleinbildobjektive sie ausleuchten…

Alfred Proksch

Tilt/Shift Objektive sicher, vielleicht noch das eine oder andere Makro Objektiv, aber dann wird es eng mit der Vignettierung und den Randfehlern. Aber es gibt auch Ausgleichsadapter, möglich ist vieles. Gute Leistung ist etwas anderes.